Bechstein Flügel: war billig, aber Seriennummer komisch, Fälschung?

anne2501

anne2501

Dabei seit
30. Nov. 2014
Beiträge
60
Reaktionen
13
Hallo,
darf ich eine Frage stellen an die Fachmänner und Fachfrauen unter Euch:

Ich habe voller Vorfreude einen Bechstein C-Konzertflügel bei Ebay (sorry, es erschien mir wie eine Gelegenheit) gekauft, für nur 12.000 EUR!

Als Laie machte der auf mich einen neuwertigen, tollen Eindruck!

Nur passt nun die Seriennummer überhaupt nicht zu dem Modell, laut Seriennummer müsste der von 1910 sein. Und nach dem Foto ist das doch ein relativ moderner Konzertflügel. Wie kann das sein?

Ist das eine Fälschung?

Was meint Ihr?

Gruss Anne
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    221,9 KB · Aufrufe: 186
  • 3.JPG
    3.JPG
    287,5 KB · Aufrufe: 167
  • 6.JPG
    6.JPG
    293,8 KB · Aufrufe: 158
  • 5.JPG
    5.JPG
    286,8 KB · Aufrufe: 157
C

Curby

Guest
Du hast den einfach so gekauft? Ohne anzuspielen? Ohne anzusehen? Du musst Geld und nerven haben.

1910 kommt hin. Der wird einfach (in Polen) überarbeitet worden sein.

Betrachte deine Investition als Lehrgeld. Wobei selten sind auch mal gute Instrumente dabei.

Vorher immer ansehen, schlau machen und nachdenken :super:
 
anne2501

anne2501

Dabei seit
30. Nov. 2014
Beiträge
60
Reaktionen
13
...ich fand den Preis halt ziemlich günstig und ich dachte das wäre ein Schnäppchen.

Alle älteren Bechstein Flügel sehen aber doch ganz anders aus, was die Beine und das Notenpult betrifft? (ich habe schon einen M aus den 20er Jahren) Und das seitliche goldene Firmenlogo haben die alten doch auch nicht?
 
C

Curby

Guest
...ich fand den Preis halt ziemlich günstig und ich dachte das wäre ein Schnäppchen.

Alle älteren Bechstein Flügel sehen aber doch ganz anders aus, was die Beine und das Notenpult betrifft? (ich habe schon einen M aus den 20er Jahren) Und das seitliche goldene Firmenlogo haben die alten doch auch nicht?

Dazu kann ich nichts sagen. Aber die alten Beine und Notenpult mögen viele nicht leiden und die werden daher oft gegen moderne Varianten getauscht. Ich weiß außedem nicht, bis wann diese Teile verbaut wurden.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.351
Reaktionen
21.580
Alle älteren Bechstein Flügel sehen aber doch ganz anders aus, was die Beine und das Notenpult betrifft?
Dann schau Dir mal meinen an, der ist von 1879 und hat neue Beine, Lyra und Notenpult!


Der kam auch über Ebay und hat "nur" 4900,- gekostet. Trotzdem habe ich mir den vorher zusammen mit einem Klavierbauer angesehen.
Deiner sieht zwar modern aus; das sagt aber nichts über das Alter aus. Er hat halt, was man so den Bildern entnehmen kann, neuen Polyesterlack, neue Saiten, Neue Hämmer usw. bekommen...ist also überholt worden (und dabei werden oft auch die Schriftzüge mit aufgeklebt). Das rechtfertigt auf jeden Fall schon mal den Preis. Aber ob er auch so klingt wie Du Dir das vorstellst?
Ist denn keine Altersangabe bei der Anzeige dabei? Und ist das auf dem Rahmen überhaupt die Seriennummer? Bei meinem steht die auf dem Reso-Boden.
Du kannst Glück aber auch richtig Pech haben. 12.000 € ohne Anspielen....das ist echt mutig! :-D

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf Deinen hoffentlich bald folgenden Bericht.
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
19. Jan. 2011
Beiträge
2.105
Reaktionen
2.026
Hallo Anne, muss nicht sein, dass du damit "reingefallen" bist, erst mal sieht ja alles sehr ordentlich aus. Letztlich kommt, es ja darauf an, dass dir Klang und Spielart gefallen, wie ist es damit?
Noch ein Tipp: Wenn der Flügel dort stehenbleiben soll, wo er steht, die Heizung dahinter nur sehr sparsam einsetzen... ;-)

Es grüßt
Die Drahtkommode
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.887
Reaktionen
7.031
Wer irgendetwas - Flügel, Auto, Schmuck - ungeprüft gebraucht für schlappe zwölftausend Mäuse per Internet kauft, verdient nur hämische Kommentare. Er hat alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann.

