Welches gebrauchtes Digital Piano?

G

Gollocs

Dabei seit
12. Feb. 2021
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo!

Ich möchte mit dem Klavierspielen anfangen und suche daher ein passendes Digitalpiano.
Da ich nicht so viel Geld zu Verfügung habe, hatte ich an ein gebrauchtes gedacht. Ich habe bei einem Freund das Yamaha CLP-340 gespielt, welches mir gut gefiel.
Jetzt habe ich ein Angebot für ein Yamaha CLP-430 für 800€ und wollte nun wissen ob sowas ein angemessener Preis ist? Oder bin ich da komplett auf dem Holzweg und sollte mich nach etwas anderem umschauen?
 
K

Klaus60

Dabei seit
13. Feb. 2021
Beiträge
69
Reaktionen
24
Hallo Gallocs

das CLP_430 ist gab es seit mindestens 2011, und noch ca. 2014. Neupreis war ca. 1400 Euro.

Wesentliche Eckdaten
Tastatur GH3 -> im Vergleich müßte man als Neugerät mindestens das Arius YDP-164 , nicht das 144 (GHS) nehmen.
128 Polyphonie, nicht mehr das Neueste, aber wahrscheinlich o.k.
Anschlüsse sind gut (2 Kopfhörer vorne links. Midi in/out/through. USB to Device, USB to Host , selbst Line in und einen USB Anschluß für USB Stick)
Summa Summarum: bei Neukauf 2011 wohl ein außergewöhnlich gutes E.Piano, jetzt immer noch gut.

Der Preis ist (wie bei allen E-Piano Gebraucht-Instrumenten namhafter Hersteller ) aus meiner Sicht hoch. E Piano hatte 5 Jahre Garantie, die sind abgelaufen.

Du kannst nicht beurteilen, ob die zB die Plastik Tasten abgenudelt sind oder demnächst was bricht. Oder die Elektronik den Jordan runtergeht. Dann ist das Teil Elektroschrott.

Alternative aus meiner Sicht wäre das oben erwähnte Arius YDP-164, das aber dann kein Clavinova ist, sondern eine Kategorie, "Arius", drunter (allerdings mit Baujahr 2021 !), hat keine DIN Buchsen für Midi, kein Audio in und auch kein USB für nen USB Stick. Nur USB-to-Host. Aber bspw. ein Sample von dem neuesten Yamaha Flügelsound.
Kostet gute 200 Euro mehr. Neu. Mit Garantie.

Als Klavieranfänger habe ich mir selbst übrigens das Yamaha P-125 geholt. (plus Ständer plus 3er Pedal plus X-Ständer und Tasche für den Urlaub.). Das hat aber die einfache GHS Tastatur, wie auch das P-45. Ist halt wirklich portabel.

Ich wünsche eine gute Entscheidung !
Klaus
 
 

Top Bottom