Niederdruckschwere: Mechan. vs. E-Piano

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von Achim, 17. Feb. 2018.

Schlagworte:
  1. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.440
    Also ein Trabbi unter den Pferden (wer Trabbi fahren kann, kann alles fahren). :-)
     
  2. OneCent
    Offline

    OneCent

    Beiträge:
    8
    Ich habe, als Anfänger, ein CLP-685, ein NU1X und ein Kawai CA-98 verglichen, also die Tastatur und nicht der Sound. Daneben standen auch noch zwei akustische Yamaha Baby Flügel und die Avant Serie. Und es sind schon sehr grosse Unterschiede zwischen den Instrumenten. Die Yamaha 685 war "schwer" und "präzise", die Kawai "leichter" und dafür ein wenig "wabblig", die akustischen Flügel irgend wo dazwischen. Mit wabblig und präzise beschreibe ich eher die mechanische Ausführung der Tastatur, nicht was man damit anfangen kann ;-). Das NU1X war, mit einer upright piano Mechanik, komplett anders. Nur was am Ende für mich besser ist, konnte ich nicht sagen ;-).
     
  3. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    2.209
    zu leichte Tasten behindern ein ausdrucksstarkes Spiel, viele elektrische Klavier haben ein zu schlecht eingebaute Tasten die auch irgendwie komisch wackeln, außerdem fühlt man häufig einen zu matschigen Grund....