Comptine d´un autre été

  • Ersteller des Themas Nicole_Nici
  • Erstellungsdatum

N
Nicole_Nici
Dabei seit
16. Aug. 2008
Beiträge
84
Reaktionen
0
Hallo ihr alle :),

wie der Titel schon sagt habe ich eine Frage zu den Lied "Comptine d´un autre été" von Yann Tiersen - und zwar wie schwer das Lied genau ist. Ich habe mir mehrere Beispiele auf Youtube angesehen. Eigentlich spielt die linke Hand ja das ganze (oder fast ganze) Lied über das gleiche und die rechte Hand sieht auch nicht sonderlich schwer aus. Aber ich kann das nicht besonders gut einschätzen und ich würde mir ungerne die Noten kaufen - die ja nicht besonders günstig sind - und dann doch wieder weglegen müssen. Ich spiele jetzt seit ziemlich genau 1 Jahr Klavier und kann z. B. das Menuett in G von Bach oder Arabesque von Burgmüller. Vielleicht könnt ihr mir ja sagen, nach wie vielen Monaten oder Jahren ihr dieses Stück spielen konntet, oder ob ihr es als noch zu schwer einschätzt und wo die Schwierigkeit bei diesem Stück liegt.
Würde mir die Wahl erleichtern ;)
 
C
classican
Dabei seit
11. Okt. 2008
Beiträge
311
Reaktionen
0
Vermutlich kannst du jetzt schon damit anfangen.
Die für Anfänger schwerste Stelle ist wohl die, bei der über die geradzahlige Begleitung die rechte eine ungerade Notenphrase spielt.
Aber wenn du dich davon nicht stören lässt und beim Zuasmmenspielen die Hände wie beim Getrenntüben hörst, sollte dir auch das kein Problem bereiten.
LG,
classican

PS:Im Kopf zählen hilft sicher ;)
 
S
SasaM
Dabei seit
2. März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
0
Ich habe mich auch mal mit ein paar Leuten über das Stück unterhalten und die meinten es sei wirklich schwer da man in der linken hand eine Melodie hat und in der rechten auch. Desweiteren hat man in der rechten hand zwei unterschiedliche anschlagsstärken so wie mir das gesagt wurde...

kannst es aber sicher probieren, nach nem Jahr ist schon einiges möglich!

lieben Gruß
Sasa
 
E
Emma
Dabei seit
13. Apr. 2008
Beiträge
563
Reaktionen
3
Wie die meisten hier habe ich auch die Noten, die linke Hand ist allerdings nicht einfach, sondern sehr "unbequem" zu greifen, ist nicht von den Noten so schwer sondern einfach wirklich von den Fingersätzen. Da kann man in der linken Hand schon mal einen Krampf kriegen. Ich krame es auch zwischendurch raus und finde es schlicht zu "unbequem" zu spielen, weiss aber natürlich dass es nur eine Übungsfrage ist, aber ich persönlich finde den "Walzer" der Amelie fast genauso schön und der ist schon einfacher. Und, aufgeschoben ist nicht aufgehoben, irgendwann spielen wir es doch alle (hoffe ich)!
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.772
Reaktionen
1.266
Ich habe mich auch mal mit ein paar Leuten über das Stück unterhalten und die meinten es sei wirklich schwer da man in der linken hand eine Melodie hat und in der rechten auch. Desweiteren hat man in der rechten hand zwei unterschiedliche anschlagsstärken so wie mir das gesagt wurde...

kannst es aber sicher probieren, nach nem Jahr ist schon einiges möglich!

lieben Gruß
Sasa
In der linken Hand ist da keine Melodie. Nur ein eintaktiges Begleitpattern, dass in überschaubaren Variationen ununterbrochen läuft.
Ich denke besonders, wenn man Anleitung durch einen Lehrer hat, ist das auch für fortgeschrittene Anfänger machbar :)

Faul wie ich bin, benutze ich für die linke Hand nur einen einzigen Fingersatz :D, nämlich 1-5;2;4-1;2 .

