Orgelvorstellung

Dieses Thema im Forum "Orgel-Forum" wurde erstellt von altermann, 14. Feb. 2018.

  1. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.296
    Robert M., Clavifilius, klaros und 8 anderen gefällt das.
  2. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.296
    Schön, wenn es euch gefällt. Ich habe in den vergangenen Jahren immer wieder Schulklassen auf ähnliche Art und Weise die Funktion und Klangwelt der Orgel vorgestellt.

    Grüße altermann
     
    Clavifilius gefällt das.
  3. reymund
    Offline

    reymund

    Beiträge:
    405
    Ist schön erklärt , Orgeln haben nur einen Nachteil, sie stehen meistens in einer Kirche oder Konzertsaal . Ansonsten bleibt nur die Firme Hauptwerk.
     
  4. Dorforganistin
    Offline

    Dorforganistin

    Beiträge:
    2.004
    Naja, wenn ich mir eine Orgel ins Wohnzimmer stellen möchte, gibt es Dutzende Möglichkeiten. Hauptwerk ist nur eine davon.

    @altermann: magst Du noch etwas dazu sagen, warum Du dieses Video ausgesucht hast?
     
    Clavifilius gefällt das.
  5. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.296
     
  6. MinimalPiano
    Offline

    MinimalPiano

    Beiträge:
    549
    Cooles Video, bin selber Orgelfan. Ich liebe den melancholischen Orgelsound. Der Trauermarsch von Chopin zum Beispiel klingt in der Kirchenorgel am ehrfurchtvollsten.
    Leider muss ich mit meinem EPiano vorliebnehmen, man kann ja nicht alles haben.:cry:
     
  7. Orgelzeit
    Offline

    Orgelzeit

    Beiträge:
    19
    Ach und ich dachte, dass ich jetzt endlich mal weiß wer altermann ist.
    Fand eigentlich auch, dass es gepasst hätte.....:heilig:
     
  8. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.296
    Soll ich mich entblößen :angst:
     
  9. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.873
    @altermann
    Hallo, falls du katholisch bist, wie gefällt dir die GL 363 mit 375 Musik, und überhaupt das nicht mehr ganz so neue GL
    Herzliche Grüße
     
  10. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.296
    Ich bin evangelisch, aber das ist so was von egal. Der Gott da oben ist der gleiche. Nur das Bodenpersonal ist mitunter zum auf den Mond schießen.

    LG altermann
     
  11. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.873
    @altermann

    Da sprichst Du mir aus dem Herzen....

    mir gings nur um das neue Gesangsbuch im Katholischen....

    na gut dann ist die Frage eher unpassend oder spielst du auch beim "Gegner"
     
    Henry gefällt das.
  12. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.296
    Hallo maxe,

    ich kenne keinen Gegner. Katholische habe ich bislang noch nicht gespielt. Seit 53 Jahren spiele ich Sonntags und immer wenn was anliegt die Orgel. Da sind auch einige Konzerte im Jahr dabei. Seit 1986 habe ich eine sehr schöne Eule-Orgel mit 23 Registern unter den Füßen und Fingern. Das Instrument ist in traumhaftem Zustand. Die Pflege führe ich selbst durch. Werkzeug und Kenntnisse dazu stammen aus meiner Orgelbauerzeit.

    Grüße altermann
     
    Clavifilius und Ambros_Langleb gefällt das.
  13. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.873
    Hallo
    @altermann

    Orgelbauer ist doch genial....!!!!!!
    Biste dabeigeblieben oder jetz in ganz anderem Bereich tätig (oder in Pension)?

    Ich meine da hat man doch die ganze Palette Kunst, Handwerk, Holz Metall, .......Elektrik, Stimmerei , Konstruktionslehre.... wahnsinn....

    darf ich fragen wo du gelernt hast (vielleicht FF, P oder gar Bautzen )/ hat eule vor der wende auch in Westdeutschland Projektet gebaut?

    Herzliche Grüße
     
  14. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    8.714
    altermann gefällt das.
  15. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.873
    die gemeinsamen Lieder sind im Katholischen Gesangbuch - Gotteslob- mit (Ö) (ökumenisch) gekennzeichnet, gefühlter weise ein Drittel?! mal nachsehen...

    im EG (Evangel. Gesangbuch) muss ich mal gucken steht sicher auch so ein Hinweis...
    (ja im jedenfalls im BerlinBrandenb steht auch ein Ö und im Thür/ Bay ebenso)

    Im Grunde gibt es nur eine Weltgemeinde an Gläubigen, diese haben sich aber aus vielerlei allzumenschlischen Gründen in Parteiungen eingeteilt und zersplittert, ja wie so oft warum solls hier anders sein, ich möchte niemanden seinen Glauben als Lightversion bezeichnen, wer glaubt, wird wissen warum....

    aber es ist sicher an der Zeit die Ökumene voranzubringen... so hat ER es ja eigentlich gewollt,
    nur können wir dazu wahrscheinlich ein eigenes Forum aufmachen...... ein weites Feld
     
    altermann gefällt das.
  16. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    8.714
    Der Glaube ist natürlich der selbe, und doch sind in der evangelischen Kirche die Dinge vereinfacht; so gibt es dort keine 7 Sakramente, keine Beichte, es kann predigen wer will....aber schauen wir uns doch einfach mal das Video an:


    View: https://www.youtube.com/watch?v=yqWwLZtu9LU


    Eine Mischung aus beiden wäre die anglikanische Kirche, diese ist jedoch stärker in GB vertreten.

