Was hat dich heute glücklich gemacht?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von PianoAnnie84, 17. Sep. 2015.

  1. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.416
    Vielleicht bin ich einfach nur wehleidig? :005:
     
    Debösi gefällt das.
  2. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.416
    Habe ich auch gedacht. Aber nicht bei Kalkschulter, Tennisarm und starkem Husten. Wobei letzterer tatsächlich das Klima in Florida nicht vertragen haben dürfte.
     
  3. Shigeru
    Offline

    Shigeru

    Beiträge:
    1.088
    Das ist aber ein Pech:

    Skateboarder auf der Skipiste sind wirklich sehr sehr selten :-)
     
  4. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.416
    Ach, ich bring das immer durcheinander - war natürlich ein Surfer! :005:
     
    thomas 1966, Debösi und dilettant gefällt das.
  5. Shigeru
    Offline

    Shigeru

    Beiträge:
    1.088
    Da hast du aber nochmal Glück gehabt, dass es kein Snowboarder war. Die sind im Schnee viel schneller als die Surfer und können einem richtig weh tun
     
    frosch, fisherman und Debösi gefällt das.
  6. Debösi
    Offline

    Debösi

    Beiträge:
    727
    Entlassung aus der Klinik mit einer sehr plausiblen, einfachen Erklärung der Beschwerden. Ohne Mystik. Ohne Esoterik. Klare Perspektive. Klare Planung der nächsten Schritte und alles ist gut! :-)
    Ich liebe das!
    :drink:!
     
    Boogieoma, Barratt, thomas 1966 und 13 anderen gefällt das.
  7. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    8.035
    ... dass ich zufällig in den Veranstaltungshinweisen in der Mittagsmusik des BR mitbekommen habe, dass morgen abend Michael Volle und die Akademie für Alte Musik Berlin mit Bach-Arien und Bach-Instrumentalwerken auftreten - und dass es noch Karten gab.

    Ich habe Volle als Hans Sachs vor zwei Jahren in Bayreuth gehört. Da hat er es wegen Erkrankung gerade so ins Ziel geschafft, aber in den beiden ersten Akten war er sehr hörenswert. Hoffentlich ist er morgen fit.
     
  8. Debösi
    Offline

    Debösi

    Beiträge:
    727
  9. Amaryllis
    Offline

    Amaryllis

    Beiträge:
    80
    Was hat denn gegen den Tennisarm geholfen? Vielleicht hilft das ja auch gegen Golferarm... Ich bin so frustriert, ich glaube, ich würde alles versuchen.
     
  10. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan

    Beiträge:
    18.623
    Gegen Tennisarm hilft meines Wissens nach nur langwierige Physiotherapie. Lindern kann man es mit der Chemiekeule oder Bandagen.
    OPs gehen meistens schief.

    Btw., Tennis- und Golfarm beschreibt das Gleiche.
     
  11. Amaryllis
    Offline

    Amaryllis

    Beiträge:
    80
    Physiotherapie hatte ich schon, hat nicht so viel gebracht.

    Nee, Tennisarm ist außen am Ellenbogen (Epicondylitis lateralis oder E. radialis), Golferarm ist innen (Epicondylitis medialis oder E. ulnaris). Die Entzündung in den Geweben ist gleich, aber die betroffenen Sehnen und Faszien unterscheiden sich.

    Was übrigens bisher vielversprechend war, war die Selbstmassage der Triggerpunkte. Da das aber bei Golferarm sehr viele sind (in Arm, Brust und Rücken), bedeutet es 30 min täglich, die nicht ganz ohne sind (schmerzhaft inkl. dadurch verursachte Übelkeit). Ich gestehe, ich habe es bisher nicht durchgehalten, möchte es aber nochmal versuchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Feb. 2019
  12. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan

    Beiträge:
    18.623
    Ja sorry, für mich ist das grob das Gleiche. :-)
    Wie lange?
    Ich hatte mal ein Jahr Therapie wegen Tennisschulter. Danach meinte sowohl Physiotherapeut als auch Sportarzt: Das musste jetzt die nächsten 10-20 Jahre machen, um den Apparat wieder dahin zu rücken, wo er hingehört. Dabei darfste aber weder Tennis spielen noch Dachdecker sein, sonst macht es keinen Sinn.
    Also wenn man jahrelang etwas falsch belastet, dauert es auch entsprechend lange, das wieder rückgängig zu machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Feb. 2019
  13. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend

    Beiträge:
    9.328
    Halt "irgendwie am Arm", wa?

