Ökologisch und umweltbewusst leben

  • Ersteller des Themas Lizzythep
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Lizzythep

Lizzythep

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
158
Reaktionen
183
...Natürlich schafft dies heutzutage kaum einer mehr, egal wie sehr man sich bemüht. Wir sind gefangen im System.
Kann man dadurch die Welt retten? Nein vermutlich nicht. Ich versuche dennoch einen kleinen Fußabdruck auf dieser Erde zu hinterlassen und würde mich sehr gerne mit gleichgesinnten darüber austauschen.

Was tut ihr?

Vielleicht könnt ihr mir ein paar neue Denkanstöße geben, ich würde mich sehr freuen; )

Ich fang mal an:
-ich versuche auf Plastik im Alltag zu verzichten (eigene Tasche mitnehmen, Glas- statt Plastikbehälter kaufen), Plastik durch Holz,Bambus,etc ersetzen
-ich lebe Vegetarisch und kaufe ausschließlich Milchprodukte und Eier in Bioqualität den Rest gerne Bio je nachdem wie viel Geld noch auf meinem Konto ist; )
-ich heize zu 80% mit Holz
-ich baue eigenes Obst- und Gemüse im Garten an (leider jedoch nicht genug weil mein Garten zu klein ist)
-Kleidung für mich und meine Kinder kaufe ich fast nur Secondhand.
-Ich habe einen wilden Garten in dem viele Wildblumen wachsen dürfen.
-Ich kaufe Möbel oftmals bei E*** oder bei einem Biomöbelgeschäft vor Ort
-ich versuche Energie zu sparen
-in ca einem jahr plane ich eigene Hühner zu halten


Leider gibt es jedoch vieles an dem ich noch arbeiten muss. Bis vor kurzem haben wir in der Stadt gewohnt. Dort bin ich fast ausschließlich Fahrrad gefahren. Doch seitdem wir auf dem Land leben nutze ich sehr oft das Auto. Ich könnte mit dem Zug fahren aber mit drei kleinen Kindern ist mir das oftmals zu stressig und auch viel zu teuer.
Ich würde gerne zu einem Ökostromanbieter wechseln aber auch dahingehend ist das Geld leider nicht da.

Ich bin gespannt auf eure Beiträge; )
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.429
Reaktionen
7.110
- Mit Holz heizen? Ähem... überleg mal, ob das ökologisch ist...
- "ich versuche Energie zu sparen"... auch ne geile Aussage...

Und nun bitte noch Auskunft über Dein Urlaubsverhalten! Auto? Flugreisen? Wohin?

Jetzt flippst Du bestimmt aus, aber 3 Kinder in die Welt setzen ist auch nicht sehr ökologisch. Sorry! Don't shoot the messenger!
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.520
Reaktionen
20.441
Bis vor kurzem haben wir in der Stadt gewohnt. Dort bin ich fast ausschließlich Fahrrad gefahren. Doch seitdem wir auf dem Land leben nutze ich sehr oft das Auto.
Also vorher in einem Mietshaus und jetzt ein eigenes Haus für nur eine Familie (und dann zu wenig Geld für Zug und Ökostrom?)? Wenn dem so ist, kannste machen was Du willst; das gleichste mit nix mehr aus.

Ich selbst tue fast nix (kein Hausbau, keine Urlaubsreisen oder WE-Trips (seltene Claviotreffen mal ausgenommen), kein Auto, keine Kinder...kein Leben :-D. Ab und zu arbeite ich mal, damit ich über die Runden komme. Und da ich fast nix tue hinterlasse ich auch einen relativ kleinen ökologischen Fußabdruck.
 
Zuletzt bearbeitet:
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.429
Reaktionen
7.110
Ich sitz hier mit Popcorn, dreh Däumchen und warte darauf, dass wir beschimpft werden, was wir für gemeine, verständnislose Kerle sind, und dass die Moderation doch bitte einschreiten möge gegen diese destruktive Art hier!
 
S

schmickus

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
347
Reaktionen
382
Ich versuche, die weitere wirtschaftliche Entwicklung von 2,7 Milliarden Indern und Chinesen zu bremsen, indem ich kein Klavier aus dieser Region kaufe.
Und wenn ich aus dem Flieger steige, werfe ich den Plastikmüll immer in den richtigen Mülleimer.
 
