Silent-Piano: Jemand Erfahrung mit Feurich Premium System?

Dieses Thema im Forum "Forum für Anfängerfragen" wurde erstellt von Blumenhaendler, 9. Jan. 2019.

  1. Blumenhaendler
    Offline

    Blumenhaendler

    Beiträge:
    85
    Hallo,
    ich überlege, mir in mein Klavier fürs Spielen über Kopfhörer das Feurich Premium System installieren zu lassen. Hat jemand damit Erfahrung gemacht und kann was dazu sagen?
     
  2. Coast
    Offline

    Coast

    Beiträge:
    9
    Ich lasse mir das System in 10 Tagen installieren, danach könnte ich Näheres berichten!

    Mein Recherche hat aber ergeben, dass die Systeme Genio Silent Premium Alpha, Feurich Premium, QuietTime Magic Star 6 alle identisch sind. Zumindest die Hardware ist äußerlich gleich, die Spezifikationen geben auch keine Unterschiede her. Ob softwareseitig Veränderungen bestehen, kann ich jedoch nicht sagen.

    Neben den o.g. System bleibt noch KORG und AdSilent übrig. Korg hat mir nicht sonderlich gefallen, AdSilent habe ich nicht getestet, wollte aber auch ein System wo ich die Einstellungen per Display vornehmen kann.
    Die Wahl ist dann aus Preis/Leistungsgründen auf das Feurich System gefallen. Ich bin gespannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2019 um 17:44 Uhr
  3. FünfTon
    Offline

    FünfTon

    Beiträge:
    2.167
    Hier ist ein Klangbeispiel, aufgenommen 2017:



    Klingt absolut grausig und bildet einen Entwicklungsstand von ca. 1988-1998 ab. Ich würde eine Sample-ROM-Größe von unter 512 Kilobyte schätzen. Jedes jüngere 600€-Digi von etablierten Herstellern klingt mehr nach Klavier. Heute sind bei Premium-Instrumenten Sample-Größen bis in den Gigabyte-Bereich üblich.

    Die herstellerseitig vorinstallierten Systeme von Yamaha und Kawai sind dem Klangbeispiel haushoch überleben.
     
  4. Coast
    Offline

    Coast

    Beiträge:
    9
    Hallo Fünfton, hast du solch ein System?

    Das im Video klingt in der Tat nicht so dolle. Es ist jedoch auch keins der oben genannten Modelle. Und es steht auch nirgends von wann das Genio Silencer System stammt. Das gibt's ja auch schon etliche Jahre. Mit meinen bescheidenen Ohren und Spielkenntnissen fand ich die Kawai und Yamaha System auch am besten, aber die sind halt nur mit Neugeräten erhältlich. So schlimm wie im Video sind die aktuellen Genio/QuietTime/Feurich -Premium Silent-Systeme jedoch nicht.
     
  5. FünfTon
    Offline

    FünfTon

    Beiträge:
    2.167
    Nein, ich habe ein zeitgemäßes Digitalpiano, das sogar richtig gut klingt, obwohl es auch nicht mehr das Neueste ist.

    Das ist erkennbar das aktuelle Modell mit numerischen LED-Display und blauen LEDs. Es wird ja im Video kurz gezeigt, hier ist das Datenblatt:

    [​IMG]

    Dort lesen wir von 384 Mbit "sounds memory" Das wären dann 48 MB für "128 Sounds and 61 Drum", wovon dann "Acoustic Piano" einer ist. Das sind dann 260 KB pro Patch. Da lag ich ja mit meiner Schätzung noch im Faktor 2 zu hoch. :lol:

    Da ist kein Wunder, daß das "Klavier" nicht mal entfernt wie eins klingt. Ein Standard-GM-Chip von anno tobak ist kein Digitalpiano. Das ist, was wir heute in Tischhupen für € 100 (hundert) finden. Sowas ist fürs Klavierüben völlig ungeeignet (und auch nie gedacht gewesen).

    Ja und? Das ist ein aktuelles Klangbeispiel von einem aktuellen Gerät. Und es klingt wirklich unspielbar sch... Sorry.

