Zwar schon irrelange angemeldet, aber immer noch nicht vorgestellt...

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von Die Pianistin, 10. Sep. 2007.

  1. Die Pianistin
    Offline

    Die Pianistin

    Beiträge:
    88
    Hallo zusammen

    Ích bin zwar schon seit geraumer Zeit in diesem Forum als "Die Pianistin" aktiv, aber trotzdem habe ich mich immernoch nicht vorgestellt. Und da man ja doch wissen möchte mit wem man es zu tun hat, habe ich beschossen, mich nun endlich mal hinzusetzen und ein paar Sätze zu meiner Person zu schreiben.

    Also ich heiße Stefanie, bin 17 Jahre alt und komme aus Erlangen. Mit dem Klavierspielen habe ich verhältnismäßig spät begonnen, nämlich erst mit 10 Jahren, aber auch erst nachdem ich knapp ein Jahr meine Eltern anbetteln musste, es mir doch bitte zu erlauben. Das ausschlaggebende Erlebnis war ein Sommerfest auf dem ein Stück auf Klavier gespielt wurde. Mir war sofort klar, dass ich auch so spielen möchte und sofort damit beginnen möchte Klavier zu lernen. Ich habe meine Mutter mal gefragt, warum ich so lange betteln musste, bis ich endlich durfte und sie erklärte mir, dass sie dachten, dass es nur eine Laune sei, die sich schnell wieder lege. Außerdem ist ein Klavier ja doch eine Anschaffung, die etwas kostenspieliger ist. Im Nachhinein kann sie diese Ansicht bezüglich der Laune nicht nachvollziehen, da ich eigentlich noch nie der Mensch war, der unüberlegte Entscheidungen trifft, und eigentlich auch jemand bin, der seine gesteckten Ziele erricht.

    Naja, jedenfalls beschlossen wir das Klavier vorerst zu mieten, falls ich doch den Spaß and er Sache verlieren sollte(was aber nicht der Fall war: D) Meine Klavierlehrerin war total begeistert und ich machte große Fortschritte innerhalb kurzer Zeit.
    Zwei Jahre nachdem ich angefangen hatte, brach ich mir beim Ski- Fahren den Daumen. Es hieß also erst mal operiert werden und dann 6 Wochen Gips. Doch auch während dieser Zeit hörte ich nicht auf zu spielen, sondern nutze die Chance, da der Gips rechts war, meine linke Hand zu trainieren, die sowieso schwächer war als die rechte. Vermutlich ein häufiges Manko bei Rechtshändern. Als ich den Gips endlich ab hatte begann ich weiter zu spielen, was in der ersten Zeit verhältnismäßig mühsam war, da mein Daumen nach sechs Wochen Gips logischerweise zuerst völlig unbeweglich war. Aber mit der Zeit war alles wie vorher, bis zum letzten Jahr Ostern.
    Da verletzte ich mich ein zweites Mal: nur dieses Mal links. Ich habe mir die Kapsel angerissen und trotz Gips( dieses Mal sogar 8 lange Wochen) ist die Verletzung nie vollständig abgeheilt. Laut Diagnose, könne das bis zu 3 Jahren dauern, oder eben gar nicht abheilen .Da ich nicht spielen konnte, und der Unterschied zur rechten Hand noch größer wurde, hörte ich auf. Ich weiß im Nachhinein gar nicht, wie ich das von einem Tag auf den anderen konnte, wo ich mein Klavier über alles liebe.
    Jedenfalls ging es mir danach nicht besonders gut, meine Finger waren nicht mehr so flexibel, ich wollte keine Klaviermusik mehr hören ( hat mich einfach zu traurig gemacht, weil ich es selbst nicht mehr spielen konnte), und war einfach unausgeglichen. Nach vier Monaten jedenfalls , als ich mal wieder am Klavier vorbeikam;) setzte ich mich dann doch dran und spielte von Tschaikowsky den „April“ und zu meiner Überraschung klappte dieser mal abgesehen vom Ziehen im Daumen ganz gut. Also spielte ich den ganzen Nachmittag durch, mal mit weniger mal mit mehr Schmerzen.

