Neues Gemeinschaftsprojekt! Vogelstimmen in der Klaviermusik. 2018

Dieses Thema im Forum "Treffen" wurde erstellt von walsroderpianist, 22. Jan. 2017.

  1. walsroderpianist
    Offline

    walsroderpianist

    Beiträge:
    329
    Neuestes Update dazu auf Seite 3!



    Hallo allerseits.


    Ich habe es getan.

    Nachdem am gemütlichen Folgetag nach unserem denkwürdigen Münchner Scriabin-Gedächtniskonzert am 6.1. unvermittelt eine Idee im Raum stand, habe ich selbige nun weiterverfolgt:

    Es gibt hier den sog. "Weltvogelpark Walsrode" (jeder Vogelliebhaber hat davon gehört), außerdem ein sehr professionell arbeitendes "Forum Bomlitz" als Veranstalter. Dieser hat Zugriff auf den neuen Pavillon der Waldorfschule Benefeld mit gutem Steinway. -Ich habe ihn kontaktiert und er ist sehr interessiert an einem
    Projekt/ Gesprächskonzert " Vogelstimmen in der Klaviermusik", ausgerichtet von den Clavioten.
    Das wäre doch wirklich was.
    Ich stelle mir als Termin das Frühjahr 2018 vor. Die Konzerte sind immer Sonntags um 17.00.
    Falls das für die von weither Anreisenden unpraktisch ist, würde ich versuchen, einen Samstagstermin zu kriegen.
    Nun bitte ich also alle die an einer Teilnahme interessiert sind, um Meldung und schon um Angabe möglicher Termine, damit ich den Tag rechtzeitig blocken kann.
    In der Regel sind die Konzerte gut besucht.

    Troubadix würde sicher gerne moderieren,oder??

    Das Konzert sollte in summa nicht länger als 2 Stunden dauern.
    Natürlich wird Messiaen prominent vertreten sein, aber eine stilistisch gut durchgeschüttelte Mischung wäre besser. Die hiesige Landbevölkerung hat größtenteils nie Neue Musik gehört und sollte einfühlsam herangeführt werden.
    Die eingehenden Spenden kriegen ganz oder größtenteils wir.

    Sagt also bitte Bescheid und äußert noch Ideen, wenn ihr welche habt.

    Grüße!
    walsroderpianist
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2017
    Carmen, Fips7, Herzton und 4 anderen gefällt das.
  2. Klein wild Vögelein
    Offline

    Klein wild Vögelein

    Beiträge:
    1.388
  3. Klein wild Vögelein
    Offline

    Klein wild Vögelein

    Beiträge:
    1.388
    walsroderpianist gefällt das.
  4. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    22.754
    vielleicht findet sich für das Projekt ein Koloratursopran sowie ein Orchester, um das Waldvögelein aus Wagners Siegfried beizusteuern :-)
     
    Henry und walsroderpianist gefällt das.
  5. Walter
    Offline

    Walter

    Beiträge:
    999
    Die Vogelpredigt von Franz Liszt.
    Walter
     
    walsroderpianist gefällt das.
  6. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    5.670
    Dieser Faden ist eine erstklassige Gelegenheit, die seit Ewigkeiten ungelöste Aufgabe im Rätselfaden noch eimal auszugraben. Wer die Aufgabe löst, hat einen Programmvorschlag für das Vögelkonzert.

    :-D
     
  7. alibiphysiker
    Offline

    alibiphysiker

    Beiträge:
    756
    - "Blackbird" von Dutilleux. (Würde ich auch anbieten zu spielen).
    - "Le Rappel de oiseaux" von Rameau (habe ich schonmal gespielt - Edit: oh, habe erst jetzt gesehen, dass der Rameau schon geposted wurde. Habe irgendwie über das letze youtubevideo rübergescrollt).
    - Es gibt scheinbar noch ein Lied von Sibelius: op. 90 no. 4 "Fågelfängaren [The Bird Catcher]"
    - Außerdem übe ich gerade das 11. der Vingt Regards und werde es aus verschiedenen Gründen auch bis zum bitteren Ende durchziehen müssen :D Deswegen kann ich das auch anbieten. Hier steht sogar "oiseaux" im Notentext!
    - Ich habe noch was! Eines meiner liebsten Lieder! "Ablösung im Sommer" von Mahler.(Kennt man übrigens auch aus seiner dritten Sinfonie...).

    Ich denke mal weiter nach ob mir noch was einfällt.

    P.S. Kleiner Witz: Man könnte ja Musik von Byrd spielen :lol::lol::lol:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Jan. 2017
  8. Pianojayjay
    Offline

    Pianojayjay

    Beiträge:
    4.833
    Gibt doch auch ein nettes Lied von Mozart.... oder warum nicht direkt den Vogelhändler aufführen?
     
    walsroderpianist gefällt das.
  9. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    5.562
    Das ist die beste Idee zu diesem Fahttps
    ://www.youtube.com/watch?v=pJO4KAv-GiYden.


    Leider kennt hier wohl niemand die Byrds.

    CW
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Jan. 2017
    walsroderpianist gefällt das.
  10. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    634
    Tschaikowskis Lerche dürfte auch nicht fehlen - und zwar beide, aus den Jahreszeiten und aus dem Kinderalbum...
     