    Wer dafür womöglich noch einen vierstelligen Betrag hinlegt, statt für den gleichen Betrag ein Digitalpiano oder Hybridklavier von Yamaha oder Kawai zu kaufen, wirft sein Geld komplett zum Fenster raus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2019 um 21:16 Uhr
  6. Coast
    Offline

    Coast

    Beiträge:
    9
    FünfTon,

    wen du dir aktuellen!! Spezifikationen anguckst, merkst du, dass deine Aussage schlichtweg falsch ist. Zumindest der Feurich Premium Silencer hat 512 MByte (und nicht 348 MBit) Soundspeicher.
    Je genauer ich deinen Auszug angucke, glaube ich der scheint wirklich zu einem ganz anderen System zu gehören. Polyphonie haben die aktuellen Genio/Feurich Premium Modelle auch 256 und nicht 128 wie bei dir angegeben.
    Aber es wird ja auch niemand gezwungen irgendwas zu kaufen. Jeder hat freie Wahl.

    FeurichPremium.PNG
     
  7. FünfTon
    Offline

    FünfTon

    Beiträge:
    2.167
    Da haben die Chinesen bei FeuLich beim Abschreiben einfach Bit und Byte verwechselt. Zumal "512 Mb" konsistent zum Vorgängermodell mit "384 Mb" paßt. Ich kann dir sogar erklären, wie das zustandekommt: Dort wurde zwei Speicherchips mit 128 Mb und 64 Mb durch einen mit 512 Mb ersetzt. An der Samplegröße wird sich wenig geändert haben.

    Die Polyphonie ändert überhaupt nichts an der miserablen Klangqualität. Ein Yamaha P-35 für ehemals 400 € hat 32fache Polyphonie und klingt VIEL besser. Warum? Weil's ein richtiges Digitalpiano ist.

    Aber da kannst du jetzt noch viel Text schreiben - wie auch die Hersteller, die ihr Silent-Zeug immer ohne jegliche Klangbeispiele bewerben, aus offensichtlichen Gründen.

    Bis jemand ein besseres Klangbeispiel liefert, steht diese Aufnahme beispielhaft für "Nachrüst-Silentsysteme".
     
  8. Coast
    Offline

    Coast

    Beiträge:
    9
    Du sagst, du hast solch ein System nicht und rätst kategorisch anhand eines Youtube-Videos von 2017, wo nicht feststeht welches Silent System genau (in welcher Version/Jahr) verbaut ist, ab?
    Dann steht in den offiziellen Spezifikationen 512MB Soundspeicher und du weißt, dass es ein Schreibfehler ist? Meinst du nicht, du solltest ein wenig vorsichtiger bzw. zurückhaltender mit deiner Meinungsäußerung sein?
    Hier übrigens weitere Spezifikationen, diesmal der aktuellen Genio Systeme (wie schon geschrieben scheinen die Modell vielfach baugleich zu sein). Wie du siehst, auch hier 512 MB Speicher. Erzähl jetzt bitte nicht, die haben sich auch verschrieben, das würde dann langsam albern werden.

    Ich weiß, letztendlich entscheidend ist der Klang. Der kam mir beim Testen nicht so schön wie bei Yamaha/Kawai (insbesondere das ATX3 System fand ich sehr gut) vor, aber durchaus fürs leise Üben gut spielbar und nicht vergleichbar mit der Videoaufnahme, die du verlinkt hast. Jeder sollte sich die Systeme angucken/anhören und dann entscheiden.
    Es bringt auch nichts, dauernd auf ein extra Digitalpiano zu verweisen. Manche haben oder wollen den Platz halt nicht mit zwei Geräten belegen.

    Genio.PNG
     
  9. Blumenhaendler
    Offline

    Blumenhaendler

    Beiträge:
    85
    Hab mich nochmal ein bisschen im Internet umgesehen, und bin dann beim Quiet Time ProRecord hängengeblieben. Es soll wohl auf jeden Fall besser sein, als das von Feurich.
    Ich hab bisher nur das Vario-System von Bechstein ausprobieren können. Es ist ganz in Ordnung, aber die Dynamik - vor allem bei leisem Spielen - könnte besser sein, daher hoffe ich bei ProRecord auf eine Besserung?