netti weint die Träne


netti
netti
Dabei seit
31. Okt. 2006
Beiträge
421
Reaktionen
8
Hier meine Aufnahme von heute Nachmittag. Sorry... bisher habe ich trotz audacity und lame encoder das wav-File von meinem mp3 Player nicht umgewandelt gekriegt. Mein Mann hats auch aufgesteckt....die Programme behaupten den Filetyp nicht zu kennen... ts...

Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Umwandlung.

Bis dahin btte ich Euch, das File von hier zu holen und offline zu hören. Ich danke für Euer Verständnis schonmal im voraus. Wie schon gesagt... lieber Klavier als Computer ;-)

Die Träne von netti:
http://www.badongo.com/file/4927215

Ich koche gerade für die Familie...meine Kommentare zu Euren Interpretationen kommen bald.

Bestgelaunte Grüße, dieser Workshop hat Spaß gemacht und die Träne ist einfach und trotzdem knifflig... hätt ich beim Ansehen der Noten nicht gedacht.
Wieder was gelernt hat

netti:)

Änderung 30.10.: Jetzt klappts mit mp3

Hier die Träne Version 1

[mp3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1193805554.mp3"]dddddddddd[/mp3]



Träne Version 2 (wie Download oben): da Versionen ähnlich, lasse ich das mal sein, es sei denn, es will das noch wer hören ;-). Will ja auch keinen Webspace verschwenden.

Danke an alle, die mir geholfen haben.
Gruß
netti
 
Ingrid20000
Ingrid20000
Dabei seit
26. Apr. 2006
Beiträge
641
Reaktionen
0
schöne Aufnahme, die ist so richtig schön traurig deine Träne, - wirklich gelungene Interpretation :)
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
11
Ich habe festgestellt, daß bei mir der Download erst möglich ist, wenn ich die Seite neu lade. Dann geht es aber weiter, der Download hat endlich auch geklappt.

Netti, deine Version finde ich auch sehr schön. du malst ja sehr intensiv mit dem Tempo.

Was mir bei deiner und Ingrids Version auffällt ist, daß ihr nach dem ersten Ritardando überhaupt nicht absetzt, es klingt in den nächsten Takt weiter. Da war aber der Ausgangspunkt für meine Entscheidung, überhaupt kein Haltepedal einzusetzen, es ist ja auch Geschmacksache.

Ich finde es nicht störend, keine Beeinträchtigung, aber es fiel mir halt auf.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Hallo netti,

nach etlichen Versuchen hab ich es jetzt auch geschafft, deine zweite Träne von diesem bongo-Dingsda runterzuladen.

Nun, nachdem ich deine tolle erste Version ja schon kenne, sticht als erstes der tontechnisch bessere Sound ins Ohr - autsch :)

Sonst gefällt aber sogar die erste Version besser, da hast du wohl intuitiv genau das richtige Tempo und rubato getroffen - sie klingt natürlicher als die zweite, in der die Spontanität durch das Bemühen um sauberes und notengetreues Spiel ein bißchen leidet. Aber trotzdem sehr, sehr schön und gefühlvoll. Wie gesagt, allein vom Ansehen der Noten hab ich die Qualität des Stücks (der Komposition) ziemlich unterschätzt.

Respekt für die tolle Leistung!

Haydnspaß
 
netti
netti
Dabei seit
31. Okt. 2006
Beiträge
421
Reaktionen
8
Haydnspaß, ja, mir gefällt meine erste Version auch besser. Aber Himmel, was hab ich mich gestern auch übelst und andauernd verspielt... war dann froh eine einigermaßen hängerlose Version hinzubekommen.... tja.

Und vielen Dank, dass du dir die Mühe mit dem Runterladen gemacht hast. :)
 
netti
netti
Dabei seit
31. Okt. 2006
Beiträge
421
Reaktionen
8
Guendola,

das mit dem Ritardando in den nächsten Takt habe auch bemerkt, und wenn ich das abstelle, kommt die ganze Träne ins Stocken... war beim Spielen ganz eigenartig. Irgendwie höre ich das auch so, dass es da weiter geht, auch wenn man es abgesetzt spielt. Dann habe ich es so gelassen und mich nicht weiter um Änderung bemüht.

Auch bei Deiner Version 'höre' ich einfach weiter, auch wenn du absetzt, komisch, oder?

Da im Klavierunterricht mir aber öfter mal vorgehalten wird, ich würde Melodiebögen nicht richtig zuende bringen, sollte ich darauf mal mehr achten, das zu hören, was man hört und nicht das , was ich meine zu hören... äh... verständlich?

Gruß
netti
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
11
das mit dem Ritardando in den nächsten Takt habe auch bemerkt, und wenn ich das abstelle, kommt die ganze Träne ins Stocken...

Ich hatte das vorher schon mal in einem Impromptu von Schubert geübt. Ritardando und danach klang es zunächst so, als ob ich neu Anfange. Ich kann nicht genau sagen wie, aber man muß das Timing ausprobieren, bis es sich richtig anfühlt, Pause kürzer oder länger machen. Irgendwann paßt es, obwohl das Metrum verschoben ist.

Auch bei Deiner Version 'höre' ich einfach weiter, auch wenn du absetzt, komisch, oder?
Ich habe ganz verschämt nachgehört, nachdem ich hier gepostet hatte :oops: Ich habe nur abgesetzt aber die Pause ist nicht da. Die Melodie will einfach weiter. Es ist auch schwer, vor der Wiederholung überhaupt nur abzusetzen.
 
 

Top Bottom