Wie lange dauert Eure Klavierstunde?

  • Ersteller des Themas Fabian R.
  • Erstellungsdatum

Wie lange dauert bei Euch eine Klavierstunde?

  • 30 Minuten

    Stimmen: 12 19,7%
  • 45 Minuten

    Stimmen: 20 32,8%
  • 60 Minuten

    Stimmen: 20 32,8%
  • Eine andere Dauer.

    Stimmen: 9 14,8%

  • Umfrageteilnehmer
    61

Fabian R.
Fabian R.
Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
123
Wie lange dauert Eure Klavierstunde?
 
Klimperliese
Klimperliese
Dabei seit
4. Jan. 2007
Beiträge
114
Reaktionen
0
Hallo Fabian

so ne ähnliche Umfrage hab ich schonmal gemacht ---Wieviele Minuten Unterricht pro Woche---- hieß die. :)
 
Fabian R.
Fabian R.
Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
123
Ich kannte die alte Umfrage. Ich will aber herausfinden, welche Länge die häufigste ist.

Gruß
 
tomi
tomi
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
357
Reaktionen
2
Meine dauert meist sogar noch länger (2 Stunden keine Seltenheit), vor allem aber weil ich mit meiner Klavierlehrerin auch noch so lange tratsche und/oder frühstücke etc. Man muss das angenehme mit dem Nützlichen verbinden :-)
Aber die reine Unterrichtszeit ist 60min.

Ciao // Tomi
 
Klimperliese
Klimperliese
Dabei seit
4. Jan. 2007
Beiträge
114
Reaktionen
0
Ich hab einmal die Woche 30 min. Unterricht.:)
 
U
Ute
Dabei seit
20. Mai 2006
Beiträge
45
Reaktionen
0
Ich habe alle zwei Wochen 60 min Unterricht. Die Zeit brauche ich auch. Kürzer wäre zu wenig. Allerdings lässt nach 60 min auch die Konzentration nach.
 
Koan
Koan
Dabei seit
29. Jan. 2007
Beiträge
96
Reaktionen
0
Die Zeit meiner Klavierstunden ...

... orientiert sich leider auch am Klavierstundenpreis.

Also,

- bei meinem Stammklavierlehrer 45 Minuten, ab und zu auch 60 Minuten. Die Stunden haben dann entweder das Thema Klassik oder Jazz.

- bei meiner neuen Lehrerinnenentdeckung ziele ich auf 45 Minuten, dort gibt es allerdings nur Klassik.

Die Preise sind bei beiden zufällig gleich, 30 min 15, 45 min 20 und 60 min 25 Euro.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Klavirus
Klavirus
Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
12.600
Reaktionen
6.602
Tomi, das kann man aber leicht missverstehen. ;)

Aber Toccata, auf welche Gedanken du nur kommst! Ist doch klar, sie spielen die ganze Nacht Klavier, das macht natürlich hungrig, und wer will dann noch stumm am Frühstückstisch sitzen? :klavier:

Ich habe übrigens 30 bezahlte Klavierstunden-Minuten. Wie lange es dann wirklich wird, hängt vom Stoff ab. Gefrühstückt wird nicht (Abendbrot gabs auch noch nicht!), aber mit der "Tratscherei" gehts mir ähnlich (s.o.).
Letzte Woche waren es 90 Minuten... aber unter 45 Minuten ist es eh nicht zu schaffen, müsste bei anderer Unterrichtszeit (bin "der letzte Kunde") mehr zahlen...

Klavirus :rolleyes:
 
K
KerstinHH
Dabei seit
29. Sep. 2006
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe mit 30 Minuten die Woche angefangen, aber vor ca. 2 Jahren habe ich die Zeit auf 45 Minuten die Woche erhöht, da wir uns auch intensiver mit der Harmonielehre beschäftigen.

Liebe Grüße
Kerstin
 
T
Tamerlana
Dabei seit
25. Mai 2006
Beiträge
377
Reaktionen
4
Ich habe im Moment eine 30-Minuten-Lektion pro Woche. Noch reicht das, doch ich kann mir gut vorstellen, auch mal auf 45 Minuten zu erhöhen.
 
P
pauxillum
Dabei seit
6. Jan. 2007
Beiträge
14
Reaktionen
0
"normal" hätte ich 30 min./wo., was definitiv zu kurz wäre. da ich die letzte schülerin bin, machen wir immer open-end ... in der regel sind es etwa 3 std./wo. ... ich übe mit der aaron klavierschule und habe meist 2 - 3 stücke pro woche, da würden 30 min. gerade mal zum vorspielen reichen ...
 
idefix312
idefix312
Dabei seit
2. Juli 2006
Beiträge
90
Reaktionen
0
ich hätte offiziell eigentlich nur 50 minuten in der woche (zumindest zahlen das meine eltern), in wirklichkeit spielen wir aber mind. 60 min, manchmal sogar länger :-)
da ich die letzte an dem tag bin, is es kein problem die stunde zu verlängern
 
Beabarba
Beabarba
Dabei seit
28. Okt. 2006
Beiträge
167
Reaktionen
14
Ich hab offiziell alle 2 Wochen 60 min, meistens wirds länger weil wir nicht fertig werden und auch noch viel quatschen. Die 2 Wochen Übezeit dazwischen brauche ich dringend, nach einer Woche sitzt bei mir kein Stück (außer vielleicht babyleichten, aber solche gibt er mir nicht).

Gruß Beate
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Ich brauche eigentlich auch immer länger für ein Stück als zwei Wochen.
Was hast du denn für einen Schwierigkeitsgrad der Stücken?
Laso mal ein Beispiel Claire de Lune in 2 Wochen

@ Beate
 
Klavirus
Klavirus
Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
12.600
Reaktionen
6.602
@pp: Beate spielt doch noch nicht so lange wie Du...

Also, mir wären 2 Wochen zwischen den Unterrichtsstunden zu lang, da würde ich zappelig, nach 1 Woche hab ich auch meistens wenigstens 1 Teil eines neuen Stückes fertig, und dann will man ja die Fortschritte damit quasi "zensiert" haben, damit sich keine Fehler einschleichen.
Aber ich hab ja keine Probleme mit der "Ausdehnung" der U-Zeit (s.o.)

Klavirus
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
@ Klavirus: was ist bei dir ein Teil?

Also so etwa Heimweh aus Griegs lyrische Stücke schaff ich in einer Woche, das sind ca. 4 Seiten wobei eine Wiederholungdrin ist, also 2 seiten Notentext.

Was spielst du denn innerhalb einer Woche so?
 
 

Top Bottom