Lehre als Orgelbauer

Dieses Thema im Forum "Orgel-Forum" wurde erstellt von klaviermacher, 19. Jan. 2016.

  1. klaviermacher
    Offline

    klaviermacher

    Beiträge:
    8.053
    Ein schöner Infofilm für eine Lehre als Orgelbauer. :-)



    LG
    Michael
     
    abschweb, Gernot, Sommerkind und 4 anderen gefällt das.
  2. sail67
    Offline

    sail67

    Beiträge:
    340
    hmmm... da könnte ich doch auf den Gedanken kommen meinen Job hinzuschmeißen und bei meinem Bekannten bei Orgelbau Klais in Bonn ein neues Leben anzufangen.
     
    klaviermacher gefällt das.
  3. Minimalist
    Offline

    Minimalist

    Beiträge:
    25
    Wär ich 30 Jahre jünger, würde ich's machen...
     
    Orgeltante, Klavirus und klaviermacher gefällt das.
  4. hanspetter
    Offline

    hanspetter

    Beiträge:
    48
    Orgelbauer ist ein faszinierender und sehr vielseitiger Beruf - ABER: Nur wer meint, ganz herausragend gut und erfolgreich zu sein, mag diesen Beruf heutzutage noch anstreben - angesichts der (finanziellen) Zukunft der christlichen Kirchen und der enormen Fortschritte im digitalen Kirchenorgelbau...
     
  5. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.590
    Dem ist noch hinzuzufügen: Zwar werden nicht ständig neue Orgeln gebaut (auch dies kommt allerdings vor - jüngst z.B. in der MuHo Würzburg!), aber die zig Tausend Orgeln, die es schon gibt und die teilweise sehr alt und damit erhaltenswert sind, müssen gestimmt, gewartet, repariert werden. Ich glaube, Orgelbauer ist ein spannender Beruf! In Ostheim vor der Rhön gibt es sogar ein Orgelbaumuseum. Schande über mich, ich war noch nie dort... Wenn ich mal wieder in der Nähe bin, wird das nachgeholt!
     
    Digedag gefällt das.
  6. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.050
    Huch, das wusst ich gar nicht. Wenn ich mal wieder in Mäninge bin, gehe ich hin. Das ist gleich um die Ecke.
     
    Stilblüte gefällt das.