Physiker unter uns...?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Dreiklang, 20. Nov. 2019.

  1. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    3.042
    Und deswegen die Frage:
    Was ist für Dich eine Beobachtung?
    Was ist eine Messung?
    Ist da ein Unterschied?

    Wenn Du unter "Beobachtung" verstehst: Ich als Mensch kann das unmittelbar makroskopisch beobachten" und nur dies eine Theorie stützen darf, alles andere sind nur Messwerte, die irgendwelche 'Spekulationen' stützen, dann darfst Du getrost den Großteil der Physik vergessen. Und Suche nach 'neuen Kräften' auch, denn die kannst Du nicht direkt beobachten.

    Eigentlich kannst Du noch nicht einmal direkt Strom beobachten. Wir haben kein Sinnesorgan dafür. Du kannst zwar den Finger in die Steckdose stecken, aber es ist nur Theorie, was da Schmerz, Verbrennungen und Krämpfe erzeugt. Direkt kannst Du den Strom nicht sehen. Ist 'nur Theorie'.

    Schwache Wechselwirkung genauso. Kannse nich sehen. Ist "nur Theorie". Hat keiner mit seinen eigenen Augen beobachtet. Nur die Auswirkungen.

    Selbst wenn Du in einem Reaktorunfall verstrahlt wirst, dann siehst Du es nicht unmittelbar, sondern nur indirekt. So, Theorien, halt.

    Eine Physik, die sich zur Unterstützung von Theorien nur auf unmittelbare Beobachtung stützt, kann nix. Alles Wesentliche kann man nicht unmittelbar beobachten. Der Mensch hat die Sinne nicht dafür, die muss er sich bauen. Und so schaut er auf den Geigerzähler und denkt: Hm, der ist am Vollanschlag. Ist ja nur so eine Theorie, aber ich glaube ich werde mich mal zügig vom Kernreaktor entfernen. Dabei nicht über Los gehen, keine 4000 einziehen und nicht die feuchten Finger in die Steckdose stecken. Besser ist das.


    Das ist so die Dichotomie, die ich nicht verstehe. An neuen Theorien interessiert sein, gleichzeitig aber bereits etablierte als 'unbeobachtbar' oder 'partiell unbeobachtbar' als 'so (spinnerte) Theorien' abstempeln, aber ob die 'wirklich' stimmen, das hat ja noch nie einer direkt beobachtet! Das kriege ich im Kopp nicht zusammen und bin aus dem Spiel draußen.

    Auch meine Mühen schöpfen sich aus einer begrenzten Quelle.

    Liebe Grüße
    Häretiker
     
    chiarina, Barratt, trm und 5 anderen gefällt das.
  2. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang Temporär gesperrt

    Beiträge:
    9.534
    Also der Mensch bedient sich in der Physik natürlich gewisser Messgeräte und -apparaturen, um die verschiedenen physikalischen Phänomene qualitativ und quantitativ zu erfassen.

    Ansonsten gilt das übliche Prinzip der "Vorhersage": eine phys. Theorie sagt irgendwas voraus, und das muss oder will man dann verifizieren, falsifizieren usw.

    Beispiel Gravitation: Massen ziehen sich gegenseitig an. Solange überall auf der Erdoberfläche und im Kosmos keine Abweichung von dieser Theorie festgestellt wird (und auch die quantitativen Verhältnisse stimmen), dann ist diese Theorie gültig.

    Das menschliche Auge ist nur eines von vielen Mitteln, irgendetwas zu erfassen. Der menschliche Fuß auch (wenn man die Wirkung der Gravitation dadurch testen will, dass einem ein dicker Stein auf den Fuß fällt ; -)).

    Sowas überschreitet in der Praxis allerdings Deine, meine, und die Fähigkeiten jedes anderen Menschen hier auf der Welt...
    Das gibt auf jeden Fall schon mal einen Vorgeschmack, wie man in der SRT denken, und sich bewegen muss. Ich möchte übrigens auch niemanden davon abhalten, sich bei Interesse in die SRT reinzuknien, das dürfte eine ganz gute Übung in analytischem und abstraktem Denken sein. Drei, vier grundlegende Dinge, die man mal begriffen hat, und man kann jede Frage zur SRT beantworten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dez. 2019
  3. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    3.042
    Dann frage ich mich:
    Die Längenkontraktion hat also bei Dir den Status:
    - wurde gemessen
    - aber nicht beobachtet
    Was fehlt und ist das bedeutsam?

