Wollt mich nur mal vorstellen...

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von Keksi, 19. März 2006.

  1. Keksi
    Offline

    Keksi

    Beiträge:
    26
    Hallö!

    Hab vorhin in meinem Postfach ne nette Email bekommen von Klavier-wissen.de, wo ich förmlich dazu aufgefordert wurde, mal auf dem neuen Forum vorbeizusehen. Das hab ich dann prompt gemacht und siehe da, mir gefällts hier ganz gut, das Forum entwickelt sich sicher recht gut weiter.

    Genug Geschwafel, jedenfalls... ich wollte nur mal "Hallo" sagen, vorstellen werd ich mich mit der Zeit auf anderem Wege ein wenig :)

    Freu mich
    Keksi (eine werte Sie...)
     
  2. Daniel
    Offline

    Daniel

    Beiträge:
    8
    Hallo,
    also als ich das gerade eben gelesen habe, musste ich direkt schmunzeln - das hört sich ja genauso an, wie es bei mir gelaufen ist :-) Nachdem ich die email bekommen habe, musste ich einfach mal hier vorbeischauen und bis jetzt gefällt es mir ebenfalls ganz gut!
    Leider komme ich nicht so viel zum Klavier spielen, wie ich will - mache es aber auch nur als reines Hobby neben dem Studium (nein, kein Musikstudium, sondern was technisches :) )
    Mal schaun, wie sich das hier noch entwickelt...
     
  3. fienchen
    Offline

    fienchen

    Beiträge:
    1
    heyho!
    das ist echt witzig!!! bei mir wars auch so!!! :D
    ich finds hier echt cool! hab mich auch gleich ma registrieren lassen und ma sehn was so auf mich zu kommt^^

    machts gut und immer schön singen!! :wink:
    fienchen
     
  4. Peter
    Online

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.417
    Will ich mich auch mal vorstellen:
    Ich bin die Wurst. :lol: 37 Jahre alt.
    Zur Musik kam ich bereits im Kindergarten. Die Musikschule suchte talentierten Nachwuchs und fischte mich raus. Bereits im Kindergarten lernte ich bissel Musiktheroie (Takte, Noten...). Ab der 1. Klasse (7 Jahre) bekam ich dann Violinunterricht, obwohl ich eigentlich Klavier lernen wollte. Aber in die Violine verliebte ich mich sofort. Mein damaliger Lehrer (erster Violist am ansässigen Theater und schon recht alt) konnte mich wirklich begeistern. 1x die Woche Unterricht in der Musikschule. Weil er mich und mein Talent mochte, gab er mir bei sich zu Hause weiteren kostenlosen Privatunterricht bis zu 3 mal die Woche. Heilig Abend kam er vorbei und schenkte mir selbstkomponierte Stücke. Ich liebte die Violine, die Musik und meinen Lehrer. Meine Fortschritte waren entsprechend.
    Nach drei Jahren flog der Lehrer leider von der Schule (er war übr 60 und neue Lehrer frisch von der UNI brauchten den Job) und ich bekam so einen jungen Lehrer. Der war Mist, ich wechselnte zu nem anderen Lehrer. Der zog um, ich musste wieder wechseln. 7. Klasse Eignungstest für Studium im Weimar (sollte 8. Klasse losgehen), am Jahresende nach meinem Abschluss dann aber endgültig die Violine an den Nagel gehangen. Durch den ganzen Lehrerwechsel war mehr Frust als Lust entstanden (mein erster Lehrer hörte davon, heulte Rotz und Wasser und schenkte mir eine unbezahlbare alte Violine und bot mir kostenlosen Privatunterricht an...aber da war es schon zu spät).
    Nun standen in der Musikschule auch immer Flügel rum, zu Hause 2 Klaviere. Also klimperte ich nebenbei. Die Liebe zum Klavier ist geblieben und ich kann einfach nicht ohne (habe es drei Jare versucht, aber es fehlt was). Hatte zwar nie einen Lehrer und es fehlt an Fleiß und Technik, wodurch ich schnell an Grenzen stoße, aber der Spaß am Klimpern ist wie am ersten Tag. Spielen tue ich Alles, was mir in die Finger kommt, gefällt und nicht zu schwer ist. Wegen Stress mit Nachbarn und weil ich auch nachts um 1:00 Uhr mal einen Rappel bekomme, spiele ich seit 5 Jahren auf nem Digitalpiano.
    Auf der Suche nach Noten habe ich dieses Forum gefunden und fühle mich schon jetzt wohl hier.