Kinder Klavierschule Ernst David Wagner


Felix
Felix
(ehemals Datenvegetarier)
Dabei seit
9. Aug. 2016
Beiträge
408
Reaktionen
627
Anfang 20. Jh., neu bearbeitet von Max Paul Heller, Verlag Richard Birnbach, Berlin.
"Eine gründliche Anweisung zum Klavierspielen für Lehrer und Lernende, insbesondere in Rücksicht auf die dem Unterricht ihrer Kinder sich widmenden Mütter"

Bei dem Untertitel konnte ich natürlich nicht widerstehen. Es sind ältere Aufnahmen, bei denen ich teilweise geschnitten habe, das steht dann in der Beschreibung. Manchmal habe ich es mit dem Tempo etwas übertrieben, Moderato und so. Aber ihr wißt ja, wie das mit den jungen Ungestümen ist, sehen eine seidige Kantilene und machen ne Etüde draus.
Die Noten sind jeweils in der Beschreibung zu finden. Die fehlenden Nummern sind vierhändige Stücke oder simple Tonleitern.

Die Forumssoftware wandelt den Link um, man landet nicht auf der Liste; deshalb füge ich ihn so ein:
Code:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLlV0KStd6qe_GuhlotI4QfXBWMW8yD-3N
 
Zuletzt bearbeitet:
Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
463
Reaktionen
433
Anfang 20. Jh., neu bearbeitet von Max Paul Heller, Verlag Richard Birnbach, Berlin.
"Eine gründliche Anweisung zum Klavierspielen für Lehrer und Lernende, insbesondere in Rücksicht auf die dem Unterricht ihrer Kinder sich widmenden Mütter"

Bei dem Untertitel konnte ich natürlich nicht widerstehen. Es sind ältere Aufnahmen, bei denen ich teilweise geschnitten habe, das steht dann in der Beschreibung. Manchmal habe ich es mit dem Tempo etwas übertrieben, Moderato und so. Aber ihr wißt ja, wie das mit den jungen Ungestümen ist, sehen eine seidige Kantilene und machen ne Etüde draus.
Die Noten sind jeweils in der Beschreibung zu finden. Die fehlenden Nummern sind vierhändige Stücke oder simple Tonleitern.

Die Forumssoftware wandelt den Link um, man landet nicht auf der Liste; deshalb füge ich ihn so ein:
Code:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLlV0KStd6qe_GuhlotI4QfXBWMW8yD-3N
Ah, sehr hübsch! 😄👍🏻 Die Stücke und Bearbeitungen decken sich ziemlich mit meiner alten Klavierschule von Richard Krentzlin, Der junge Pianist.

„Was ist des Lebens höchste Lust“ daraus hört sich auf meinem Kawai Toy Piano so an 😆:

 
Albatros2016
Albatros2016
Dabei seit
13. Aug. 2019
Beiträge
5.082
Reaktionen
6.476
Danke für für die schönen Einspielungen, da sind ein paar nette Stückchen dabei. Ich hab mir heute gleich mal spaßeshalber die kleine Etüde Nr.65 als Übung für Läufe und zum Blattspielüben auf das Pult gestellt.:-)
 
Wiedereinsteigerin38
Wiedereinsteigerin38
Dabei seit
3. Juli 2020
Beiträge
463
Reaktionen
433
Danke für für die schönen Einspielungen, da sind ein paar nette Stückchen dabei. Ich hab mir heute gleich mal spaßeshalber die kleine Etüde Nr.65 als Übung für Läufe und zum Blattspielüben auf das Pult gestellt.:-)
Diese Klavierschulen sind Zeitdokumente, mit den Kinder- und Volksliedern und den Bearbeitungen der Opernarien, aber ich mag‘s! Hat irgendwie Charme und geht ins Ohr. 😊 Für mich noch Kindheitserinnerungen an meine Klavierschule, die damals schon uralt war. Ich finde es auch zum Blattspielen nett und habe von Krentzlin beide Hefte. Eine gleichaltrige Freundin hingegen ohne Vorerfahrung fand es eher altbacken… Jedenfalls kann mich in der linken Hand kein gebrochener Dreiklang schrecken, das wird wirklich geübt 😉
 
Felix
Felix
(ehemals Datenvegetarier)
Dabei seit
9. Aug. 2016
Beiträge
408
Reaktionen
627
@Wiedereinsteigerin38 du beschreibst das sehr schön, das sind auch für mich die Gründe, diese zerschlissenen Bände hervorzuholen. Aus der Zeit ähneln sich die Klavierschulen auf goldige Weise. Operntranskriptionen zur Abendunterhaltung waren anscheinend Verkaufsargument :006:. Ohne die stets verfügbare unentrinnbare Zerstreuung hatte die Hausmusik einen anderen Stellenwert.
Es ist auch bezaubernd, die ganzen Eintragungen zu lesen und sich vorzustellen, wie einst daran geübt wurde. Ab und zu entdeckt man mal ein Geschwisterchen, oder sich selbst, wie man da saß, vor langer, langer Zeit ...
 
 

Top Bottom