Wortsammlung

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Ingrid20000, 15. Feb. 2007.

  1. Ingrid20000
    Offline

    Ingrid20000

    Beiträge:
    641
    Finde die sprachlichen Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland irre komisch. Neulich das Wort "klönen" das ich vorher noch nie gehört hatte und heute habe ich mit einem deutschen LKW Fahrer gesprochen, der hatte auch lauter so komische Worter auf Lager. Schon angefangen mit Brötchen statt Semmeln und lauter solche Sachen. Oder "Faschiertes" kennt ihr wahrscheinlich auch nicht. Dachte wir machen hier eine kleine Sammlung von
    "österreichisch - deutsch"
     
  2. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    "Klönen" kommt aus dem Norddeutschen, und ein gemütliches Plauderstündchen nennt man dort meines Wissens "Klönschnack".
    Aber die "Brötchen" sind offenbar nicht nur in Österreich, sondern auch im Norden unbekannt. Als meine Tante aus Hamburg mich hier im Rheinland besucht hat, wollte sie in der Bäckerei "Rundstücke" kaufen, da wusste zuerst keiner, was sie meinte. Dagegen ist das Wort "Semmel" zwar bekannt, aber das sagt hier niemand für "Brötchen".
    Ähnlich war es dann bei den "Teilchen", die sie "Kaffeestücke" nannte.

    "Faschiertes" habe ich noch nie gehört. Wat is dat?

    Gruß
    Tosca
     
  3. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Norddeutsch

    De Hamborger secht woll meist "Klönsnack".

    Hummel, Hummel
     
  4. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.768
    Semmel, Brötchen und Schrippen...ein ständiges Missverständnis. In Berlin sind Semmel=Doppelte und Schrippen=Brötchen. Noch lustiger wird´s in der Umgebung von Meiningen (aber wohl auch anderswo), dort nennt man das Ganze einfach "Weck" oder "Weckele".
    Rundstück ist auch mir neu, werde ich gleich morgen beim Becker mal ausprobieren. :)
     
  5. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Dann vergiss nicht, den Wäcker zu stellen.:)
     
  6. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Kommt ein Saarländer in die Bäckerei:
    "Sin die Weck weg?"
    "Die sin all all!"
    "Wer war dann do do?"
    "Vom Aldi die!"
    :lol:
     
  7. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Doppelte, d. h. zwei absichtlich aneinander gebackene Brötchen, heißen bei uns "Schösschen" (kurz gesprochenes "o").
    Schrippen kenn ich nit, wir schrappen nur die Möhrchen.

    Appetit anregende Grüße von
    Tosca
     
  8. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Und wer kennt Blechbrötchen?
     
  9. Fred
    Offline

    Fred Guest

    Das klingt mir sehr nach Eichkaterschweif, aber dass man den essen kann? Werde es gleich mal morgen, wenn ich auf die Pirsch gehe, ausprobieren.
     
  10. chief
    Offline

    chief Guest

    Dat hab ick ja mal wohl neigen secht.

    Sprichts dü Plattdütsch?

    Gruß Chief
     
  11. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.768
    :oops:
    @ Wuwei: Ooops, sowas auch...desch kömmt von die ganze Nachnahmen. :rolleyes:
     
  12. chief
    Offline

    chief Guest

    Danke Euch allen
    Ich bin am Saufen

    Gruß Chief
     
  13. Astrid
    Offline

    Astrid

    Beiträge:
    354
    Guten Morgen in die Runde,

    ich weiss noch, dass man (nur nicht in Berlin:D ) "Berliner" sagt zu diesen Teilen, die man z.B. Silvester isst. In Berlin heissen die nämlich Pfannkuchen.

    Und hier in Basel (wie das in anderen Kantonen ist, weiss ich nicht.....) gibt es Brötchen, die schmecken so wie Milchbrötchen, die heissen "Schwöbli" (kleiner Schwabe). Wobei in der Schweiz gleich alle Deutschen die Schwaben sind :D . Man sieht das hier nicht so eng ;)

    Es Grüessli
    Astrid
     
  14. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.768
    Richtig, in Berlin gibt´s keine Berliner. Wo ich herkomme (Meiningen) nennt man die Pfannkuchen "Grapfen".

    Und wer von Euch weiß denn, was "Thüringer Hüt´s" sind? ;)
     
  15. Astrid
    Offline

    Astrid

    Beiträge:
    354
    Momentan essen wir hier "Fasnachts-Chüechli"

    Ist so ähnlich zum aussprechen wie das klassische "Chuchichaschtli". Das ist allerdings nicht zum essen :p

    Liebe Grüsse
    Astrid

    P.S.: ob es wohl in Amerika "Amerikaner" oder in Kamerun "Kameruner" gibt ??? :D
     
  16. Die Pianistin
    Offline

    Die Pianistin

    Beiträge:
    88
    hi
    ich komme aus franken und habe demletzt in einem gespräch das wort "ratschen" benutzt was soviel wie plaudern oder lästern bedeutet. meine freundin, die aus norddeutschland kommt, hat mich nur entgeistert angeschaut, weil sie den ausdruck gar nicht kannte.:D

    lG steffi
     
  17. Astrid
    Offline

    Astrid

    Beiträge:
    354
    Ja, in der Schweiz heissen sie Wienerli. Und in Deutschland kenne ich sie unter Wiener Würstchen, oder?

    Und so kleine, dicke (Servelat in Deutschland?) heissen hier "Chlöpfer" :)
    Am besten überm Lagerfeuer gebraten!!

    Gruss
    Astrid
     
  18. Astrid
    Offline

    Astrid

    Beiträge:
    354
    Und mal an die Österreicher:

    heissen die Würste in Wien auch Wiener Würstchen?
    Und das Wiener Schnitzel????

    Gruss
    Astrid
     
  19. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Nein, lustigerweise essen wir in Österreich keine Wiener Würstchen, sondern "Frankfurter".
    Aber das "Wiener Schnitzel" heißt bei uns auch so.
    Gibt`s bei euch eigentlich KNÖDEL ?

    Da ist die Musik doch einfacher, denn wie heißt`s so schön: "Musik ist die Sprache der Menschheit".
     
  20. Astrid
    Offline

    Astrid

    Beiträge:
    354
    da muss ich leider passen Toccata,

    keine Ahnung wie die hier heissen (bin ja nur zugezogen, ursprünglich Berlinerin:) ), wird aber auf jeden Fall nicht so oft gegessen. Jedenfalls hier nicht, wo ich wohne. Hier isst man Röschti :)

    Gruss
    Astrid