lg marcus
 
C
classican
Dabei seit
11. Okt. 2008
Beiträge
311
Reaktionen
0
In der linken Hand ist da keine Melodie. Nur ein eintaktiges Begleitpattern, dass in überschaubaren Variationen ununterbrochen läuft.
Ich denke besonders, wenn man Anleitung durch einen Lehrer hat, ist das auch für fortgeschrittene Anfänger machbar :)

Faul wie ich bin, benutze ich für die linke Hand nur einen einzigen Fingersatz :D, nämlich 1-5;2;4-1;2 .

lg marcus

Ich hab´s heute auch ausprobiert und die linke wie folgt gespielt:
1-5,2;4-1,2 , im nächsten Block dann stat 4-1 aber 3-1, dann wieder 4-1, dann wieder 3-1, dann geht es wieder von vorne los.
Das finde ich bequemer (kleinere Hand) und d es ein sich periodisch wiederholendes Schemata ist, lässt es sich auch sofort merken.
Gut´Nacht, und von diesem Stück soll sich bitte wirklich niemand nach einem Jahr entmutigen lassen,
classican
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P
Piana
Dabei seit
25. Juli 2009
Beiträge
66
Reaktionen
1
Hallo Nicole_Nici,

ich denke schon, dass du nach einem jahr klavierspielen dieses lied hinbekommst. ich habe mich auch schon daran versucht und spiele seit knapp 4 wochen klavier (ohne kl). allerdings komm ich mit dieser stelle, die hier schon angesprochen wurde, wenn die melodie in der rechten hand recht schnell wird noch nicht so richtig klar. aber bis dahin klappt es super. das der Fingersatz in der linken Hand unquem zu greifen ist, das stimmt schon, aber man gewöhnt sich dran. hab zum glück nicht ganz so kleine hände :)
versuch es einfach, du schaffst das schon ;) wenn du dir nicht sicher bist und dir die noten zu teuer sind, hab die bei mir auf dem pc. wenn du magst kann ich sie dir per email schicken.

lg
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.772
Reaktionen
1.266
Mephisto, es spielt keine Rolle welche Quelle du hier verlinkst, diese Musik ist und bleibt urheberrechtlich geschützt. ;)

lg marcus
 
B
BadGuyAlpha
Dabei seit
31. Aug. 2009
Beiträge
73
Reaktionen
0
Ersteinmal Hallo, bin Neu hier ;)^^

Das Lied ist ein schönes Lied, und ich würde sagen es ist ein ziemlich gutes Anfänger Lied sogar.
Also Lass dich nicht Unterkriegen, von schwieriegen passagen.
Ehrgeiz zahlt sich aus

Ich selbst kann das Lied auch spielen, da ich nun aber gelesen habe das es Urheberrechtlich geschützt ist, Frag ich vorher mal an wie das ist eine Midi. Datei dazu zu tauschen/freizugeben...etc... ist das auch verboten? oder darf man das. Wenn man das darf, kann man mich gerne per PN anschreiben, ich kann euch dazu eben schnell eine Midi dazu bauen. Am besten die midi mit Syntehsia nutzen, so lernt sichs am schnellsten. Wenn man nicht so der Star im Vom NotenBlatt spielen ist. Wobei da auch jedem zu empfhelen ist auch Noten lesen zu können ;)

Und ich weiss wovon ich rede, da ich erst seit 2 Monaten Klavier spiele, oder besser gesagt E-Piano (Yamaha Clavinova 320Clp-r)
Ich bin also auch noch absoluter beginner, aber ich hab 2 Stunden gebraucht um die komplette Notenfolge des stückes im Kopf zu haben.
ist also nicht sehr anspruchsvoll das Stück.
Und der rest lässt sich dann durch Übung ergänzen, erst Langsam... bis es sitz und dann etwas schneller, bis man bei 100% spielgeschw. ist.
Bei mir läuft es mittlerweile ziemlich Flüssig, ausser der "schnelle Part" den ich noch nicht in 100% gesch. spiele, stückchen Langsamer, aber im rythmus bleibend ;)

Also wenn ich als2 Monate junges Klavier Baby das kann, könnt ihr das sicherlich allemal ;) Viel Spass beim üben, und wie gesagt kann eine Midi dazu bauen.
 