  11. Rheinkultur
    Offline

    Rheinkultur

    Beiträge:
    6.889
    Ob Messiaen dieses in seiner Kindheit geschriebene Stück kannte? Geschrieben von einer nicht mehr sehr bekannten amerikanischen Komponistin und Pianistin, die sich mit Vogelstimmen ihrer Heimat beschäftigt und hier ihr eigenes Stück selbst eingespielt hat:



    Auch andere namhafte Interpreten haben dieses Stück seinerzeit gar nicht selten gespielt:



    Wenn es einmal nicht die französischen Impressionisten sein sollen, ist dieses zweite von acht Stücken aus ihrem op. 20 eine gute Wahl. Auch andere Komponisten wie der deutsche Walter Niemann haben sich in impressionistischem Umfeld betätigt und von Vogelstimmen inspirieren lassen. Da es entsprechende Beispiele bis zurück in den Frühbarock gibt, kommt mit Sicherheit ein stilistisch abwechslungsreiches Programm zusammen. Frohes Schaffen!

    LG von Rheinkultur

    P.S.: @mick, willst Du nicht auflösen? Dein Rätsel ist offensichtlich absolut nicht googlebar und diesmal weiß ich die Lösung wirklich nicht. Nach so vielen Monaten haben wohl auch die unermüdlichsten Rätselfreunde stillschweigend das Handtuch geworfen... .
     
  12. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    6.143
    Von Balakirev / Glinka gibt es auch noch eine!
    Die Miroirs hatte ich vor in der zweiten Hälfte 2017 zu üben. Die Oiseaux hatte ich sowieso schonmal geübt, die sind nicht so schwierig (im Vergleich zum Rest). Aber 2018 ist ja noch eine Weile weg, es kommt da auch auf den Termin an.
    Würde mich übrigens nicht wundern, wenn es von Couperin auch irgendein Vogel-Stück gibt. "Tic-Toc-Choc" ist ja schonmal nicht so weit weg. Bestimmt gibt es "La poule" oder sowas. Ich hab das nicht mehr genau in Erinnerung.

    Ansonsten ist die Frage, ob auch Kammermusik (Der Schwan) oder Lieder vorkommen sollen?
     
  13. gastspiel
    Offline

    gastspiel

    Beiträge:
    668
    Sollte es nur "langweilige" Klassik oder nicht vielleicht auch alle möglichen Genres, z.B. Beatles Blackbird

    und der Titel der Veranstaltung klingt für unter 60jährige abschreckend steif. Das Durchechnittsalter derVeranstaltung wird bei 65+ liegen. Fehlt nur Diskussion unter besonderer Berücksichtigung etc.

    Wäre es nicht einfacher "Vögel und Musik"

    übrigens beim Neujahrskonzert ließ Dudamel irgendetwas mit "Vogelstimmen" spielen.
     
    walsroderpianist gefällt das.
  14. Pianojayjay
    Offline

    Pianojayjay

    Beiträge:
    4.833
    Das fände ich persönlich langweilig und abschreckend und würde da auch eher an natürliche vogelstimmen denken...

    Ich denke dass das Klavierrepertoire begrenzt ist, es müssen sicherlich andere Instrumente oder Gesang mit hinzu kommen.

    Als Sponsor könnt ihr ja mal die Anwaltskanzlei "Bird and Bird" anschreiben :-D
     
    walsroderpianist gefällt das.
  15. walsroderpianist
    Offline

    walsroderpianist

    Beiträge:
    329
    Vielen Dank schon mal für die Antworten !

    Alibiphysiker hat quasi schon zugesagt und Stilblüte so halb. Sehr schön.


    Ich rechne natürlich hoffnungsvoll mit weiteren Meldungen ( von Herzton weiß ich, dass sie sehr interessiert ist).
    Ich denke, fünf oder sechs Spieler wären optimal, wenn es mehr werden, bleibt zu wenig Zeit für den Einzelnen.

    Musik gibt es eine Menge, und aus dem Fundus , der hier zusammengetragen wurde, ließen sich schon einige attraktive Programme zusammenstellen.
    Natürlich wären Kammermusik und/oder Lieder sehr gut intergrierbar . Wenn Clavio- Pianisten entsprechende Partner mitbringen wollen: nur zu! ( Dabei ist stets zu berücksichtigen, dass die finanziellen Ressourcen des Veranstalters beschränkt sind-siehe Eingangspost).

    Die Überschrift " Vogelstimmen in der Klaviermusik" ist nur ein Arbeitstitel; wer Attraktiveres vorzuschlagen hat: her damit.

    Ich würde im Konzert gerne "Das Mädchen und die Nachtigall" von Granados spielen, und dann über Besame Mucho improvisieren, ein Stück, bei dem der Komponist das Thema des Granados- Stücks "geklaut" hat; vielleicht noch was Kleines auf dem Vibraphon.

    Ich visiere ein Wochenende im April an; wird bald mit dem Veranstalter abgesprochen.

    @cwtoons: natürlich kenne ich die Byrds.
    @gastspiel: Klassik ist nicht langweilig.

    Piep und viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Jan. 2017
  16. Walter
    Offline

    Walter

    Beiträge:
    999
    ... das Mädchen und die Nachtigall ... aus den Goyescas (Granados), nicht immer Lerchen!
    Walter
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Jan. 2017
    walsroderpianist gefällt das.
  17. walsroderpianist
    Offline

    walsroderpianist

    Beiträge:
    329
    Vielen Dank. Schon geändert. Mein Spanisch ist eben so holprig.
    Und Shakespeare hatte es mir auch schon geflüstert...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Jan. 2017
  18. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    634
    Es gibt von ihm zumindest einen Kuckuck, vielleicht noch andere Vögel?
    Und wenn wir beim Kuckuck sind - der von Daquin würde sich ja auch anbieten :-)
     
  19. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    634
    Ach ja, und zählen Küken auch zu Vögeln? Man denke an Mussorgski...
     
    Fips7, rolf und Stilblüte gefällt das.
  20. Klein wild Vögelein
    Offline

    Klein wild Vögelein

    Beiträge:
    1.388
    Herrlich Musikanna! :kuscheln:

    Die Vogelkinder gehören unbedingt dazu.
     
    Carmen gefällt das.