Cornelius Gurlitt: 24 Melodische Etueden Op 201 In Allen Dur + Molltonarten

Daja

Daja

Dabei seit
30. Jan. 2007
Beiträge
67
Reaktionen
0
Hallo in die Runde!

Ich (40-jährige Wiedereinsteigerin) bin in der Beschreibung einer Etüdensammlung (von Heumann...) auf mehrere Stücke aus Gurlitts op. 201 gestossen. Da die Stücke ähnlich wie in Burgmüllers op. 100 fantasievolle Titel tragen, bin ich neugierig geworden, ob sich die Anschaffung dieser 24 Etüden lohnen würde.

Auf Youtube habe ich zwar einige Videos zu Gurlitt gefunden, aber die bezogen sich auf andere Opus, oder es war gar nicht erkennbar, aus welcher seiner Veröffentlichungen die Noten stammten.

Daher meine Frage: Kennt von euch jemand die Etüden aus Gurlitts Opus 201?
Wie sind sie vom Schwierigkeitsgrad her einzuschätzen? Und haben sie musikalischen Gehalt oder sind sie eher langweilige rein technische Studien?

Bin gespannt auf euer Antworten...
 
Daja

Daja

Dabei seit
30. Jan. 2007
Beiträge
67
Reaktionen
0
Nachtrag: Habe inzwischen zu Hause den gesamten Notenstapel von links nach rechts umgeschichtet und dabei nur ein einziges Stück von Gurlitt gefunden, das zudem noch ziemlich uninspirierend aussieht.

Besteht noch Hoffnung für Opus 201 (das gefundene Stück stammt nicht daraus)?
 
H

Hebi19

Dabei seit
5. Feb. 2009
Beiträge
198
Reaktionen
3
Hallo Daja

Erstmal Gruß vom Wiedereinsteiger zur Wiedereinsteigerin
Wenn in Deinem Notenstapel nur EIN STÜCK von Herrn Gurlitt auftaucht, kannst Du zumindest hier etliches mehr finden (leider aber auch nicht den OP 201):

Category:Gurlitt, Cornelius - IMSLP/Petrucci Music Library: Free Public Domain Sheet Music

Gurlitt scheint wirklich ne Menge einfache Sachen für den Einstieg geschrieben zu haben. Bei 24 Etüden in ALLEN Tonarten tippe ich eher auf schon etwas anspruchsvollere Sachen, ist aber wirklich ne reine Vermutung. Das Op 201-Heft scheint um die 10 Euro zu kosten - bevor man das ausgibt, wäre etwas Rückmeldung schon ganz gut.......

Ansonsten gibts bei IMSLP soviele Noten, dass ich aktuell das Geld lieber fürs Stimmen spare........

Spätnächtliche Grüße
Martin

edit: Nachtrag - bei Heumann wäre ich persönlich etwas vorsichtig, da ich mir nicht sicher wäre, ein "original" vor mir zu haben.

im übrigen schön, dass Du nach langer Zeit wieder auftauchst....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Daja

Daja

Dabei seit
30. Jan. 2007
Beiträge
67
Reaktionen
0
Danke, an das IMSLP hatte ich noch gar nicht gedacht, dabei ist es doch naheliegend, nach einem Komponisten, der schon über ein Jahrhundert tot ist, auch mal dort zu suchen. In seinem Fall sind ja sogar relativ moderne, pädagogische Ausgaben mit Fingersätzen drin!

Ganz allgemein täten die 10 € mir aber auch nicht weh - wenn ich dafür schöne Musik in deutlich gedruckten Noten auf gutem Papier bekomme.

Bei Heumann bin ich auch vorsichtig. Stücke, die von ihm vereinfacht wurden, klingen oft nur noch banal. Da ziehe ich extra-leichte Orginalmusik (auch von relativ unbekannten Komponisten) vor.
 
H

Hebi19

Dabei seit
5. Feb. 2009
Beiträge
198
Reaktionen
3
.... Da ziehe ich extra-leichte Orginalmusik (auch von relativ unbekannten Komponisten) vor.

