Piano covers von Stücken schreiben

Dieses Thema im Forum "Theorie, Arrangement & Komposition" wurde erstellt von Octagon12, 11. Feb. 2018.

Schlagworte:
  1. Octagon12
    Offline

    Octagon12

    Beiträge:
    18
    Servus,

    ich habe mir mal vorgenommen für mich ein cover von verschiedene orchestralen Stücken zu schreiben.
    Nur mein grosses Problem dabei ist die linke Hand. Die rechte Hand (also die Hauptmelodie) kann man ja leicht aus Stücken raushören nur bei mir haperts an der linken Hand, weil ich einfach nicht weiß, welche Noten ich dort spielen soll geschweige denn raushören soll.
    Habt ihr vlt. ein paar Tipps wie man dies verbessern kann?

    MfG
     
  2. kinderklavier
    Offline

    kinderklavier

    Beiträge:
    88
    Bestimme die Tonart. Darraus bestimmst Du die drei Hauptakkorde. Die spielst Du mit links.
     
  3. kinderklavier
    Offline

    kinderklavier

    Beiträge:
    88
  4. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.061
    Was im einzelnen links gespielt werden kann, hängt stark davon ab, was für eine Art Musik angestrebt wird. Wird das eine Rocknummer oder eine Ballade, wird das irgendeine Art Klassikverschnitt oder eine Jazznummet?

    CW
     
  5. Octagon12
    Offline

    Octagon12

    Beiträge:
    18
  6. Fou Lou
    Offline

    Fou Lou

    Beiträge:
    140
    Nur mal n vorschlag. Ich bin ziemlich unerfahren ums ernsthaft zu machen. Als beispiel nehme ich das Erste Vom SAO OST.

    Ich finde da kann man relativ klar beide Stimmen raushören. Der gesang und die Streicher sind ganz klar die melodie. Die würde ich auf rechts spielen. Und mit links würde ich mich nach dem Perkussion Rhytmus richten. Vieleicht nicht 1 zu 1 aber in etwas einfachere form und vorallem mit den betonungen.

    Wenn man die noten nicht ganz raushören kann würde ich wie schon beschrieben auch die Tonart bestimmen und dann mit dem rhytmus und dem verfügbaren tonraum solange rumspielen bis es so klingt wie ich es haben will.