Oh mein Gott....

CW
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.783
Alle älteren Bechstein Flügel sehen aber doch ganz anders aus, was die Beine und das Notenpult betrifft?

Mit dem Instrument ist seit 1910 sicher einiges gemacht worden.
schulterzuck.gif
Muss doch nix heißen. Da hat halt irgendwann mal jemand die "alten Beine" zu hässlich gefunden und ausgetauscht. Würde ich ehrlich gesagt auch machen, ich hasse diese runden, plumpen Dinger.

Wenn er nicht nur schön aussieht, sondern auch schön klingt und sich gut spielen lässt, ist doch alles wunderbar. Und falls er doch einige Ecken und Kanten hat, lässt Du da einen Fachmann ran und der macht Dir ihn passend.

Glückwunsch zu dem schönen Instrument!
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
189
Da ist vermutlich gar nichts gefälscht, die Seriennummer ist angegeben und das ist ein Modell vor dem 2. WK.
Versteigert wurde er von Kalisz aus, dort wurde er auch überarbeitet.
 
C

Curby

Guest
Bei einem Fernabsatzgeschäft (und ich gehe davon aus, dass dieses eines ist, wir können ja die ANzeige bei Ebay sehen) hast du meines Wissens nach natürlich ein 14 tägiges Rückgaberecht!

Nur so als Hinweis. Steht ja auch in der Anzeige "14 Tage Widerufsrecht".
 
Wiedereinaussteiger

Wiedereinaussteiger

Dabei seit
1. Feb. 2011
Beiträge
1.989
Reaktionen
1.088
laut Seriennummer müsste der von 1910 sein. Und nach dem Foto ist das doch ein relativ moderner Konzertflügel. Wie kann das sein?
Es gibt durchaus Flügel, die noch wieder 40 Jahre älter sind - und praktisch genauso aussehen wie heutige Flügel. Das sind in der Regel die "einfachen" Modelle, die "plain" genant wurden z.,B. in den USA. Meiner ist von 1877 und sieht auch nicht nach so furchtbar ururalt aus. Der ist für Uneingeweihte praktisch nicht von aktuellen Flügeln zu unterscheiden, obschon er 137 Jahre auf seinem Buckel hat. Dies als ein Hinweis betreffs "Stylings" von Flügeln nach irgendwelchen zeitgenössischen und oder modischen Kriterien.

Noch ein zweiter Hinweis: ein C-Flügel ist kein "Konzertflügel". Diese Größe nennt man Semikonzerter, früher auch "Parlor Grand" oder "Salonflügel", wenn sie ca. 200 bis 240 lang sind. Nach landläufigem Verständnis sind Instrumente ab 240 cm Konzertflügel, und kleinere nur dann, wenn sie vor 1850 gebaut wurden und die längsten Flügel des jeweiligen Herstellers zu ihrer Bauzeit sind.
 
anne2501

anne2501

Dabei seit
30. Nov. 2014
Beiträge
60
Reaktionen
13
Es gibt durchaus Flügel, die noch wieder 40 Jahre älter sind - und praktisch genauso aussehen wie heutige Flügel. Das sind in der Regel die "einfachen" Modelle, die "plain" genant wurden z.,B. in den USA. Meiner ist von 1877 und sieht auch nicht nach so furchtbar ururalt aus. Der ist für Uneingeweihte praktisch nicht von aktuellen Flügeln zu unterscheiden, obschon er 137 Jahre auf seinem Buckel hat. Dies als ein Hinweis betreffs "Stylings" von Flügeln nach irgendwelchen zeitgenössischen und oder modischen Kriterien.