    Grüße
    Häretiker
     
  4. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    7.879
    und wieder mal einen Spielkameraden verloren...
     
  5. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend

    Beiträge:
    10.553
    :019: Na was ein Glück.
     
    Albatros2016, rolf und Ambros_Langleb gefällt das.
  6. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    8.641
    "Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf" (Psalm 127)
     
    rolf gefällt das.
  7. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang Temporär gesperrt

    Beiträge:
    9.534
    Ich hab' in der Zwischenzeit persönlich mit einem Physiker geredet, der an Teilchenbeschleunigern arbeitete bzw. arbeitet (im RL - das ist sowieso immer ein wenig fruchtbarer und angenehmer zuweilen hinsichtlich komplexer Diskussionen, finde ich), und ein paar Fragen gestellt.

    Kurz vor Erreichen der LG entwickelt das Teilchenpaket eine höhere Kohärenz - die mit einer Zunahme der Eigengravitation der Teilchen begründet wird.

    Das ist im Prinzip die Widerlegung der SRT. Das Relativitätsprinzip besagt ja, dass die Naturgesetze in allen Inertialsystemen die gleiche Form haben.

    Haben sie aber gerade bei relativistischen Geschwindigkeiten offenbar nicht. Die Teilchen erleben eine höhere Eigengravitation...

    Als die SRT von Einstein entwickelt wurde, da gab's noch keine Teilchenbeschleuniger, erst recht keine Leistungsfähigen wie heute.

    Egal - jetzt stehen wir da, und ham' den Dreck im Schachterl, wie man in Bayern so schön sagt, würde ich sagen.

    Hab' ich die SRT vielleicht falsch verstanden?

    Falls nein, bräuchten wir im Prinzip jetzt eine Nachfolgetheorie, die - auf keinen Fall - mehr auf dem Relativitätsprinzip basieren darf (welches heute experimentell widerlegt ist).

    Oder...?
     
  8. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    5.106
  9. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang Temporär gesperrt

    Beiträge:
    9.534
    Allerdings eine recht zufällig ausgewählte Mischung... ;-)
     
  10. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    5.106
  11. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    26.800
    ...die meiden Berliner Amtsstuben - stattdessen scharen sie sich um das Raumschiff Enterprise.
     
    frosch gefällt das.
  12. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.869
    Die Enterprise ist ja aber weit weg, in Galaxien, die noch nie ein Mensch zuvor u.s.w.

    Wenn die Außerirdischen dann doch mal bei uns primitiven Erdlingen landen, dann grundsätzlich nur in den USA! Wir werden also nicht in den Genuss kommen.:016:
     
    Ralph_hh gefällt das.
  13. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    10.090
    Die waren doch längst da, in Area 51. :005::005::005:
     
  14. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.869
    Jo, eben, sag ich doch. :-D
     
  15. frosch
    Offline

    frosch

    Beiträge:
    2.801
    Immerhin ernährt dieses Thema seit Jahren die einschlägigen Autoren und Buchverlage..... :003:
     
  16. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.869
    Und Erich von Däniken kann da bestimmt noch einiges zu beisteuern.
     
  17. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang Temporär gesperrt

    Beiträge:
    9.534
    Ich glaube, zwei oder drei mal hat sie das tatsächlich sogar mal gemacht (fremde Galaxien...)
    Ansonsten schipperte sie grundsätzlich nur in unserer eigenen Galaxie herum... :geheim:;-)

    GENAU

    Wir haben 'eh sehr genaue Vorstellungen, wie das dann mal ablaufen wird:

    "Independence Day..."

    "Der Tag, an dem die Erde stillstand..."

    :-D:-D:-D...
     
  18. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.869
    Korrigiere, die Amis haben sehr genaue Vorstellungen davon. ;-)
     
  19. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang Temporär gesperrt

    Beiträge:
    9.534
    Jo... so isses... ;-)
     
  20. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang Temporär gesperrt

    Beiträge:
    9.534