    Naja und seitdem spiele ich wieder Klavier :D Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es schön öfters schleifen lasse und auch nicht täglich dazu komme zu spielen. Aber ich über neue Stücke und bin besser geworden. Schmerzen habe ich zwar immer noch ab und zu aber seltener. Ich habe ein Schiene verschreiben bekommen, die ich manchmal nachts tragen soll, damit die Hand einfach öfters ruhig gestellt wird, weil sie nicht mehr so belastbar ist. Ohne Klavierspielen könnte ich glaube ich nicht leben, für mich ist es ein Bestandteil meines Lebens geworden ( wie sentimental das klingt;)) Ich hatte mich in diesem Forum angemeldet um interessante Gespräche zu führen und Gleichgesinnte zu treffen, und ich wurde bis jetzt nicht enttäuscht So meine Text ist jetzt doch länger geworden als Vorgesehen, aber ich hoffe, dass jetzt jeder (vor allem Amfortas;)) ein wenig über mich informiert ist.

    Liebe Grüße
    Steffi
     
  2. nikOld
    Offline

    nikOld

    Beiträge:
    233
    hallo Steffi..

    ein gleichaltriges mädchen hier im forum - was für tolle neuigkeiten^^

    Ich hab mir deine Geschichte aufmerksam durchgelesen und bewundere deine zielstrebigkeit.. sich zwei mal an einem finger zu verletzen ist für uns klavierspieler ziemlich hart.. ich weiß nicht wie ich an deiner stelle gehandelt hätte.. Hut ab!

    Kannst du ev. mal ein bisschen über deine derzeitigen stücke ein bisschen was erzählen, würde mich ziemlcih interessiern, was eine gleichaltrige Person so drauf hat^^ :)

    lg nikOld
     
  3. Die Pianistin
    Offline

    Die Pianistin

    Beiträge:
    88
    Hi

    schön dass sich so schnell jemand gemeldet hat, v.a. im gleichen alter:) ich spiele derzeit eine n walzer von chopin(gehört zu meinen lieblingskoponisten) udn ansonsten wiederhole ich ein paar sonaten von beethoven.

    außerdem entdecke ich gerade schumann für mich. ich übe im moment die träumerei, leider nicht ganz einfach, wobei die technik immer noch einfacher ist, als das ganze "locker, leicht" zu spielen. was spielst du denn grade und wie lange spielst du schon?

    also dann, schönen abend noch
    steffi
     
  4. Madita76
    Offline

    Madita76

    Beiträge:
    457
    Willkommen

    Hallo Steffi,
    ein herzliches Willkommen auch von mir!

    Ich freu mich, mal ein Forumsmitglied aus der Nähe zu begrüßen. Viel Spaß weiterhin mit der Klaviermusik!
    Madita
     
  5. Die Pianistin
    Offline

    Die Pianistin

    Beiträge:
    88
    hallo madita,

    vielen dank für die nette begrüßung. du hast ja geschreiben dass du aus der nähe kommst, aus welchem eck bist du denn?

    ciao steffi
     
  6. Madita76
    Offline

    Madita76

    Beiträge:
    457
    relativ aus der Nähe: s. Signatur "Wohnort"!
     
  7. Amfortas
    Online

    Amfortas Guest

    Danke für die Vorstellung.

    Ich freu mich nicht nur über eine Gleichaltrige, sondern auch über eine, die bei mir in der Gegend wohnt (wenn du mal Lust hast mit einem 4 jährigen vierhändig Klavier zu spielen, dann melde dich!!!)

    Spielst du noch andere Instrumente?


