Späteinsteiger

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von quereinsteiger, 29. Mai 2007.

  1. quereinsteiger
    Offline

    quereinsteiger

    Beiträge:
    10
    Hallo Hallo,

    ich freue mich, ein für mich interessantes Kavierforum gefunden zu haben.
    Ich bin 54 Jahre alt. Habe vor etwa 4 Jahren mit meiner damals 8 jährigen
    Tochter angefangen das Klavierspielen zu erlernen. Das heißt, sie ging
    in die Musikschule und ich habe dann Zuhause mit Ihr den Stoff nochmal durchgearbeitet. Wie es nunmal so ist, war Sie irgendwann nicht mehr
    so mitteilungsfreudig und ich mußte selber zusehen wie ich zurechtkomme.
    Ich habe mich suzusagen bis zum jetzigen Zeitpunkt mehr oder weniger autodidaktisch durchgeschlagen.
    Über meine momentanen Spielfähigkeiten möchte ich mich an dieser Stelle noch nicht äußern. Aber ich glaube, daß ich recht gut zurechtkomme.
    Mein augenblickliches Ziel ist, mir lieb gewordene Stücke so sauber wie möglich zu interpretieren. Und das heißt üben üben und nochmals üben.
    Z.Zt. habe ich mir ein paar relativ leichte Werke von Schumann( Album für die Jugend/ Frühgesänge) und Granados ( Escenas poeticas( wunderbare romantiasche Lieder) vorgenommen. Und es werden mit Sicherheit noch einige
    dazukommen.

    So, nun bin ich gespannt auf interessante Einträge und Tips.

    Dann bis demnächst.
    Günter Härtel
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Mai 2007
  2. Eva
    Offline

    Eva

    Beiträge:
    619
    Hallo quereinsteiger,

    Willkommen im Forum. Du wirst hier sicher ne Menge interessante Einträge und Tipps finden, sei unbesorgt ;)

    Hast du eigentlich vor, mal Klavierunterricht zu nehmen?
     
  3. Amfortas
    Offline

    Amfortas

    Beiträge:
    1.281
    Lieber Späteinsteiger als gar kein Einsteiger.

    Fürs Klavierspielen ist es eh nie zu spät.

    Herzlich willkommen im Forum. Tipps und interessante Einträge findest du hier sicher sehr viele.
    Das autodidaktische lernen hat den Vorteil dass man wirklich nur das macht was man machen will (Klavierlehrer "zwingen" einen oft zu irgendwelchen Sachen, die aber alt leider sehr nützlich sind, drum spiel ich sie auch, zwar meist ohne großer Freude, aber in der Hoffnung dass ich dadurch Sachen lerne). Aber ein Lehrer ist immer recht sinnvoll. Drum schließ ich mich Evas Frage an, ob du Unterricht nehmen willst.

    Viel Spaß hier, und natürlich auch am Klavier viel Spaß.

    oli