P
Peri
Dabei seit
24. Aug. 2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
für fortgeschrittene Anfänger machbar :)

:lol: musste ich doch schmunzeln als ich das gelesen habe. Da kommt wieder die Frage auf, wann man kein Anfänger mehr ist...?

Hab mir dieses Lied als eines der vielen Ziele gesetzt. Ich liebe es...
Aber in zwei Wochen oder vier oder acht..?? Wohl kaum. Jedenfalls nicht so wie ich es mir wünsche!

Ich fang dann erstmal an ja?:rolleyes:

Greez


Peri
 
C
classican
Dabei seit
11. Okt. 2008
Beiträge
311
Reaktionen
0
Es ist wohl nicht verboten die Noten aus dem Kopf zu spielen wenn man das Stück im Radio gehört hat (oder ist es nicht prüfbar? ;))
Es dann auch selber zu notieren (nicht´s anderes ist ein midi oder eine mus.Datei) ist sicher auch nicht strafbar.Aber wenn du dann deinem Nachbar deine Patitur/Datei in die Hand legst, wie sieht es dann aus? Und wenn dieser sie dann auf einen für jeden zugänglichen Internetserver scant/lädt?
Wenn das illegal ist (ich nehm´es an), dann liegt es daran, dass man hier etwas ohne Erlaubnis reproduziert hat.Und wenn das so gewertet wird (auch das nehm´ich an), dann ist auch das Niederschreiben aus dem Radio nicht erlaubt.
Man kann es (wie in der Einleitung schon festgestellt) bloß nicht kotrolieren, geschweige von dir verbieten.
Wenn es zu dieses Thema noch weiteren Bedarf des Austausches gibt, würde ich aber bitten gleich einen neuen Faden aufzumachen ;)
 

B
BadGuyAlpha
Dabei seit
31. Aug. 2009
Beiträge
73
Reaktionen
0
Also das gehörte selbst spielen und das z.b. bei youtube hochladen ist soweit ich weiss nicht verboten, oke das mit der midi kann sein, da das ja dann eine Korrekte Lesbare wiedergabe der Notenfolge ist auf die ja das urheberrecht liegt.

Aber secunde ich lad grad mal mein Vid bei youtube hoch, also wo ich das selber spiele ohne midi^^
Ist recht gut geworden, ausser ein paar kleinen verspielern und den schluss vermasselt, aber hey ich bin wirklich ein anfänger und zum verdruss hab ich auch noch 2 schrauben in der rechten hand, welche meine rechte hand beweglichkeit sehr schwer macht, aber ich nutze das Klavier spielen nun quasi dazu um wieder wesentlich mehr beweglichkeit in meine rechte Hand zu kriegen ;)

secunde link kommt gleich, wems gefällt Freue mich über kritik und Lob ;)
aber nicht vergessen spiele wirklich erst seit 2 Monaten Klavier.

http://www.youtube.com/watch?v=sFAj8EflIwo
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P
Piana
Dabei seit
25. Juli 2009
Beiträge
66
Reaktionen
1
hi BadGuyAlpha,

mal davon abgesehen, dass die qualität deines youtube-videos nicht so gut ist und wenn man auch die patzer weglässt, finde ich, dass du die takte 5 bis 8 (natürlich auch bei der wiederholung) etwas zu schnell spielst. ein bisschen mehr gefühl, wenn ich bitten darf :p
ansonsten find ich's schon recht gut, dafür dass du erst 2 monate spielst. hast ja bestimmt schon in meiner vorherigen antwort gelesen, dass ich erst seit 4 wochen spiele und bekomme einfach die stelle ab takt 19 nicht hin. hab das auch erst mal beiseite gelegt und spiel erst mal was anderes (was leichteres). versuche mich später noch mal dran.