    Für alteingesessene Schwaben beginnt der Fuß am Knie. :024:

    "Oder so. Gauf!"
     
  14. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan

    Beiträge:
    18.623
    Nee. Mehr so wie rechter oder linker Arm. ;-)
    Und ebenso die Behandlungsmethoden.
     
  15. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.416
    Naja, in der KLASSISCHEN Homöopathie behandelt man konstitutionell, also nicht GEGEN Symptome! Eine symptombezogene hmöopathische Behandlung kann u.U. auch helfen, es ist jedoch ziemlich sicher, dass sich dann an anderer Stelle eine Baustelle auftut. Du brauchst also DEIN Mittel, und nicht EIN Mittel GEGEN Golferarm.

    Ein sehr gutes KONVENTIONELLES Rezept (nicht jeder hat einen Top-Homöopathen) ist:
    Bei einem guten Orthopäden erst mal die Entzündung mit gutem (nicht billigem!!!) Cortison "wegspritzen" lassen. DANACH konsequentes medizinisches Kräftigungstraining, z.B. Kieser-Training!
    Ich habe letzteres leider das letzte halbe Jahr schleifen lassen und bekam prompt die "Quittung".
    Und ein guter "Pro" wäre auch nicht schlecht :005:
     
    Amaryllis gefällt das.
  16. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.416
    ich bin übrigens schon wieder MEGAGLÜCKLICH:

    Ein wegen der Speicheldrüsengeschichte notwendiges MRT habe ich genutzt, auch mal - 8 Jahre nach Diagnose – an den "gefährlichen" Stellen nach "meinem Krebs" sehen zu lassen, wo der Arzt nicht hingucken kann. Und zu meiner übergroßen Erleichterung: Nix. Niente. Nada.

    Fühle mich, als wäre ich gerade mal 35 ;-)

    Prost, Freunde!:023::drink:
     
  17. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.922
  18. Debösi
    Offline

    Debösi

    Beiträge:
    727
    DAS ist mal eine Nachricht! So was zu hören macht mich glücklich!
    Ich trink einen auf Dein Wohl! Oder zwei, drei ...
    :pokal::pokal::pokal:
     
  19. Debösi
    Offline

    Debösi

    Beiträge:
    727
    Es dürfte meine verehrte Klavierlehrerin freuen, zu hören, dass meine Übedefizite allmählich geringer werden. Die Stimmung ist super - zwar ist die Spielerei nicht unbedingt schön, dafür aber schön laut. :008::drink::teufel::party:
     
    Boogieoma, Barratt, Stilblüte und 2 anderen gefällt das.
  20. mberghoefer
    Offline

    mberghoefer

    Beiträge:
    524
    nach drei Wochen heute wieder eine Unterrichtsstunde gehabt. Die ersten 5 Minuten Brahms Walzer waren wieder katastrophal, aber dann ging es doch ganz gut, am Ende so gut, dass auch die Chopin Prelude 28/4 beim fiesen Sprung im zweiten Teil gut klappte und der KL mich danach ernst anschaute und meinte: "Das war schon sehr schön, und es freut Sie wie mich, dass Sie diese beiden wirklich schönen Stücke, die ihnen gut gefallen, nun so spielen können. Natürlich gäbe es da noch dies und das zu tun. Aber jetzt hören wir mal wieder damit auf, uns Stücke auszusuchen, weil sie uns gefallen, sondern wir befassen uns mit welchen, die leichter sind und die uns trotzdem weiter bringen werden. Weiter auch als diese beiden schönen Stücke. Denn das wollen Sie doch, nicht wahr? Weiter kommen. Also, sind Sie nun vielleicht doch endlich bereit, sich ernsthaft mit den Bach-Inventionen zu befassen? Die achte wird ja gerne genommen, aber wir fangen bei der 1 an. Aber ernsthaft, wie gesagt. Was meinen Sie?"
     
    Babsbara, klaros, Clavifilius und 3 anderen gefällt das.