Ökologisch und umweltbewusst Leben

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Lizzythep, 1. Juni 2019.

  1. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    8.429
    Nein:005::012:. Immer diese rhetorischen Fragen:008:.
     
  2. dilettant
    Offline

    dilettant

    Beiträge:
    6.905
    Haste Angst, dass Dir dann keine Argumente einfallen?
    :012:
     
  3. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    8.429
    Was sind denn Argumente? Wir haben doch unsere eigenen, unverrückbaren Meinungen!:021:
     
    dilettant gefällt das.
  4. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.806
    Es würde verhindert, wenn sich eine gesamte Gesellschaft sich nicht auf WirtschaftsWachstum einstellen würde. Es ist aber nicht die Gegenfrage zu meiner Frage, ob man Wirtschaftsw. braucht.
     
  5. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    8.429
  6. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.854
    Das läuft überall so, auch in der Wirtschaft. Ziele sind schnell aufgeschrieben. Die Implementierung und das Tracking sind schwieriger und erfordern regelmäßige Aufmerksamkeit. Als Armin Nassehi nach seiner Lösung gefragt wird, antwortet er mit zwei Nullsätzen wie ein Schullehrer, der nicht weiß, wie es außerhalb der Schule läuft. Danach habe ich aufgehört zu lesen. Da kann ich auch gleich AKK zuhören.

    Leider gibt es keinen Weg der Temperaturerhöhung um ca. 2°C zu entkommen. Man kann nur hoffen, dass man in einer Region lebt/arbeitet, in der man auf Dauer genügend Wasser und Essen erhält. Das ist wie üblich egozentrisch gedacht, aber wenn es eng wird, wird es auch zu Kriegen kommen. Ein Staat/Land wird seine Bürger schützen müssen, oder er/es wird überrannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2019
    Barratt gefällt das.
  7. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.854
    Inzwischen gibt es zahlreiche Satirebeiträge und Dokumentarfilme, die die Grünen und ihre Halbwahrheiten gewaltig vorführen. Echt amüsant. "Green washing" ist eine ebenfalls typische Form der Heuchelei, die viele Firmen, Organisationen und Parteien betreiben, um ihr Image aufzupolieren. Das Ziel ist immer gleich: Konsumenten, Investoren, Wähler über den Tisch ziehen. :012:

    Empfehlung: "Die Grüne Lüge" Werner Bote
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2019
  8. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    10.169
    Das habe ich doch geschrieben:

     
  9. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    10.169
    Das habe ich einmal berechnet als ich den Wagen gekauft habe (vor etwas mehr als einem Jahr). Bald muss ich tanken, die Tankfüllung wird vermutlich wieder sechs Wochen oder so halten, dann weiß ich es genau.
     
  10. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    1.144
    So fett kann man es auch erkennen ;-)
     
  11. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.854
    Haben wir nun alles angesprochen, oder fehlt ein Gebiet? :drink:
     
  12. Andre73
    Offline

    Andre73

    Beiträge:
    2.362
    Die ganzen Metathemen haben zumindest ganz großes Gewicht. Strohmänner überall.

    Ich habe es eher mit diesen Dingen...berichte aus jüngeren Vergangenheit (Tage bis Monate):

    https://www.focus.de/wissen/klima/k...-daten-erschuettern-forscher_id_10842134.html
    https://www.sueddeutsche.de/wissen/groenland-klimawandel-schlittenhunde-eis-1.4492040
    https://www.spiegel.de/wissenschaft...herschwund-im-himalaya-gebirge-a-1273255.html
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/96671/Hitzewelle-Japan-spricht-von-Naturkatastrophe
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/103960/Zahlreiche-Tote-durch-Hitzewelle-in-Indien
    etc. pp.
     
  13. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.854
    Das ist betrüblich, dass die Simulationen nicht alles korrekt vorhersagen. Was lernen wir daraus? Wenn sich die Situation noch schlimmer gestaltet, als erwartet, dann müssen wir uns auf die möglichen Folgen einstellen und nicht auf die nicht mehr mögliche Verhinderung.

    Ist Deutschland dafür gerüstet? Ich denke eher nein. Also sollten wir unser Leben genießen, solange es möglich ist, oder rechtzeitig von hier weggehen. Bei der Titanic spielte die Musik auch bis zum Schluss. :007:

    Gibt es eigentlich schon einen Song dieser Greta-Bewegung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2019
  14. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    10.169
    Wurde eigentlich schon über die Öko-Bilanz des derzeitigen Geschehens auf der Nordschleife diskutiert (oder vorige Woche Le Mans)? Und was ist mit den Fußballfans, die samstags in Massen Richtung Stadien strömen?
    ;-)
     
  15. Holger
    Online

    Holger

    Beiträge:
    606
    Das gibt unserem Heimatplaneten endgültig den Rest. :zunge:
     
  16. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.806
    Was auf der Nordschleife stattfindet, könnte man für Zuschauer am TV durch E-Sports ersetzen. ;-)
     
  17. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    1.144
    Schaut jemand ernsthaft gerenderte Pornos?
     
  18. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.854
    Virtuelles Leben kostet irre viel Energie. Menschen mit ihren ca. 100 Watt sind effizienter.
     
  19. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    1.854
    Die Wetterlage ist bedenklich. Wir müssen mit einem wirklich heißen Sommer und heftigen Gewittern/Regenfällen rechnen. Wenn die Klimaberechnungen stimmen, und davon können wir ausgehen, dann ist Abkühlung die Aufgabe der Zukunft, d.h. wirksame Klimaanlagen und Swimmingpools sind notwendig, damit man den Sommer übersteht. Unsere Pflanzenwelt in den Gärten wird sich ebenfalls verändern.
     
    Robinson und Tastimo gefällt das.
  20. Andre73
    Offline

    Andre73

    Beiträge:
    2.362
    Wetter ist nicht gleich Klima. Wir bekommen halt durch eine bestimmte Kombination von Hochs und Tiefs ein bisschen Sahara-Luft ab.
    Wegen ein paar heißer Tage an den eigenen 4 Wänden ist plötzlich alles bedenklich?
    Bedenklich sind die globalen Langzeittrends, die wir hier sonst immer ignorieren - bedenklich ist, was gerade in der Arktis etc. abgeht, mit teils 15 Grad Monatsschnitt über normal! Oder die tödlichen Hitzewellen in Asien.

    Jeder einen Pool und Klimaanlage - das ist genau der Plan, der vielen in den reicheren Ländern privat vorschwebt, wenn Sie den Klimawandel ignorieren. 3 mal kannst Du raten, was besonders Klima-schädlich ist und warum USA oder auch Arabische Länder so hohen CO2-Verbrauch pro Kopf haben...toller Gegenplan. Ein Extrembeispiel für Treibhauseffekt ist übrigens die Venus - da helfen auch keine Pools und Klimaanlagen mehr.
    Gerade kam dazu eine Glosse ;) https://www.zeit.de/entdecken/2019-06/klimaanlage-hitzewelle-temperaturen-deutschland-sommer

    Die Pflanzenwelt passt sich über Jahrtausende an. Das Gegenargument, dass es früher auch schon heißer war, ist einfach sinnfrei. Dafür hatten wir auch ganz andere Planzenarten, die über Millionen Jahre entstanden und dann durch das trockenere Klima wieder vergangen sind. So etwas passiert ja nicht in 200 Jahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2019
    Mari gefällt das.