Grundrauschen aus Boxen von D-Pianos Standard ? Bspw. YAMAHA CLP-675 ?


L
Leo-NRW
Dabei seit
21. März 2019
Beiträge
3
Reaktionen
6
Ein freundliches "Hallo" an alle gleichgesinnten Freunde von Tasteninstrumenten !

Mein erster Post hier im Forum, da ich nach nunmehr 20 jähriger Abstinenz, endlich den Wiedereinstieg über ein YAMAHA CLP-675 gewagt habe.

Nach ausgiebigen (Spiel-)Proben bei ortsansässigen Klaviergeschäften, ist die Wahl letztlich auf Grund verschiedener Wünsche und Merkmale zugunsten des oben genannten Modells gefallen.

---------------------

Nun zu meinem Problem bzw. der generellen Anfrage:

Habe das Piano erst seit 2 Tagen (Neuware OVP - wurde vor 1 Wo. bei YAMAHA bestellt). Was mir allerdings sofort nach der 1. Inbetriebnahme aufgefallen ist, das im Hintergrund über die Lautsprecher ein gewisses Grundrauschen zu hören ist, sobald das Piano eingeschaltet und aktiv ist. Dieses EndstufenRauschen ist NICHT abhängig vom Mastervolume, sondern gleichbleibend (auch bei der leisesten Lautstärkeregelung zu vernehmen). Über die Kopfhörer ist das Geräusch wiederum nicht mehr zu hören.

Leider habe ich das Geräusch im Geschäft beim Probespielen, vermutlich wegen der nicht gänzlich ungestörten Geräuschkulisse, kein einziges mal bewusst wahrgenommen.

Die Klassiker wie Bspw. Phase/Nullleiter wechseln mittels Umdrehen 230V Stecker, DECT und WLAN Strahlung im Raum testweise deaktivieren usw. habe ich ausprobiert, bevor ich mich vertrauensvoll an den ausliefernden Händler gewandt habe.

Dieser teilte mir nun mit, dass D-Pianos generell ein gewisses Rauschen sozusagen ab Werk mitbringen. Sollte ich allerdings weiterhin damit unzufrieden sein, so bestellt er auch gerne den YAMAHA Support für mich nach Haus.

Nun stellt sich mir die Frage, ob das tatsächlich so sein muss, oder ob mein Neugerät eventuell einen Defekt hat bzw. Einstellungsbedarf am Piano besteht.

Über ein Feedback der erfahrenen D-Piano Community hier würde ich mich freuen und verbleibe mit musikalischen Grüßen

Leo aus NRW
 
Zuletzt bearbeitet:
mberghoefer
mberghoefer
Dabei seit
30. März 2018
Beiträge
1.141
Reaktionen
1.553
Hallo,
habs eben an meinem Kawai CN-37 ausprobiert - da rauscht oder brummt auch bei voller Lautstärken-Einstellung rein gar nichts. Der Geräuschpegel ist eingeschaltet identisch zu ausgeschaltet.
An deiner Stelle würde ich das reklamieren.
Viele Grüße & Toitoitoi
Matthias
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
23.648
Reaktionen
23.445
Hatte das CLP 440. Da hat auch nichts gerauscht. Eingeschaltet klang wie ausgeschaltet.
 
Martin49
Martin49
Dabei seit
20. Mai 2018
Beiträge
335
Reaktionen
291
Kawaii CS-8. Wenn ich mit dem Ohr ganz nah an die Hochtöner herangehe, dann gibt es ein sehr leises Grundrauschen, das auch mit der Lautstärkeeinstellung variiert. Aber bereits bei ca. 30 cm Abstand höre ich nichts mehr, und im Alltag (wo die Ohren sowieso weiter weg sind) ist mir es noch nie aufgefallen.

Ich vermute Defekt.
 
Gelöschte Mitglieder 10077
Gelöschte Mitglieder 10077
Dabei seit
13. Sep. 2015
Beiträge
3.380
Reaktionen
1.818
Dieser teilte mir nun mit, dass D-Pianos generell ein gewisses Rauschen sozusagen ab Werk mitbringen.
Das ist in der Tat normal. Genauso normal ist, daß man es bei einer Stereo-Tischhupe weniger rauschen hört, die kann ja auch wesentlich weniger laut.

Nun stellt sich mir die Frage, ob das tatsächlich so sein muss, oder ob mein Neugerät eventuell einen Defekt hat bzw. Einstellungsbedarf am Piano besteht.
Thermisches Rauschen ist einfach ein Ergebnis der hohen Verstärkung mit relativ günstigen Analog-Bauteilen in Kombination mit sechs Lautsprechern mit je 50 W Verstärkerleistung. Mit einem deutlich vierstelligen Aufpreis wäre das technisch nochmal schöner zu lösen, aber in dem Preisbereich warten schon Hybrid-Instrumente auf ihre Käufer.
 
stoni99
stoni99
Dabei seit
26. Nov. 2016
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.598
Ich habe auch das 675er. Habe noch kein Rauschen festgestellt.
 
L
Leo-NRW
Dabei seit
21. März 2019
Beiträge
3
Reaktionen
6
Hallo und besten Dank schon mal für die ersten Antworten !

Wie ich nun nachlesen durfte, scheint es unterschiedliche Erfahrung zum Thema "Rauschen" beim D-Piano zu geben.

Zuerst bin ich davon ausgegangen, dass man dieses Rauschen eventuell beim 675er wegen dem 3 Wege-System und der oben liegenden Hochtöner stärker wahrnimmt als bei 2 Wege Pianos mit exklusiv nach unten gerichteten Lautsprechern. Andererseits hätte ich das von einem Hersteller, der parallel auch noch im HiFi HighEnd Bereich unterwegs ist nicht unbedingt erwartet.