Lizzythep

Lizzythep

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
158
Reaktionen
183
Unser Kamin hat einen Feinstaubfilter. Zudem nutzen wir ausschließlich Holzreste aus der Werft und Holzpellets die ja aus Sägespäne gepresst werden.
Insofern ja, es ist definitiv nachhaltiger als durchgehend mit unserer Ölheizung zu heizen.

Dass 3 Kinder nicht ökologisch sind stimmt. Kann ich jetzt wohl aber auch nicht ändern:030:

Urlaub machen wir meist in Deutschland und gehen dann zelten.
 
Lizzythep

Lizzythep

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
158
Reaktionen
183
Also vorher in einem Mietshaus und jetzt ein eigenes Haus für nur eine Familie (und dann zu wenig Geld für Zug und Ökostrom?)
Ja wir leben jetzt in einem Haus. Stimmt, das ist nicht sehr ökologisch.
Immerhin sind wir in eine Bestandsimmobilie gezogen und zahlen jetzt genauso viel wie zuvor in unserer Mietwohnung. Deshalb zieht dein Argument mit dem Geld nicht. Ich komme aus einer Gegend in der die Mietpreise denen Münchens fast gleichen.
 
K

klaros

Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
2.545
Reaktionen
2.892
Die Vögel das ganze Jahr füttern, damit sie nur für die Aufzucht der Brut Insekten fangen. Ein Bekannter Ornithologe hat das empfohlen. Es reicht, kernige Haferflocken mit Sonnenblumenöl anzureichern.

Ein oder mehrere Insektenhotels aufhängen und das Nektarangebot mit Wildblumen und blühenden Gehölzen bereichern.
Alles was du schreibst ist ein guter Anfang.
Gruß Klaus
 
Lizzythep

Lizzythep

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
158
Reaktionen
183
@hasenbein Was tust du für die Umwelt?
Vielleicht kannst du ja noch etwas konstruktives Beitragen.
Wie gesagt, ich behaupte nicht zu 100% umweltfreundlich zu leben. Keiner von uns tut das. Trotzdem freue ich mich über neue und bitte konstruktive Inputs
 
S

schmickus

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
347
Reaktionen
382
Lizzythep, ich gönne Dir Kind und Kegel und Haus von Herzen. Genieße in vollen Zügen Dein schönes Leben, aber verabschiede Dich von dem Gedanken, dass es irgendwie "ökologisch" wäre. Ist es nicht, wird es nie sein.
 

Lizzythep

Lizzythep

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
158
Reaktionen
183
Danke Klaus! Das wusste ich zb nicht. Wir füttern zwar im Winter und zufällig hat das Futter bislang noch gereicht, aber ich werde dafür sorgen dass ich das ganze Jahr durchfüttere. Bei uns nisten momentan Amseln uns Meisen im Garten.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.429
Reaktionen
7.110
Lizzythep, leider trage ich sehr zum Klimawandel bei, weil ich oft Blähungen habe und wir ja alle wissen, dass Methan ein schlimmes Treibhausgas ist. Ich will mich da gar nicht rausreden.
 
Lizzythep

Lizzythep

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
158
Reaktionen
183
@schmickus Danke! Ich liebe mein leben sehr und auf manches zu verzichten bedeutet für mich nicht mich mich zu bestrafen oder dergleichen.
Ich tue es ja aus voller Überzeugung und somit auch gerne.
Ich denke trotzdem dass man von diesem Konsumdenken wegkommen kann und da ich als Mutter ein Vorbild für meine Kinder sein will-unsere Zukunft- kann ein Umdenken ja vll nicht schaden.
 
Lizzythep

Lizzythep

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
158
Reaktionen
183
@hasenbein Dann musst du an deiner Ernährung arbeiten. Ich habe - kein Witz - NIE Blähungen. :021:
 
Lizzythep

Lizzythep

Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
158
Reaktionen
183
Mir ist jetzt auch noch was eingefallen :
-Ich putze fast nur mit Citronensäure,Essig und Natron.
-Shampoo ohne Silikon um Wasser zu schonen
-Statt Pfandflasche Sodastream
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.645
Reaktionen
6.734
Ich kaufe nahezu alle Lebensmittel im Supermarkt und bin dort gegen die Plastikflut bei Verpackungen völlig hilflos. Deswegen achte ich da mittlerweile nicht mehr drauf. Ich kaufe alles kommentarlos so wie es ist.

Ich bin schließlich nicht auf einem Kreuzzug, sondern will mit meinen Einkäufen nach Hause.

CW
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.645
Reaktionen
6.734
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
 

Top Bottom