Wiedereinsteiger No. 2

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von Pitt, 20. Aug. 2006.

  1. Pitt
    Offline

    Pitt

    Beiträge:
    981
    Hiho,

    Nach einer (recht langen) stillen Beobachtungszeit hab ich beschlossen, mich hier nun auch mal anzumelden. Ich möchte euch vorweg auf alle Fälle schon mal danken, denn ich hab hier in letzter Zeit wirklich viel wissenswerte und meinem Klavierspiel weiterhelfende Information zu lesen bekommen. Ich spiele nämlich noch nicht so lange bzw. ist es noch nicht so lange her, seit ich mit dem Spielen wieder angefangen habe. Aber alles der Reihe nach:

    Ich hab mit ungefähr 10-11 Jahren angefangen Klavier zu spielen, als mein Vater mal mit einem Keyboard nach Hause kam. Ich habe damals auch ca. 1 Jahr Unterricht genommen. Kann auch sein, dass es weniger war, ich kann mich nur noch sehr vage daran erinnern. Auf jeden Fall hab ich damals nur sehr einfache Sachen gespielt, diese typischen Anfäger-Stücke halt (ihr kennt sie ja alle). Das "schwerste" was ich damals spielte, lag in etwa bei dem Niveau der vereinfachten Version von "The Entertainer". Irgendwann sind wir dann halt mal umgezogen und mein Interesse ging dann für die nächsten 7 Jahre flöten. Das Keyboard stand zwar immer noch die ganze Zeit bei mir rum, angefasst habe ich es aber so gut wie nie. Ich weiss auf alle Fälle noch, dass es kein halbes Jahr gedauert hat, bis die damals mühselig auswendiggelernten Stücke aus dem Gedächtnis verschwunden waren. Ab da fing dann meine klavierlose Zeit an.

    Anfang Jahres konnte ich dann plötzlich wieder mein Interesse wecken. Der genaue Grund dafür weiss ich selbst nicht so genau. Auf jeden Fall hat sich eine Begeisterung für klassische Musik bei mir etabliert, obwohl ich nicht sicher bin, ob sie mich zum Klavierspielen oder mich das Klavierspielen zu ihr führte. Ich hab dann angefangen Für Elise (das musste ja jetzt auch mal kommen) zu lernen. Damals nur die Hauptmelodie. Als ich dann langsam immer wie mehr spielte, stand dann irgendwann mal fest, das ein anständiges Instrument ins Haus musste. Für ein richtiges Klavier konnte ich mich Eltern zwar nicht überreden, aber immerhin hat er für ein E-Piano gereicht, was ein 1000-mal besseren Anschlag hat und mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Ich hab dann auch vor gut einem halben Jahr wieder Unterricht genommen und ich denke - im Vergleich zu meinen ersten Klaviererfahrungen - doch einen ziemlich grossen Sprung vollbracht zu haben.

    Hier nun die Stücke in chronologischer Reihenfolge, wie ich sie seit ende Februar gelernt habe:

    - Für Elise von Beethoven
    - Tarantella aus Leichte Etüden von Burgmüller (die Stücke daraus sind übrigends wirklich toll!)
    - Menuett aus Klavierbüchlein für Anna Magdalena Bach von Bach
    - Rondo alla Turca von Mozart
    - Harmonie des Anges von Bürgmüller
    - Comptine d'un autre été von Yann Tiersen
    - Fantasia No. 3 von Mozart
    - Nocturne No. 20, Op. posth. von Chopin
    - Prelude Op. 28, No. 4 von Chopin
    - "Raindrop" Prelude Op. 28, No. 15 von Chopin

    Ich glaub das war's. Dazwischen halt immer noch so kurze Stücke aus Lernbüchern und auch andere klassische Stücke, bei denen ich aber nur den Anfang mal "ausprobieren" wollte. Die oben genannten Stücke, sind auf alle Fälle diese, die noch immer auswendig spielen kann. Dazu ist aber noch zu sagen, dass ich mir die letzten vier mehr oder weniger selbst beigebracht habe

    Was gibt es noch zu sagen? Also ich bin männlich, 18 Jahre alt und mache dieses Schuljahr Abitur. Was ich danach mache, weiss noch immer nicht so genau.

    Zeit spiele ich den Walzer Op. posth. a-Moll, ebenfalls von Chopin (den hör und spiel ich übrigends mittlerweile am liebsten!) Ich hoffe von den Walzern noch mindestens drei weitere lernen zu können. Ausserdem hat sich in letzter Zeit auch ein wenig meine Begeisterung für Jazz-Musik geweckt, und so hab ich mir heute die Piano-Solo-Version von "Take Five" bei eurem Shop bestellt. Was ich danach noch so alles spielen werde, weiss ich noch nicht genau. Eigentlich ist es noch viel zu viel. Meine Ziele sind auf jeden Fall mal etwas aufzunehmen, flüssig vom Blatt spielen zu können und die Ungarische Rhapsodie Nr. 2 von Liszt zu beherrschen. :)

    Jetzt hab ich eigentlich mehr geschrieben, als ich wollte. Wie auch immer, ich freue mich dieses Forum gefunden zu haben, noch viel zu lernen und auch selbst viel beitragen zu können.

    Liebe Grüsse aus Singapur (nein, das ist kein Witz),

    Pitt
     
  2. Pachanka
    Offline

    Pachanka

    Beiträge:
    44
    Hallo, willkommen im Forum!

    Ich muss sagen, wir haben einen ähnlichen Musikgeschmack! :wink:
    Mir hat es auch Chopin angetan, auch wenn ich bis jetzt kaum was vernünftig spielen kann.

    Also noch viel Spaß im Forum.

    LG Pachanka
     
  3. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    15.220
    Willkommen Pitt. Mensch, das Forum geht um die Welt, selbst Singapur ist dabei. :)
     
  4. Tönchen04
    Offline

    Tönchen04

    Beiträge:
    60
    Viele Grüße auch von mir nach Singapur und viel Spaß im Forum !! :)