Nachdem ich aber nun die Antwort vom letzten Beitrag gelesen habe, werde ich wohl den Vorschlag des Händlers annehmen und den YAMAHA Außendienst bemühen. Danke nochmal hierfür @ stoni99 !!!

Btw. macht auch eine Taste der Klaviatur ein "Klick- bzw. Knackgeräusch" was die anderen 87 Tasten nicht machen. Da lohnt sich ja schon der Besuch des Technikers, auch wenn ich im Hinblick auf ein Alter von 3 Tagen gerne drauf verzichtet hätte.

Wie es weitergeht werde ich bei Interesse hier gerne wieder posten. Bis dahin wünsche ich Euch erst einmal ein erholsames Wochenende und verbleibe bis demnächst

Leo aus NRW
 
Zuletzt bearbeitet:
Riesenpraline
Riesenpraline
Gesperrt
Dabei seit
31. Aug. 2016
Beiträge
919
Reaktionen
330
das im Hintergrund über die Lautsprecher ein gewisses Grundrauschen zu hören ist, sobald das Piano eingeschaltet und aktiv ist
Hast du es mal in einen anderen Raum gestellt?
Würde zumindest alle potentiellen Fehlerquellen ausschließen.

Ein Techniker wird dir vermutlich sagen, dass es normal ist.
Der kann da mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch nichts machen.

Wahrscheinlich hat ein Chinese beim Zusammenbau ein fehlerhaftes Bauteil gegriffen, was nun das etwas stärkere Rauschen verursacht.

Würde es in jedem Fall umtauschen und ein anderes bestellen, solange du noch Widerrufsrecht hast (auch wegen des Tastenklickens).
 
Zuletzt bearbeitet:
hyp408
hyp408
Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
899
Reaktionen
373
Ich würde die Kiste zurückgeben und mir eine neue holen. Ist offenbar eine Montagsproduktion (Rauschen und klickende Tasten) ….

Grüße Hyp
 
claclavier
claclavier
Dabei seit
14. Okt. 2018
Beiträge
256
Reaktionen
398
Kann mich nur dem Rat der vorhergehenden Beiträgen anschließen. Zurückschicken.
Benutze auch das CLP 675 und in meinem Klavierzimmer rauscht höchstens die Heizung.
 

L
Leo-NRW
Dabei seit
21. März 2019
Beiträge
3
Reaktionen
6
Hallo @ all !

Besten Dank für die vielen Kommentare. Hier mal der aktuelle Status:

Das Piano wurde durch den Händler OHNE vorgeschaltete Reparatur nunmehr über YAMAHA gegen ein Neues getauscht, da es bereits bei Ankunft bzw. Erstinbetriebnahme defekt war.

Bis hierher so weit alles gut...

… alle 88 Tasten arbeiten nun auch ohne Störgeräusche
... das sporadisch auftretende Fremdgeräusch aus den Lautsprechern KURZ nach Einschalten existiert bei dem neuen Gerät auch nicht mehr
aber ein Grundrauschen in den Spielpausen (auch bei komplett runtergeregelten Mastervolume) ist auch bei dem 2. Gerät noch vorhanden ;-(

Wie gesagt 230 V Phasentausch und selbst eine testweise Stromversorgung via Verlängerungskabel direkt vom Stromverteilerkasten, Deaktivierung DECT und WLAN im Haus, etc. führen nicht zur Abhilfe. Einzige Lösung ist den Kopfhörer einzustecken... Dann ist Stille...

Tippe nach wie vor, dass ein Grundrauschen bei D-Pianos nicht ganz untypisch ist, es aber beim 675er wegen der zusätzlich nach oben abstrahlenden Hochtöner noch intensiver wahrnehmbar ist.

Werde noch mal ein wenig recherchieren, ob es ggf. doch modellspezifisch oder produktionszeitraumabhängig ist.

@ stoni99 und @ claclavier: könnt Ihr mir vielleicht bitte eine kurze Info dazu geben, wann in etwa Eure Pianos produziert bzw. erworben wurden ?

@ all: Wenn ich was Neues erfahre, poste ich es gerne wieder hier. Bis dahin viele Grüße

Leo aus NRW
 
Zuletzt bearbeitet:
T
Tastensucher
Dabei seit
13. Aug. 2008
Beiträge
305
Reaktionen
223
Beim CVP 709 ist unabhängig von der Lautstärkereglung ein Grundrauschen an allen Lautsprechern wahrzunehmen, allerdings so leise, dass man dies nur hört, wenn man mit dem Ohr direkt am Lautsprecher ist.
Noch höre ich ganz gut, auch wenn man im fortgeschrittenen Alter nicht mehr alle Frequenzen wahrnimmt.
 
claclavier
claclavier
Dabei seit
14. Okt. 2018
Beiträge
256
Reaktionen
398
@Leo-NRW,
Ich habe das CLP 675 im Januar 2018 gekauft. Habe in meinen Kaufunterlagen nicht erkennen können wann es hergestellt wurde.

Was ich aber festgestellt habe, nachdem es etwas wärmer wurde und ich die Heizung in meinem Klavierzimmer ausgeschaltet habe. Bei mir rauscht es auch leicht.
Es ist nicht schlimm, ich muss mein Ohr nah hinhalten dann kann ich es auch hören. Es stört mich zwar nicht, aber ich wundere mich das ich es bislang nicht wahrgenommen habe.
Was hast du noch für gute Ohren das du das hören kannst?

Ich habe eine leichte Hörbeeinträchtigung seit einem Konzert mit Puplic Enemy, Derek B, und als dritte Krachmachertruppe Run DMC.

Das kann der Grund sein weshalb ich das Rauschen nicht beachtet habe. Ansonsten funktioniert das D. P. wunderbar.
 
 

Top Bottom