Wer viel arbeitet, verliert Haare.

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von altermann, 4. Nov. 2019.

  1. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.770
    Ich glaube das Zitat gehört hier:

    https://www.clavio.de/threads/falschzitate.24688/

    hin.:lol:

    Und, wenn ich meinem Mann glauben darf, wachsen sie nicht nur in den Ohren.:-D
     
  2. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    8.909
    Was für ein Thema:009::014::008:.
     
  3. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.203
    Klar, dass Du als Haarträger Dich nicht angesprochen fühlst.
    ;-)

    Aber worüber sollen wir denn hier noch diskutieren? Die Klavierthemen sind umfassend vertreten, über Politik und Religion müssen wir das Mäntelchen des Schweigens hüllen. In Herbst und Winter gibt es auch nichts über Pflanzen und Garten zu berichten. Und bei dem grauen Wetter kann etwas Herumblödeln doch nicht schaden.
    ;-)

    Ich wende mich jetzt wieder den Klavierthemen zu, ich fahre zum Unterricht.
    :-) :super:

    Schönen Tag Euch Lang-, Kurz- und ohne -haarträger.
     
    altermann gefällt das.
  4. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.770
    Haare, Ohren, Nase echt gruselig....:007::angst::lol:
     
  5. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.770
    In Zeiten der Gleichberechtigung gehört es dazu auch Männerthemen ernst zu nehmen und sei es nachlassender Haarwuchs! ;-)
     
  6. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    8.909
    Meine Geheimratsecken schreiten auch erbarmungslos voran. Aber warum sollte mich das in eine Sinnkrise stürzen:022:, gerade jetzt, wenn man hier liest, dass Frauen Männer mit Glatze attraktiv finden:005:.
     
  7. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    8.909
    Ja, klar. Und aus Gründen der Gleichberechtigung erwarte ich bald die Eröffnung des Themas "Cellulite" durch @altermann :008:.
     
  8. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.770
    Gibt es das auch bei Männern?:021:
    In meinem Alter ist das eh inzwischen wurscht...die sch....grauen Haare, die sich vermehrt zwischen schummeln sind viel schlimmer, aber zum Glück hat der liebe Gott die Chemie und Friseure erschaffen.:011:
     
  9. Dorforganistin
    Offline

    Dorforganistin

    Beiträge:
    2.314
    Ich mag meine grauen Haare. Sind inzwischen in der Mehrheit und Farbe kommt mir nicht auf den Kopf. Höchstens mal in Form von Schmierfett, wenn ich beim Rumkriechen unter dem Laster mal wieder nicht aufgepasst habe.

    Mein Lieblingsklavierlehrer nannte sich wegen seiner Glatze "Mann mit fleischfarbener Badekappe" und mein Mann (Physiker) sagt, die Haare fallen wegen der Abwärme des Gehirns aus.
     
    thomas 1966 und Bernhard Hiller gefällt das.
  10. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.770
    Richtig graue oder sogar weiße Haare finde ich toll, werde ich aber mit 95%iger Sicherheit nie bekommen, wenn ich mich in meiner Familie so umgucke, da kommt nur eine grausliche Unfarbe bei raus, mit der man wie der wandelnde Tod aussieht.:008: :cry2:
     
  11. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    355
    Ich bin auch sehr glücklich mit meinen grauen Haaren.
    Mit Blond sehe ich aus wie eine Leiche und mit naturbraun eher unvorteilhaft.
    Das Graue wirkt sehr dynamisch ,perfekt für mich.
     
  12. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.441
    Lass dir 'ne Chemo geben, danach wachsen dir weiße....
     
  13. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.770
    Damit macht man keine Scherze!!:020:
     
  14. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.441
    Darf auch nicht jeder. Nach Eigenerfahrung schon.
     
    fisherman und thomas 1966 gefällt das.
  15. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.770
    Dann hoffe ich, dass du alles gut überstanden hast und den Sch.. für immer los bist.:blume:
     
  16. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    1.206
    Ihr wisst aber schon, dass es genaugenommen keine grauen Haare gibt...?:idee:
     
  17. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.441
    Selbstverfreilich, du wissenschaftsbesessener Besserwisser.
    Hau mal ein besseres Wort raus. Teilfarbentleert....
     
  18. Bernhard Hiller
    Offline

    Bernhard Hiller

    Beiträge:
    980
    Jawohl, so ist es!
    Wie sonst soll ein gesunder Hitzkopf hinreichend gekühlt werden?
    :-D
     
  19. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    1.206
    eben nicht „teilfarbenentleert"
    S'gibt Haare ohne Pigmente, die weiß erscheinen und Haare mit Pigmenten.
    In der Mischung sieht es dann grau aus.
    Je mehr pigmentbildende Zellen die Arbeit einstellen, umso weißer erscheinen die Haare.
    Wobei die eigentlich auch nicht weiß sind, sondern durch eigelagerte Luftbläschen (anstelle der Pigmente) und der daraus resultierenden Lichtbrechung weiß erscheinen.
    Also im Grunde wie bei den Eisbären.
     
  20. thomas 1966
    Offline

    thomas 1966

    Beiträge:
    1.733
    Im Alter kann man vermutlich leichter damit umgehen wenn die Haare am Kopf weniger werden. Schwerer scheint es für relativ junge Männer zu sein, einen Haarkranz, in dessen Mitte sich eine Glatze bildet, stehen zu lassen.
    Flüssigkeitskühlung ist doch effektiver als Luftkühlung. :-)
    Das ist alles ok, solange sie nicht auf den Zähnen sind ... ;-) :-D