Na endlich! Gefunden!

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von AlCoFa, 29. Dez. 2006.

  1. AlCoFa
    Offline

    AlCoFa

    Beiträge:
    110
    Hallo alle vor dem Bildschirm,

    endlich habe ich ein Forum gefunden, das meinen Vorstellungen entspricht.

    Erst einmal etwas zu meiner Person:
    Also, ich bin der Alexander, 14 Jahre alt und ich spiele (sehr leidenschaftlich) seit ca. eineinhalb Jahren Klavier. Davor habe ich schon zwei Jahre Keyboardunterricht gehabt, aber der hat mir keinen Spaß gebracht. Resultat: Am Ende konnte ich nicht einmal Noten lesen.
    Nun, einige haben es vielleicht gemerkt, als sie sich einige der Beiträge, die ich schon erstellt habe, durchgelesen haben: Ich bin ein großer Verehrer des Monsieur Frédéric Chopin!

    Gespielt habe ich bisher:
    Rondo in D-Dur von W.A. Mozart
    Fantasie in c-moll, ebenfalls von Mozart*
    Mondscheinsonate von Beethoven (leider nur erster und zweiter Satz, vor dem dritten hat's mich gegrault)
    Die Préludes no.3 und no.20 op.28 von F.Chopin
    Das Nocturne in cis-moll, op. posth. von Chopin
    Und momentan spiele ich die vierte Ballade, in f-moll, von Chopin.

    *Zu Mozart will ich sagen: Nie wieder ein Stück dieses Komponisten! Mozart habe ich in letzter Zeit verabscheuen gelernt. Ich finde seine Kompositionen immer zu extrem. Extrem? Wie das? Nun, ganz einfach, entweder die Stücke sind wirklich unfassbar heiter und nett, fast schon aufdringlich, oder sie sind so tieftraurig, dass man's kaum aushält. Zumindest gilt das für die meisten Stücke, die ich kenne.

    Mein Instrument ist ein braunes Klavier der Marke "Hupfeld". Es ist das Modell "Carmen". Es hat einen ganz akzeptablen Klang, aber leider fehlt mir/uns das Geld für ein besseres Klavier, ja gar für einen Flügel.
    Den Traum des Klaviers hatte ich schon, als ich noch Keyboardunterricht ahtte, dann kam das Klavier und sobald es in meinem Zimmer stand, wollte ich einen Flügel... verrückt, oder?

    Naja, das soll jetzt mal genug von mir sein,
    bis dann,

    Alex
     
  2. Manuel91
    Offline

    Manuel91

    Beiträge:
    89
    hi

    hi, herzlich willkommen hier^^
     
  3. Amfortas
    Offline

    Amfortas

    Beiträge:
    1.281
    Auch von mir ein herzlich willkommen

    wir kennen uns ja schon

    und ich versteh dich wegen deiner mozart meinung, mal ist es ganz nett, aber bitte nur jeden monat einmal (höchstens)...


    oli

    P.S.: Chopin muss man glaub ich verehren^^
     
  4. Peter
    Online

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.212
    Auch von mir ein herzlichens Willkommen.
    Schön beschrieben, Mozart ist sozusagen der Ballermann der Klassik. :-D Egal, ich steh drauf. Eine kleine Nachtmusik ist seit mehr als 20 Jahren eines meiner Lieblingsstücke.
     
  5. AlCoFa
    Offline

    AlCoFa

    Beiträge:
    110
    Vielen Dank :-D

    Ja, der Ballermann der Klassik, daran hab ich noch gar nicht gedacht, aber es stimmt wirklich :guitar2:
     
  6. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Und welche? (So, und jetzt nichts wie weg! :lol:)
     
  7. Rosenspieß
    Online

    Rosenspieß Guest

    Willkommen AlCoFa,

    wünsche Dir viel Spaß hier im Forum.

    Was Mozart betrifft: aus Deiner Kritik an ihm lese ich höchstes Lob für das Wolferl heraus. Was anderes ist gute Musik als größtmögliche, magisch sublimierte emotionale Tiefe?? Und zwar so, dass es einem unter die Haut geht?

    Ja, Mozart kann einen ganz schön angreifen. Das liebe ich an ihm genauso, wie an vielen anderen.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass die Versöhnung mit dem Meister eines Tges gelingen wird. Wenn nicht: trotzdem viel Spaß hier im Forum und am Klavier :P
     
  8. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Das ist doch gerade an Mozart so gut, daß man zu fast jeder Stimmung auch mehrere Werke findet, die dieser Stimmung gerecht werden.
    Es ist doch nicht nur auf Klavier beschränkt, was er geschrieben hat, und auch da gibt es sehr viele Werke, die es in sich haben und nicht nur lustig/traurig sind.
    Alle Kritiker sollten sich vielleicht einmal die Zeit nehmen, Mozart-Kompositionen nach und nach kennenzulernen.
    Es gibt auch viele seltener gespielte und auch von Lehrern nicht oft angebotene Klavierwerke.
    Wenn ich nur einmal an die unterschiedlichen Sonaten und auch klavierkonzerte erinnern darf, merken manche vielleicht, was ich meine.

    Dieses vergangene Mozartjahr ist vielleicht etwas übertrieben viel Bekanntes zu hören gewesen, und das wurde wohl auch etwas viel auf einmal.

    Zum Jahresende wird sicher dann etwas Ruhe in der Häufigkeit der zu hörenden Mozartwerke einkehren, und man kann dann sicher etwas mehr genießen.

    Das D-Moll Klavierkonzert von Mozart und die Appassionate von Beethoven bleiben immer noch meine Lieblingsstücke für Klavier.

    In diesem Sinne ein schönes Jahr 2007

    Gruß Hartwig
     
  9. Soulprayer
    Offline

    Soulprayer

    Beiträge:
    152
    Hallo AlCoFa!

    Auch wenn's was später ist, herzlich willkommen im Forum :-)