Ökologisch und umweltbewusst leben

Dieses Thema im Forum "Sonstige Musikthemen" wurde erstellt von Lizzythep, 1. Juni 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dilettant
    Offline

    dilettant

    Beiträge:
    7.203
    Lieber Andre, eine Fachdiskussion der Klimathematik ist schwierig, weil es ein hyperkomplexes Thema ist, das wir vermutlich alle nicht durchschauen. Wir alle müssen also irgendwem trauen und irgendwem nicht, und damit bilden wir uns eine Meinung, die so oder so nur Glaube ist.

    Trotzdem wäre es schön, wenn jeder einfach für seinen Glauben streitet. Also etwa so:
    • Ich glaube an die anthropogene Natur des Klimawandels, und auch daran, dass er technisch beherrscht werden kann, weil ...
    • Ich glaube zwar an den antrhopogenen Klimawandel, aber nicht an dessen Vermeidbarkeit mit technologischen Mitteln, weil ...
    • Ich glaub zwar an den Klimawandel, aber nicht daran, dass er anthropogen ist, weil ...
    Das bedeutete zugleich, auf das Niedermachen seines Diskussionspartners zu verzichten, also ohne den Begriff "Klimaleugner" auszukommen, ohne mit dem Finger auf die "alten weißen Männer" zu zeigenm nicht jeden Zweifler an der praktischen Umsetzbarkeit skizzierter Lösungsansätze zum Leugner des Problems an sich zu machen, und auch auf das "Argument" zu verzichten, dass "Millionen Fliegen sich nicht irren" können. Und es bedeutet übrigens auch, auf die Zuschreibung einer vermeintlichen AfD-Nähe zu verzichten.

    Ich weiß, ich habe diesbezüglich auch meine Leichen im Keller, da ich die Kampfbegriffe "Langstreckenlouisa" und "Kerosin-Katha" so liebe. Ich gelobe, darauf so lange zu verzichten, wie hier der Begriff "Klimaleugner" nicht auftaucht.
     
  2. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    4.863

    Liebe @chiarina dich und deine Schwestern und Brüder im Geiste brauche ich hier an der Behördenfront, mit Euch könnte man den ganzen Laden wieder flott kriegen, die zig Millionen die Uschi u.a. an sinnarme Unternehmensberater verschleudert hat, wären bei Euch, insofern ihr für die Bundesverwaltung tätig werden könntet, bestens angelegtes Geld!
     
    frosch gefällt das.
  3. frosch
    Offline

    frosch

    Beiträge:
    2.573
    Sieh mal, genau solche Äußerungen stören mich. Ich selbst habe nicht die Kenntnisse, die Meinungen der Wissenschaftler zu bewerten, beobachte daher das Geschehen eher als Außenstehender. Dabei sehe ich immer wieder, dass hochqualifizierte Fachleute beider Seiten sich gegenseitig der Dummheit und Ignoranz bezichtigen. Nach dem Motto: Wer am lautesten trompetet, hat Recht. Und spätestens da setzt bei mir ein Reflex ein, der sich Zweifel nennt. Auf beiden Fronten. Zumal wirtschaftliche Interessen eine nicht geringe Rolle spielen.

    (Unabhängig davon, hier schon oft bemerkt: Klar, wandelt sich das Klima. Klar, wird auch der Mensch am Klima seinen Anteil haben. Aber ich bin sehr skeptisch, dass der Mensch nachhaltig auf diese Prozesse Einfluss nehmen kann, aus objektiven (nur unzureichend erforschte Komplexität der Wirkungsprozesse) und subjektiven (menschenbedingten) Gründen. Gleichwohl sollt er sich mit Augenmaß ökologisch vernünftig verhalten.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Aug. 2019
    Musikhasser, Barratt, trm und 2 anderen gefällt das.
  4. frosch
    Offline

    frosch

    Beiträge:
    2.573
    Bankrotterklärung? :denken:
     
    rolf gefällt das.
  5. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    4.863
    Warum erzählst du eigentlich solche Dinge, die sind doch völlig belanglos, denn in der Summe haben die heute alten oder steinalten weißen Männer die Welt an den Rand ihrer Zerstörung gebracht, ganz banal gesprochen, haben sie zigtausende Atomsprengköpfe gebastelt, mit denen die Erde zigfach vernichtet werden kann, zuzüglich drecksgefährlicher Atomkraftwerke samt Sondermüll, soviel können die dunkleren Südländer gar nicht schnackseln, dass sie mit ihrer reichlichen Nachkommenschar die Erde überlasteten, wie es ihnen gerne von dümmlichen alten Weißen vorgehalten wird!

    *mod* Aufgrund des tendenziell rassistischen Inhalts erfolgte hier eine Verwarnung. *mod*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Aug. 2019
  6. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    26.260
    @frosch aber nein - vielmehr möchte @maxe einige Muttis durch Mutti Chiarina ersetzen, weil er glaubt, er könne dann an der "Behördenfront" eine noch ruhigere Kugel schieben... :-D:-D:drink: ich fürchte, auch im Falle des Gelingens hätte er es nicht leichter :-D:-D
     
    frosch gefällt das.
  7. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    4.863
    Vergleiche Du mal Bitterfeld zu Zonen Zeiten und heute, Drecksloch vs. blühende Landschaften ;-)

    So und nun rieche mal Ballungsraumluft heute und sieh dir mal die Sterbefälle und Krankheitsfälle an , die auf diese BallungsraumDrecksluft ganz wissenschaftlich offiziell zurückgeführt werden......