Hallo Daja

Ich war mal in Köln in einer "rießigen" Musikalienhandlung gleich neben oder an der Fußgängerzone - waren glaube ich 4 Stockwerke Noten.....
Ihr seid ja nicht ganz so weit weg, vielleicht kann man dort den Gurlitt anschauen.......zum (blind) bestellen wärs mir ein bisserl zu gewagt.

So wie ich deine Beiträge verfolgt habe, bist Du ja schon 2007 wieder eingestiegen und hast doch etliche Jahre gelernt.....da müsste doch auch schon ein bisserl anspruchsvolles gehen??

Ich hab in Kindheit/Jugend gut 5 Jahre Unterricht gehabt und zum Schluss Kuhlau-Sonatinen und Bach Präludien und Fughetten gespielt. nach über 30 Jahren ohne Klavier bin ich vor etwas mehr als 3 Jahren mit Digi und 1/2 Jahr Unterricht wieder eingestiegen. Bach spiel ich immer noch, Kuhalu auch ab und an noch, dazu etliche Stilrichtungen von Romantik bis Gospel. Vor 2 Jahren habe ich ein schönes Heft von einem meiner Söhne zum Geburtstag bekommen: Notenbuch für Wolfgang von LEOPOLD Mozart - kleine Stücke, viel Menuet, Polonaise, und vieles andere mehr!!! Empfinde ich als so richtig schön über Einstiegsliteratur. Man kann ein Stück sehr gut in einer Woche üben.... -kannst ja mal bei IMSLP schauen, obs da auch den Leopold gibt und ein Stück ausprobieren - ist aber gar nicht Romantik oder Bartok-Richtung - eher viel Anklänge Richtung Spinett-Musik....

Martin edit: Rechtschreibung
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

pennacken

Dabei seit
10. Juli 2009
Beiträge
423
Reaktionen
7
Die Etüden von Gurlitt op. 201 sind für rund 10 € als gedruckte Ausgabe neu verfügbar und müßten über jede einschlägige Notenhandlung zu bekommen sein. Bei Notenbuch.de (wahrscheinlich auch bei anderen, wie continuo usw.) kann man in dem Heft blättern.

LG

Pennacken
 
Daja

Daja

Dabei seit
30. Jan. 2007
Beiträge
67
Reaktionen
0
Ich war mal in Köln in einer "rießigen" Musikalienhandlung gleich neben oder an der Fußgängerzone
Das muss Tonger gewesen sein. Da muss ich wirklich dringend mal hin...
So wie ich deine Beiträge verfolgt habe, bist Du ja schon 2007 wieder eingestiegen und hast doch etliche Jahre gelernt.....da müsste doch auch schon ein bisserl anspruchsvolles gehen??
:lol: Ja wenn ich seitdem nicht auf Blockflötenabwege geraten wäre... Das ist so viel geselliger als Klavierspielen - da jeder nur eine Stimme spielt, tut man sich sich fast automatisch mit anderen zusammen, damit es Musik wird und nicht nur Gedudel...

Nach erneuten ca. 3 Jahren Klavierpause bin ich also quasi Wiederwiedereinsteigerin und dümpele nach-wie-vor auf Anfängerniveau herum!
Notenbuch für Wolfgang von LEOPOLD Mozart - kleine Stücke, viel Menuet, Polonaise, und vieles andere mehr!!!
Das habe ich noch aus meinem Klavierunterricht in den frühen 80-er Jahren. Klar habe ich das bei meinen jeweiligen Wiedereinstiegsschüben auch mehrmals wieder aufgewärmt - ganz im Gegensatz zu "Der Junge Pianist 2" von Richard Krentzlin (einer Art Heumann-Vorläufer;)).
 
Daja

Daja

Dabei seit
30. Jan. 2007
Beiträge
67
Reaktionen
0
Stretta.de zeigt übrigens auch 3 Seiten Vorschau von dem Heft.
 
 

Top Bottom