Aktueller Inhalt von maxe

  1. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    Achwo, Du hast Recht, danke aber Tschechisch ist schwere Sprache :-), wobei Opa und Uropa von ihr sich doch als KuK-Österreicher betrachteten.
  2. maxe

    Klavier spielen auf REISEN

    Diese musikalisch bewegende Fragestellung lässt sich i.d.R. ganz einfach klären: Überall auf der Welt freut sich die Kirche über Klavierspieler, die zu gegebener Zeit die kirchlichen Gebäude auch musikalisch lebendig gestalten. Es wird je nach Örtlichkeit also E-Piano, Harmonium, Orgel und...
  3. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    wenn man von der recht nahe an Steinway gelegenen "Nachempfindung" mal absieht, gibt es sogar jetzt schon so einen Konzerter, der übrigens officielles Wettbewerbsinstrument bei Tschaikowski-Wettbewerb war: http://www2.yangtzeriver-pianos.com/?lang=en (sogar recht hochpreisig, UVP nur 20% unter...
  4. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    Gauf @altermann, das wäre aber wie überall, da muss man bei Elektrogeräten immer mit rechnen... Nennt man das nicht geplanten Verschleiß, oder so? Gauf ! :017:
  5. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    Was würde es denn nützen , wenn Dir hypothetisch gesagt würde, dass Frau Zuzana Petrofva das im wesentlichen bestätigen könnte? Sollen jetzt notariell beurkundete Aussagen eingepflegt werden, um deinen sinnwidrigen Beweisdrang zu befriedigen? Wobei selbst dann, die Wut vermutlich an Frau...
  6. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    Die Boesendorfer schlingelieren auch etwas an anderer Stelle, da wird einerseits behauptet, jedes Instrument benötige 6 Jahre Bauzeit, im Kleinergedruckten steht dann, dass in diese Zeit die HolzTROCKNUNG einberechnet wurde, aha, so werden aus 300h 6Jahre gestreckt. :-) PS: Ein Artikel der...
  7. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    "Bösendorfer fokussiert sich weiterhin auf die exklusive Fertigung von knapp 300 Instrumenten pro Jahr, die in akribischer Handarbeit ausschließlich in Österreich gefertigt werden." https://www.boesendorfer.com/de/ueber-uns/wiener-klavierbaukunst Rechtlich gesehen läßt das durchaus noch einige...
  8. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    Man kann auch die leckerste Kirsche in den falschen Hals bekommen, mir ging es gar nicht direkt um Bösendorfer, sondern um Petrof und nebenbei um Yamaha um zu zeigen, dass möglicherweise diese Firmen so tolle Qulität liefern können, dass man sie möglicherweise sogar im absoluten Premiumsegment...
  9. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    M.E. habe ich die Dinge genau richtig verstanden, weil ich explizit an sachkundiger Stelle nachhakte, aber selbstverständlich kann ich auch vielerlei Irrtümern unterliegen und sage deshalb extra für Dich @Tastenscherge, das sind nur meine unbeachtlichen Privatmeinungen , alle Angaben ohne Gewähr ;-)
  10. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    Das weiß ich, aber wir wollen sagen, immer noch besser , als die meisten Leute die schon Mühe haben, ein paar Inventionen ruckelfrei vorzuspielen und kaum mehr als eine handvoll Instrumente länger bespielten.... Aber es gibt auch, vereinzelt ;-), versierte Amateure, die einen guten soliden...
  11. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    "Standardisierung und ständige Optimierung derjenigen Teilschritte in der Produktion, die nicht zwingend einen bestens geschulten Mitarbeiter erfordern, eine Notwendigkeit." Ganz genau, nur tun einige Asienverächter so, als wenn genau das Gegenteil besser wäre, also auch das letzte Schräubchen...
  12. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    Grundsätzlich ist das unbestreitbar, denn nur der gute Musiker kann überhaupt schon mal alle technisch relevanten Verprobungen vornehmen, an denen der weitüberwiegende Teil der Amateure schon aus spielerischen Gründen scheitert. Dass über Jahrzehnte in unzähligen Stunden unermütlich...
  13. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    Im Internet wird die Recherche nichts nützen, man muß sich schon die Mühe machen, selbst, also persönlich, geeignete Quellen zu befragen und zu bewerten: Ich bin nach meiner Quellenlage zu obigen Hinweisen gekommen, die ich als durchaus sehr belastbar halte, da sie von sehr sachkundigen...
  14. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    auch heute lohnt es sich zu recherchieren, welchen unmittelbaren Anteil Yamaha an aktuellen Bösendorfer Klavieren hat oder anstrebt...
  15. maxe

    Vorbehalte gegen Pianos aus industrieller Fertigung

    Du kennst das Theater doch.... feiner, besser, exakter, langlebiger, wärmerer Klang, besseres Material usw. usf.
Top Bottom