    Warum dieses Relativieren an der Todesfront???
     
  8. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    26.260
    :lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol:
    Wow, unser @maxe zieht blank und wirft sich in Kampfpose:-D:-D:-D
     
    frosch und maxe gefällt das.
  9. frosch
    Offline

    frosch

    Beiträge:
    2.573
    Ich relativiere nix, stelle nur fest. Und komm mir doch nicht in diesem Zusammenhang mit solchen Trivialitäten (BTF ....).
     
  10. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    4.863
    :011::021::011::021::012::012::012::021::011:
     
  11. Tastimo
    Online

    Tastimo Guest

    Leider geht es hier nur noch um Rechthaberei. Hier werden von manchen Äußerungen gemacht, bei denen ich mich nur wundern kann, wie dumm (im Sinne von begrenzt) man denken kann.

    Es ist immer besser in Kategorien von „sowohl - als auch“ zu denken als im einengenden „entweder - oder“.

    Aber was soll man machen, wenn allein der Wille zu differenziertem Denken schon nicht da ist? Da kann ich nur sagen: Selbstverschuldet dumm.
     
    Evaaa, frosch und dilettant gefällt das.
  12. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    4.863
    das sind Fakten mei Liaber, ich habe als Pimpf bei Besuchen im Großraum Halle gehustet und geprustet nach Strich und Faden und gestunken hats puh. furchtbar, man konnte die Luft fast schneiden....:dizzy::angst::idee::puh::bye::kuscheln::drink::drink:
     
  13. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    4.863
    Vorsicht, Vorsicht ;-)

    sowohl verdrecken als auch reinigen, könnte in der Bilanz trotzdem in den Slip gehen:lol::drink::-)
     
  14. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    26.260
    ...das auch noch...;-):-D:-D:-D
     
  15. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    8.671
    Das ist doch prima, dass man immer irgendwo einen Artikel findet, der die eigene Meinung bestätigt:-). Ich habe da auch was Aktuelles gefunden:005::

    https://www.spiegel.de/wissenschaft...st-das-eigentlich-noch-liberal-a-1280165.html
     
    maxe gefällt das.
  16. frosch
    Offline

    frosch

    Beiträge:
    2.573
    Du hast mich nicht verstanden. Das, was Du schreibst, wird doch niemand, der bei Trost ist, bestreiten wollen.
     
    maxe gefällt das.
  17. frosch
    Offline

    frosch

    Beiträge:
    2.573
    Warum arbeitest Du mit solchen plumpen Unterstellungen? Drücke ich mich so unklar aus?
     
  18. Andre73
    Offline

    Andre73

    Beiträge:
    2.422

    Es gibt nun mal einen überwältigenden Konsens der Leute, die sich hauptberuflich mit Klimaforschung beschäftigen.
    Klar darf jeder eine Meinung haben, aber deshalb hat er noch längst keine Ahnung.

    Die Welt-Artikel zitiert hier ganz klar einen Klimawandelleugner (im Sinne des menschengemachten Klimawandels) - einen Autor, der nicht in der Klimawissenschaft tätig ist - ein Journalist - der gegen zehntausende Wissenschaftler und Fachpublikationen anschreibt. Das ist ein Klimawandelleugner - siehe auch Wikipedia dazu - da beißt die Maus keinen Faden ab. Und jemand, der die ganze Zeit nur Sachen von solchen Leuten postet (was ja nicht das einzige solche Werk, es liest sich teils wie die Topliste von EIKE) und kaum einmal eine halbwegs seriöse Quelle, der ist auch Klimawandelleugner.

    Dafür darfste jetzt auch gern weiter auf Greta und Louise rumhacken. Sie könnens verschmerzen.


    Ob die gegenwärtigen Maßnahmen ausreichen, das ganze zurückzudrehen / aufzuhalten, ist ein total anderes Thema, als die Verleugnung des Problems an sich.
    Da sehe ich durchaus auch Probleme und hoffe aber auf das Beste - was schon mal einschließt, dass man Änderungsbedarf und -gestaltungswillen nicht von vornherein ausschließt, weill man ja eh nix machen könne. Das sehe ich eben nicht so, aber das kann man auch eher diskutieren, weil da sagt die Wissenschaft auch nicht, ist so oder ist nicht so.
     
    maxe und m.berg gefällt das.
  19. dilettant
    Offline

    dilettant

    Beiträge:
    7.203
    Fresst mehr Scheixxe, Leute, Millionen Fliegen können sich nicht irren! – Ist das ein gutes Argument?
    Wie viele "Scientists for Future" sind Klimawissenschaftler?
     
    frosch gefällt das.
  20. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.115
    Ende der Diskussion. Wir können den Faden bei Bedarf später wieder öffnen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.