    Viel Spaß auch weiterhin am Klavier und hier im Forum


    oli
     
  8. Die Pianistin
    Offline

    Die Pianistin

    Beiträge:
    88
    Hallo Amfortas!!

    danke auch für deine nette begrüßung, also was andere instrumente betrifft ahbe ich mir als kind melodica, blockflöte und ein bisschen gitarre beigebracht. aber habe´mih dann doch fürs klavier entschlossen:D

    ich glaube du hattest auch schon mal einen aufruf gestartet weil du jemanden zum vierhändig spielen suchst, oder? ich hatte schon überlegt mich drauf zu melden, habe aber zur zeit irrsinnig viel zu tun. dau kommt, dass dieses jahr für mich die kollegstufe anfängt. aber sobald ich wieder mehr zeit habe, komme ih auf das angebot gerne zurück(falls es noch steht;))

    liebe grüße
    steffi
     
  9. nikOld
    Offline

    nikOld

    Beiträge:
    233
    guten morgen,
    ja mit chopin kenn ich mich auch sehr gut aus, da er auch mein absoluter lieblingskomponist ist.. er ist einfach der master. vor allem die etüden faszinieren mich :)

    welchen walzer spielst du denn? vielleicht den op.posthum e-moll, minutenwalzer op. 64 nr.1 oder nr. 2, oder op.posthum69-1 ..

    beethoven -sonate muss ich auch grad üben.. op.2 nr. 3 C-dur
    ein wenig vernachlässige ich sie grade^^

    ich spiel schon seit 7,8 jahren mittlerweile..

    lg
    nikOld
     
  10. Amfortas
    Online

    Amfortas Guest

    Das Angebot zum vierhändig spielen steht immer.

    Ich bin glücklicherweise vom Nachmittagsunterricht verschont (im G8 ist viel Nachmittag, da bin ich froh noch G9 zu sein), wodurch ich unter der Woche zum üben genug Zeit habe.
    Zum zusammen spielen wäre nur das Wochenende übrig, weil ich unter der Woche nur den Donnerstag nicht mit einer Aktivität (bisher) belegt habe.

    Vll. kommt es ja mal dazu, würde mich freuen.


    Melodica ist ein nettes Instrument. Hab ich gerne irgendwo dabei (Skilager, Kurse, Lehrgänge) um nicht ganz ohne Musik zu sein.


    oli
     
  11. Die Pianistin
    Offline

    Die Pianistin

    Beiträge:
    88
    @madita: sry, hatte das im profil wohl überlesen

    @amfortas: ich muss gestehen ich kann zwar noch melodica spielen, habe sie aber schon seit ner halben ewigkeit nicht mehr rausgekramt. schön dass das ngebot noh steht, ich komme gerne mal drauf zurück. wie war denn dein erster schultag?

    @nikOld: von chopin spile ich einen walzer in h-moll und den minutenwalzer op. 64 nr. 2 , naja, mehr oder weniger;) wie läufts denn mit beethoven, kommst du gut vorran?

    ganz liebe grüße
    steffi
     
  12. Amfortas
    Online

    Amfortas Guest

    Ich hab sie seit letztem April nicht mehr ausgepackt (die Melodica)

    Erster Schultag war ganz nett. Unsere Klasse ist auf 23 geschrumpft (4 Jungen nur noch) Und die, die mich und den andern Klassensprecher dauerhaft hintergangen hat und sich an keine regeln gehalten hat, ist jetzt Klassensprecherin.Ich hab sogar ein paar nette Lehrer. Das schlimmste momentan ist, dass mein Tisch wackelt ;)

    Und wie war deiner? (Bist jetzt dann 12., oder?) An welche Schule gehst du?

    Ich bin 10. und geh ans Heinrich Schliemann Gymnasium (Humanistisch/Sprachlich)


    oli
     
  13. Hacon
    Offline

    Hacon

    Beiträge:
    2.443
    Hi Steffi,

    das ist das erste was ich von dir gelesen habe. Muss ich wohl einige gute Beiträge verpasst haben.