Noch ein zweiter Hinweis: ein C-Flügel ist kein "Konzertflügel". Diese Größe nennt man Semikonzerter, früher auch "Parlor Grand" oder "Salonflügel", wenn sie ca. 200 bis 240 lang sind. Nach landläufigem Verständnis sind Instrumente ab 240 cm Konzertflügel, und kleinere nur dann, wenn sie vor 1850 gebaut wurden und die längsten Flügel des jeweiligen Hersteller
Da ist vermutlich gar nichts gefälscht, die Seriennummer ist angegeben und das ist ein Modell vor dem 2. WK.
Versteigert wurde er von Kalisz aus, dort wurde er auch überarbeitet.

Okay
 
anne2501

anne2501

Dabei seit
30. Nov. 2014
Beiträge
60
Reaktionen
13
Okay - ich lasse es lieber bleiben. Hab ja schon einen schoenen, aber kleinen 20er jahre bechstein m fluegel. Den hatte ich in letzter minute vor der neuen lackierung und besaitung retten koennen (waere im preis inklusive gewesen). Bestimmt klingen die neu lackierten usw ganz anders.

Danke fuer die ganze menge nette antworten!!

Ganz ungewohnt fuer internetforen!
 
Wiedereinaussteiger

Wiedereinaussteiger

Dabei seit
1. Feb. 2011
Beiträge
1.989
Reaktionen
1.088
ja, hier das FORUM ist schon nicht schlecht. aber lege dir erstmal einen alten Benz W126 zu (280 S bis 560 SEL, Baujahr 1979-1991)... :-D
 
anne2501

anne2501

Dabei seit
30. Nov. 2014
Beiträge
60
Reaktionen
13
ja, hier das FORUM ist schon nicht schlecht. aber lege dir erstmal einen alten Benz W126 zu (280 S bis 560 SEL, Baujahr 1979-1991)... :-D


Verstehe nicht ganz was du meinst..?

ich bin aus der streichinstrumentenbranche und bei uns sind die alten deutlich begehrter als die neuen, teurer, und die lacke spielen fuer den klang eine erhebliche rolle. beispielsweise kann schon eine duenne schellackschicht auf dem originallack die alte geige in meinen ohren toeten. eine vormals singende geige singt dann nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
anne2501

anne2501

Dabei seit
30. Nov. 2014
Beiträge
60
Reaktionen
13
Dann schau Dir mal meinen an, der ist von 1879 und hat neue Beine, Lyra und Notenpult!



Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf Deinen hoffentlich bald folgenden Bericht.

Nette Fotos in dem Video! :-) Deiner hat auch das, wofuer ich die Bechstein so liebe: den unschuldigen, reinen Klang oben. Und die moeglichkeit, klangwelten zu fabrizieren (Schostakowitsch!)
Deiner hat auch noch eine romantische Komponente Mitte und unten, da ist meinr eher nussig und klarer. man kann so viele unterschiedliche klaenge machen!

achso, den polnischen hab ich sein lassen. Das ist mir zu weit fuer einen Versuch und ihr habt mich ueberzeugt. ausserdem bin ich ja eigentlich mit meinem derzeitigen uebergluecklich.

ich versuch mal die tage eine klangprobe von meinem bechstein m fluegel aus den goldenen 20ern aufzunehmen. bei bechstein hat man mir mal gesagt das seien die besten

mondscheinsonate hab ich mir grad noten bestellt. ist doch die mondscheinsonate? das kann man sicher herrlich dark spielen das ist die dunkle seite des mondes

gruss anne
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Curby

Guest
Okay - ich lasse es lieber bleiben. Hab ja schon einen schoenen, aber kleinen 20er jahre bechstein m fluegel. Den hatte ich in letzter minute vor der neuen lackierung und besaitung retten koennen (waere im preis inklusive gewesen). Bestimmt klingen die neu lackierten usw ganz anders.

Danke fuer die ganze menge nette antworten!!

Ganz ungewohnt fuer internetforen!

Weise Entscheidung. Sonst wärs nur die Katze im Sack geworden.
 
 

Top Bottom