Hampshire Pianos - Alte Flügel restaurieren ohne Verlust an Altsubstanz


OE1FEU
OE1FEU
Dabei seit
17. Okt. 2017
Beiträge
1.505
Reaktionen
1.404
Hier mal eine Reihe von Videos, die die 4 Jungs von Hampshire Pianos aus Masschusetts beim der Arbeit zeigen. Ich war hingerissen davon, mit welcher Akribie sie alles daran setzen, einen Flügel nicht nur originalgetreu wiederherzustellen, sondern das mit aller Macht unter Beibehaltung von möglichst viel Originalsubstanz des Instruments tun.

Eine ihrer Spezialitäten ist der Wiederaufbau von Resonanzböden, wobei der Fokus darauf liegt ihnen wieder Spannung und eine Wölbung zu geben. Hier zunächst einmal ein paar Endergebnisse, unter anderem ein Steinway Centennial von 1876, den ich dort auch schon bewundert habe:

View: https://www.youtube.com/watch?v=x2MGQ_hcJr8


Den berühmt-berüchtigten Glockenflügel von Blüthner habe ich nur in der Ecke aufrecht stehen gesehen, aber sie haben ein paar Videos mit einigen Details erstellt:

View: https://www.youtube.com/watch?v=N6yQLrqUn1U

View: https://www.youtube.com/watch?v=CiNvkEVsxHw

View: https://www.youtube.com/watch?v=sje6hTRIXXk


Was jetzt folgt ist die Dokumentation des Wiederaufbaus eines 100 Jahre alten Mason&Hamlin CC Konzertflügels. Dort wird genau beschrieben, wie sie das Teil auseinanderzunehmen, ohne dabei dem Material irgendeinen Schaden zuzufügen. Das ist Work In Progress; die Anfangsschritte, also Herausnehmen des Bodens und Ablösen des Rippen haben sie mir live vorgeführt. Ich war baff.

View: https://www.youtube.com/watch?v=793twgEdcAY
 
Zuletzt bearbeitet:
Drahtkommode
Drahtkommode
Dabei seit
19. Jan. 2011
Beiträge
2.112
Reaktionen
2.037
Vielen Dank für die Links, ich schau sie mir später in Ruhe an. Leider wird besonders in den USA ja eher die "Restaurierung" nach dem Motto "was nicht neu aussieht, wird neu gemacht" betrieben, nicht nur, was Instrumente angeht.
 
 

Top Bottom