    Welchen Walzer spielst du? Ich spiel auch grad einen von Chopin.

    Hier gibts ja wirlich einige in meinem Alter:D
    Welche Fächer hast du gewählt für die 12te?

    Ich hab 4 mal in der Woche Nachmittagsschule, aber so schlimm ist es eigentlich nicht.
     
  14. Die Pianistin
    Offline

    Die Pianistin

    Beiträge:
    88
    Hi

    @amfortas

    mein erster schultag war chaos pur, genauso wie der zweite. das mit den stunden ist eine riesen rennerei, vor allem wenn man wie ich LK an einer anderen schule hat. ich bin auf dem ohm-gymnasium, ein mathematisch-sprachlich-naturwissenschaftliches.

    naja, hoffe, die organisation klappt die nächsten wochen besser. wie läufts denn mit klavier?

    lg steffi

    @hacon

    zur zeit spiele ich den walzer in h-moll, einen näheren namen hat das stück soweit ich weiß gar nicht, muss mal anchsehen. ich muss aber auch zugeben, dass ich seit vorgestern nicht am klavier war, habe einfach keine zeit gefunden. wie alt bist du denn wenn du schreibst ich hätte ungefähr dein alter? und auswelcher ecke kommst du?
    ich habe mich in sachen LK für spanisch und kunst entschieden, hoffe, ich bereue die wahl nicht. gehst du auch noch zur schule?

    also dann, schönen abend noch
    steffi
     
  15. Amfortas
    Online

    Amfortas Guest

    Mit Klavier läufts im Großen und Ganzen gut. Ein paar Probleme mit meiner Lehrerin, weil ich nicht den selben Geschmack habe wie sie, aber das ist nichts schlimmes (für mich)
    Ich bezweifel übrigens, dass du große Freude hättest mit mir zu spielen. Bin Pianistisch gesehen erst 3,5. Also vll. nicht gut genug für dich (will ja nicht dass sich jemand langweilt)

    Und bei dir?


    oli
     
  16. nikOld
    Offline

    nikOld

    Beiträge:
    233
    @amfortas:
    hast du das schon mal in einem anderen thread zu sprache gebracht, das mit deiner lehrerin?
     
  17. Amfortas
    Online

    Amfortas Guest

    Ja, aber nur nebenbei, bei dem "Technik ja--Haydn lieber nicht" (so in der Art müpsste er heißen)
    Will aber daraus keine große Sache machen, weil da gehts nur ein wenig um Geschmack. Ist eher eine private Angelegenheit die ich jetzt hier nicht zu sehr erklären will.


    oli
     
  18. nikOld
    Offline

    nikOld

    Beiträge:
    233
    na das ging ja flott^^

    geht mir genau so. hab lieber ne erfrischende moszowski etüde als ein ewig langsames stück wie zb Träumerei

    lg
     
  19. Amfortas
    Online

    Amfortas Guest

    Darum geht es weniger. Nicht die Geschwindigkeit, sondern die Art. Aber ich will jetzt hier nicht über meinen Geschmack reden(falscher thread, gerne versuche ich ihn anderswo zu erklären oder per pn, wenn du etwas davon hast ihn zu kennen)


    oli
     
  20. Hacon
    Offline

    Hacon

    Beiträge:
    2.443
    Hi Steffi,
    ich komm grad auch kaum ans Klavier (pro Tag max. 1/2h) weil ich so viel Mittagsschule hab und danach noch lernen muss.
    Ich bin 17 Jahre alt, komme aus der Nähe von Stuttgart und gehe jetzt in die 12te Klasse.
    Ich hab Kunst, Bio und Englisch genommen. Aber es ist insgesamt alles schon richtig stressig, weil ich jetzt endlich mal angefangen hab was für die Schule zu tun und mich anzustrengen.

    gestresste Grüße,
    Hacon