lg
 
B
BadGuyAlpha
Dabei seit
31. Aug. 2009
Beiträge
73
Reaktionen
0
Ja in Perfektion kann ich das noch lange nicht, ;)
Und ja das mit dem gefühl stimmt schon, muss ich allgemein noch viel daran arbeiten, wie man bestimmt sehen kann bin ich recht SportlichKräftig gebaut, und das fällt garnichtmal so Leicht mit soviel Kraft in dem Armen Gefühlvoll zu spielen und dazu halt noch die Schrauben in der rechten Hand. Aber werd weiter daran arbeiten um es iwan dann auch mit Seele spielen zu können.
Hab mir für den Anfang erstmal die 2 Stücke "The River flows in you" und Comptine d'un..." aussgesucht... ich wollte nicht mit Alle meine Entchen(Easy) beginnen^^

Was ich dir aber dennoch empfehlen würde, wobei man dabei nicht das Notenlesen und nach Notenspielen vernachlässigen darf, ist synthesia, das ist so eine Art "Guitar Hero" für Piano da hat man eine Tolle übersicht über die Tastenfolgen und bei bedarf in der 16dollar vers. auch die dazugehörigen Noten für die stücke die man da abspielt.
Eigentlich ist das prog ein spiel, sollte man aber nicht als Spiel benutzen, sonst wirst wahrscheinlich iwan schwierigkeiten dabei haben ohne das prog dabei laufen zu lassen zu spielen, also auswendig lernen sollte man aufjedenfall^^
Das schöne ist halt, man kann dort MusikGeschw. und Pause Modifiezieren so das man sich quasi immer wieder abschnitte einprägt.
Und es gibt jede menge Stuff im net dazu... also du kannst quasi jede xbeliebige midi datei dort drinne abspielen, am sinnvollsten aber halt Piano stücke... und es gibt auch viele viele beginner stücke sowie Hardcore 12 min beethoven sonata21 oder rachmaninov op53 etc... da gibs einfach alles.

Aber das wie man Lernen will ist glaub ich jedem selbst überlassen, und ich schweife vom thema ab, sorry dafür.
 
P
Piana
Dabei seit
25. Juli 2009
Beiträge
66
Reaktionen
1
na ja, du kannst ja noch etwas an dem lied feilen. wäre ja langweilig, wenn man alles gleich perfekt könnte ;)
kann mir gar nicht vorstellen, dass es schwer fällt gefühlvoll zu spielen, wenn man recht kräftig gebaut ist. aber wenn du das so schreibst, wird es schon stimmen :) mit den schrauben ist sicherlich hinterlich. kommen die wieder raus oder bleiben die drin? (ich weiß gehört nicht zum thema, bin aber neugierig)
"The River flows in you" kannte ich noch nicht. hab's gerade mal angehört, find's auch sehr schön. muss ich mir mal merken. aber ich denke mal, wenn du schon "Comptine d'un ..." spielen kannst, dann dürfte doch "alle meine entchen" kein problem für dich sein :lol:

ist schon interessant was es alles so für programme gibt. aber ich denke, ich bleibe dann doch lieber beim guten alten notenlesen. trotzdem danke für den tipp. die abfolge der tasten ist nicht das problem. notenlesen kann ich auch recht gut. mit dem bass-schlüssel ist manchmal nicht so leicht, aber es bessert sich. mein problem ist mit der linken hand die melodie gleichmäßig weiterzuspielen während sich meine finger der rechten hand viel schneller bewegen. kann das noch nicht so richtig koordinieren. aber das wird bestimmt irgendwann.
 
B
BadGuyAlpha
Dabei seit
31. Aug. 2009
Beiträge
73
Reaktionen
0
Das hängt dann von der Disziplin und dem Ehrgeiz ab ob man besser wird.
Keine Ahnung kenne nicht viel KlavierSpieler pers., die dazu auch noch viel kraft in den Armen habe, von daher fehlt mir da der vergleich.