    LG
    Henry
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Feb. 2018
  17. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    6.923
     
    Ambros_Langleb gefällt das.
  18. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.873
    Ich sehe schon es wird wieder etwas länger, obwohl ich mich zurückhalten wollte.....:idee:

    warum immer solche Steilvorlagen kommen:konfus:

    Nur wirds hier wohl eineigner Faden, oder?

    nur ein kleiner Ausflug:

    Beichte

    - Luther nennt (Privat)beichte das "allerheilamste Ding", das er jedem empfiehlt
    Luther meint das Gott/Christus der Beichtvater ist, die Katholische Kirche sieht den Priester als Mittler der Beichte, die auch hier letztlich sich an Gott richtet (näheres siehe Kl Kath Luth und KKK, Joh 20,22f) auch Bonhoeffer hat wichtiges zur evg. Beichte geschrieben
    - wer bedürftig ist, kann mit einem evg. Seelsorger ein Beichtgespräch vereinbaren (das sogar so heißt), das es in der Praxis selten geschieht ist eine andere Frage, nur beschweren sich viele kath Priester ebenfalls über die Beichtmüdigkeit
    -das Confiteor kennt die evg agenda fast genauso mit anschließender Vergebungsbitte und bei der abendmahlsfeier wird angangs eine gemeinsame Beichte gehalten


    Predigamt

    Augsburger Confession art 14, ordnungsgemäße Bestellung usw, wer will kann sicher nicht predigen,
    was es nicht gibt, ist die Priester-weihe als eigenes Sakrament
    gleichwohl bekennen sich beide ev u kath zum allgemeinen Priestertum aller Gläubigen, woraus man auf evg seite ableitet, dass eine Ordination mit Handauflegung genüge (das ist eine mögliche auslegung, die aber keinesfalls als unvollständig gebrandmarkt werden darf)

    Sakramentenzahl

    Kirchenvater Tertulian (ca.200 aD) führte das Wort Sakramentum in die Kirchensprache ein, also 200 Jahre n a c h Christus o h n e bestimmte Anzahlen festzulegegen (Handeln Gottes einheitlich, aber sich in vielen verschiedenen Handlungen entfaltet...letzlich als mysterium fidei einer abschließenden Begriffsbestimmung unzugänglich), hauptsächlich dachten die Kirchenväter an Taufe und Eucharistie/abendmahl, etwas präziser ,200 Jahre später (etwa zw 400-435), dazu augustinus aber auch ohne zementierte anzahl

    erst weitere 1000 Jahre später (etw 13.Jhd ) setzte sich allmählich die 7 zahl der sakramente aus !pragmatischen Überlegungen heraus durch....

    Ökumene
    auf verschiedenen gemeinsamen theolog Konferenzen besinnt man sich mehr und mehr auf die Grundaussage die auch im KKK 1114-1116 (Katheschism der Kathl Kirche) nicht gegen evang. Positionen zwangsläufig sprechen,
    interessant ist die Formulierung unter kkk1117 die K i r c h e (sic) hat erkannt.... das es 7 Sakramente gäbe, es heißt nicht durch Gott sind 7 Sakramente eingesetzt,.....


    Die anglikanische Kirche ist ein sehr schwieriges Kapitel für sich, letztlich bestehen aber nicht geringe Tendenzen in eine gemeinsame Kirche hin zu steuern

    Zu allen Zeiten ist es eine hochproblematische und irrige Aussage, wirklich Glaubenden einen un-vollkommenen Kultus vorzuhalten, weil irgendetwas Rituelles fehle. Zu anderen Zeiten, mitunter auch leider noch heute, resultierten schließlich blutige Auseinandersetzungen daraus .

    Herzliche Grüße

    PS: Du sagtest in der evg Kirche sei einiges vereinfacht, warum nicht,
    mal sehr zugespitzt:

    Denken ist schwer, weil unser Kopf uns immer sehr verwirrt ,
    Glauben ist einfach, weil er von Herzen kommt.
     
    klaros und Henry gefällt das.
  19. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    2.296
    Das ist eine Doktorarbeit. Ich habe nicht bis zum Schluss lesen können, da unterwegs eingeschlafen.
     
    Henry gefällt das.
  20. Pedall
    Offline

    Pedall

    Beiträge:
    1.490
    Dann hast Du sicher noch nie eine richtige Doktorarbeit gelesen.
     
    altermann und Henry gefällt das.