Matheaufgabe - im nummerischen Bereich (logisches Denken)

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Heglandio, 28. Mai 2006.

  1. Heglandio
    Offline

    Heglandio

    Beiträge:
    497
    In der Cafeteria der Berklee University werden 10 Liter eines Orangensaftgetränkes mit einem Fruchtsaftanteil von 60% und 15 Liter eines Orangensaftgetränkes mit einem Fruchtsaftanteil von 80% zusammengegossen. Wie viele Liter Wasser muss man hinzufügen, um ein Orangensaftgetränk mit einem Saftanteil von 40% zu erhalten?

    Lösungsvorschläge:

    A: 18 Liter
    B: 20 Liter
    C: 25 Liter
    D: 27 Liter
    E: 31 Liter


    Nicht allzu schwer, aber regt die Mathematikhirnzellen ein wenig an.

    Beste Grüsse:

    Heglandio
     
  2. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Wie man auf 40% kommt? - Mit Bacardi, ist doch klar!!! :twisted:

    Viele Grüüsche,
    Tosssscaaa *hicks*
     
  3. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Sag mal Heg, sollen wir dir zum Sonntag schnell noch deine Hausaufgaben machen? :)
    Wu Wei
     
  4. Heglandio
    Offline

    Heglandio

    Beiträge:
    497
    nö eigentlich nicht! Die Aufgabe stand heute in der Zeitung, ist etwa so das Level für Abiturenten die studieren wollen.


    Die machen jetzt bei uns in der Schweiz vermehrt Aufnahmeprüfungen für Studiengänge!
     
  5. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Um dann zum Schluß als Barkeeper in der Unicafete zu landen ... :wink:
     
  6. Heglandio
    Offline

    Heglandio

    Beiträge:
    497
    Andere Aufgabe:

    Du stehst vor einem Raum der absolut lichtdicht ist und nur mit einer Türe betreten werden kann. Neben der Türe sind drei Lichtschalter. Im Raum natürlich die Lampe. Welcher Schalter musst du betätigen damit das Licht angeht? Wichtig: du kannst nur einmal hinein gehen, sonst wäre es nur eine Frage der Zeit und des Testens!
    8)

    Noch fragen?
     
  7. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Bist du sicher, dass du korrekt abgeschrieben hast?
     
  8. Tina
    Offline

    Tina

    Beiträge:
    299
    Hat er schon, denke ich. Ich kenne die Lösung, aber als Matheaufgabe kann man das ja nicht mehr bezeichnen. Eher als typische Aha-Effekt-Aufgabe :-D
     
  9. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    So ganz spontan würde ich mal sagen, ich betätige die Türklinke, denn durch das Öffnen der Tür fällt ja Licht in den Raum... :?

    Tosca *grübel*
     
  10. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Ja, mir ist eine ähnliche Aufgabe bekannt. Aber da geht es wirklich nur darum, die Verschaltung mit einer Glühbirne herauszufinden, ohne dass ich unbedingt das Licht im Raum haben will. Das kam mir bei Heglandios Problemschilderung nicht ganz klar raus. Scheint aber die gleiche Aufgabe zu sein.
    ("Nummerisch" ist sie allerdings wirklich nicht; nicht mal benummert, wie die erste. :wink:)
     
  11. Moonlight
    Offline

    Moonlight

    Beiträge:
    237
    ... da fällt mir doch gerade ein blöder Witz ein, der gar nichts mit dem Thema zu hat :wink:

    Ein Bensheimer und ein Heppenheimer sitzen im Bus nebeneinander. Fragt plötzlich der Bensheimer den Heppenheimer:
    "Was bist'n du von Beruf?"
    Sagt der Heppenheimer:
    "Ich bin Mathematiker".
    Der Bensheimer guckt dumm aus der Wäsche und fragt:
    "Und was ist das? Das habe ich noch nie gehört!"
    Der Heppenheimer antwortet:
    "Also: 5 minus 6 gibt -1, plus 1 ergibt 0. Das ist Mathematik."
    Der Bensheimer ist sprachlos, fasziniert und steigt dann anschließend aus. Als er bei seiner Frau daheim ist, erzählt er ihr ganz stolz:
    "Du, ich habe heute einen Mathematiker kennengelernt!"
    Sie:
    "Ach, und was soll das sein?"
    Er:
    "Du, ich erklär Dir das mal an einem ganz einfachen Beispiel: Wenn 5 Leut' im Bus sitzen und 6 steigen aus, dann muß einer wieder rein, damit der Bus leer ist!"

    :lol:

    LG
    ML
     
  12. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Ich denke, damit ist auch dieser schöne Sonntagsthread würdevoll abgerundet worden. :lol: :lol:
     
  13. lybur
    Offline

    lybur Guest

    Ich kenn die Lösung auch.
    Darf ich sie schreiben?

    lybur
     
  14. lybur
    Offline

    lybur Guest

    Ich schreib sie jetzt einfach.

    Man macht den ersten Schalter an und wartet fünf Minuten.
    Dann macht man den zweiten Schalter an und wartet wieder fünf Minuten.
    Dann geht man rein und langt an die Birne.
    Ist sie ganz kalt war es der dritte Schalter.
    Ist sie ganz heiß war es der zweite Schalter.
    Ist sie lauwarm war es der erste Schalter.

    Stimmt das?

    lybur
     
  15. clavio
    Offline

    clavio

    Beiträge:
    2.262
    Das hört sich für mich auf jeden Fall nach einer praktikablen Lösung an... :wink:

    Gruß
     
  16. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Bei der 1. Frage war 20 Liter richtig.
    Ob das nun Wasser sein muß, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht auch Sekt?
    Aufgaben dieser Art werden auch im 1. Lehrjahr der Chemielaboranten gestellt.

    Gruß Hartwig
     
  17. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    1 – setzen!
     
  18. akura89
    Offline

    akura89

    Beiträge:
    82
    Hallo,

    also ich habe mir auch mal meine Gedanken zur Aufgabe 1 gemacht. Bin auch auf zwanzig gekommen.

    akura89
     
  19. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Ok, mal was Nettes, aber der Hitze angemessen nicht ganz so schwer (und vor allem ohne Zahlen :lol: ): Du lernst eine Frau und einen Mann kennen und fragst irgendwann im Gespräch, wie sie zueinander stehen. Darauf antwortet dir die Frau: "Seine Mutter ist meiner Mutter Schwiegermutter." :?:
    Wie gesagt, normalerweise ganz einfach, aber in Anbetracht der Hitze ...

    Wu Wei
     
  20. Hannah
    Offline

    Hannah

    Beiträge:
    31
    Ich glaub ich weiß es: der Bruder???

    8)