Aber aus meiner sicht kann ich aufjedenfall sagen das es manchmal doch nicht einfach ist Grobe Tumpe Kraft, Grazil einzusetzten. das muss auch ersteinmal gelernt werden. Aber auch das liegt letztendlich am Lernwillen und am Ehrgeiz und vorallem an der zielsetzung^^ ;)

Ja die schrauben müssten eigentlich schon längst draussen sein, die Hand, bzw der kleine Finger und dadurch zieml8ich in mitleidenschaft gezogen der Ringfinger sind einfach so verhunzt, das ich bevor ich angefangen habe Klavier zu spielen den kleinen Finger kaum noch bewegen konnte und dadurch der ringfinger auch sehr unbeweglich geworden war. das war schon so extrem das ich den kleinen Finger als Störendes laster an meiner hand angesehen habe und manchmal mit dem gedanken gespielt habe den finger weinfach amputieren zu lassen.
Aber die seit dem Klavierspielen wird es immer besser und der finger ist wieder um einiges nützlicher und bewegliche rund der ringfinger dadurch auch. Ich werd warscheinlich nie auf die 100% beweglichkeit kommen, aber ich denke es ist jetzt schon besser als wenn Finger weg machen lassen ;)

Und auch das ist abhängig vom Ehrgeiz, Disziplin und vom Ziel.^^

mh ja Alle meine Entchen... kann ich schon spielen, aber das hört sich dann auch so an wie Alle meine Entchen^^ gibt da ja Profis die machen dir aus sowas fast einen Chart Schlager^^
 
C
CroBenji
Dabei seit
16. Jan. 2009
Beiträge
60
Reaktionen
0
also ich fand es ziemlich leicht, da die linke hand wirklich immer das gleiche spielt. Mit ein bisschen übung klappt es sicher! :cool:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N
Nicole_Nici
Dabei seit
16. Aug. 2008
Beiträge
84
Reaktionen
0
Oh, so viele Antworten. :o :)
Danke für die Tipps. Die Noten habe ich jetzt bereits und werde dann auch bald mit dem Stück beginnen. Aber vielen Dank für das Angebot mit den Noten, Piana.

LG Nici
 
P
Piana
Dabei seit
25. Juli 2009
Beiträge
66
Reaktionen
1
hi nicole_nici,

das freut mich, dass du dir die noten zugelegt hast und jetzt mit dem stück beginnen kannst. wünsch dir dabei schon mal viel spaß ;)
hab's mir vorgestern auch mal wieder angeschaut (hatte es erst mal weggelegt gehabt, weil ich nicht weiter kam) und siehe da, die schnelle stelle kann ich jetzt schon viel besser. fehlt nicht mehr viel und ich hab's :)

lg
 
Viola
Viola
Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.343
Reaktionen
222
Hi BadGuyAlpha!!!

DAS finde ich einfach NUR GUT!!! So sollte man an das Klavierspiel drangehen, frisch munter, mutig und gut gelaunt!!! (Der Ärgerer am Schluss war ja hoffentlich nur Kosmetik sozusagen ein: bitte bitte haut mich jetzt nicht... völlig unnötig!) Das zeigt: wo ein Wille, da ein Weg! Meine schlechteste Schülerin hat mir "plötzlich" nach den Osterferien dieses Lied vorgespielt, mit winzigen Händen. Da habe ich mich totaaaal gefreut! Also, die/der ThreadstellerIn hat uns allen hier eine Lektion verpasst, wie man die Dinge NICHT angehen braucht: zögerlich, verschämt, unsicher... wozu das?!

Es ist doch einfach so, man beginne mit dem ersten Ton und wenn man ihn kann, versuche man den zweiten... usw. Man darf auch mal scheitern, doch die Freude, ein Stück mal anzuchecken ist einem dann trotzdem gegeben!

Alles Liebe

Viola
 
 

Top Bottom