Neu in der Runde

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von Lusinganda, 20. Nov. 2006.

  1. Lusinganda
    Offline

    Lusinganda

    Beiträge:
    30
    Hallo zusammen,

    ich lese schon seit einiger Zeit die Seiten von klavier-wissen.de und hab mich jetzt mal angemeldet. Hab schon viele nützliche Tipps von der Seite für mich gebrauchen können :-D

    Ich wohne in Wiesbaden, bin 29 Jahre alt und spiele schon seit meiner Kindheit mehr oder weniger Klavier, hatte allerdings nur 2 Jahre Unterricht, einmal 1 Jahr im Alter von 8 Jahren und einmal 1 Jahr im Alter von 17 Jahren, zwischdurch hab ich Geige gelernt, aber es hat mich dann doch immer wieder zum Klavier "getrieben". Hab mir vieles dann im Selbststudium beigebracht und hatte auch größere Auszeiten, erst Auslandsaufenthalt, dann Studium in einer anderen Stadt, naja wie das so ist. Seit ca. 7 Monaten habe ich jetzt ein eigenes Klavier, Digital Yamaha CLP 150... (ein richtiges wär natürlich besser, ein Flügel *träum*, aber in einer Mietswohnung ist Digital besser) und ich spiele wirklich JEDEN Tag, die beste Investition überhaupt, unheimlich entspannend nach der Arbeit und mit entsprechender Übung auch relativ passabel mit der Zeit, zur Zeit spiele/übe ich den Walzer von Chopin, cis-moll op. 64 Nr.2, Aufforderung zum Tanz, Weber und verschiedene andere Sachen, Beethoven Pathetique (2. Satz), Schindlers Liste, Filmmusik...und kleinere eigene Kreationen...

    Liebe Grüße,
    Lusinganda :)
     
  2. Don_Tommi
    Offline

    Don_Tommi

    Beiträge:
    91
    hi du, auch wenn ich hier noch nicht lange dabei bin, aber willkommen im forum;)
     
  3. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Auch von mir herzlich willkommen,
    alle Achtung, wie macht man das, nach zwei Jahren Klavierunterricht mit Pausen Cis-moll-Walzer und Aufforderung zum Tanz :shock: :shock:
    LG
    Geli
     
  4. matzematze
    Offline

    matzematze

    Beiträge:
    5
    Sei gegrüßt! Tja, wenn so ein Digi-Piano eine gute Anschlagsdynamik hat, ist es doch zum Spielen in ener Mietwohnung eine ganz ordentliche Alternative, oder??? :lol: :lol:
     
  5. Lusinganda
    Offline

    Lusinganda

    Beiträge:
    30
    vielen Dank für die Willkommensgrüße....

    @ Geli: ich denke wenn man genügend Ehrgeiz hat und sich wirklich die Zeit nimmt zum üben, kann man einiges erreichen. Natürlich könnte ich jetzt andere Chopin Sachen im vergleichbaren Niveau nicht vom Blatt spielen und bräuchte auch Zeit um es einzustudieren...

    @Don_Tommi:
    dann erstmal auch ein herzliches Hallo. Nicht schlecht, was du alles so machst mit deinen 21 Jahren, find ich toll!

    @MatzeMatze:

    Mh, ein Digi-Piano war nicht unbedingt mein Traum, ist aber der beste Kompromiss für mich, hab lange überlegt, ob richtiges Kalvier oder Digi, hab dann nach langen Recherchen auch ein einigermaßen vom Klang her überzeugendes gefunden, YAMAHA halt. Toll ist, dass man zu jeder Tag und Nacht Zeit üben kann, schade ist, dass der natürliche Resonanzkörper fehlt und wenn man wirklich mal laut spielen kann (am WE) der Raum nicht wirklich ausgefüllt wird. Die Anschlagdynamik ist allerdings überzeugend...

    LG Lusinganda
     
  6. matzematze
    Offline

    matzematze

    Beiträge:
    5
    was die Lautstärke angeht: Verkabel doch mit deiner Stereo-Anlage oder besorge dir einen Keyboard-Verstärker, da reichen schon 50Watt, um die Nachbarn 3 Häuser weiter mit Chopin zu erfreuen!! (hihi!!)
     
  7. Lusinganda
    Offline

    Lusinganda

    Beiträge:
    30
    mh.. hab ich schon probiert, das Klangergebnis ist trotzdem nicht das gleiche, es geht nicht nur um die Lautstärke selbst sondern irgendwie um die Fülle und den Klang, falls du verstehst was ich meine...

    du spielst eher Gitarre, dann eher klassisch oder modern... ? die Klaviermusik gibt ja auch einiges für die Gitarre her, z.B. Albinez...