Koch-Thread

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Bernhard Hiller, 24. März 2020.

  1. Bernhard Hiller
    Offline

    Bernhard Hiller

    Beiträge:
    1.063
    In anderen Fäden wurde bereits festgestellt, daß nun viele von uns vor der Aufgabe stehen, täglich zu kochen und ein mehrere Wochen füllendes Programm benötigen.
    Da will ich mal mit nem neuen Faden anfangen. Allerdings bin ich nicht gut darin, Zutaten und Bereitungsweise detailliert zu spezifizieren. Ich habe halt so eine "Geschmacksvorstellung", und die setze ich am Herd um. Kann also sein, daß ihr erstmal irgendwie rumprobieren müßt, wie es schmecken können sollte. Geschmackserlebnisse sind garantiert, soweit ihr nicht den Geschmackssinn - sei es wegen Corona, sei es wegen Parkinson - verloren habt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2020
  2. Bernhard Hiller
    Offline

    Bernhard Hiller

    Beiträge:
    1.063
    Hühnerbrust in Birnen-Kokos-Soße
    Ein Stück Hühnerbrust mit grob geschnittenen kleinen Zwiebeln, Knoblauch und viel Ingwer anbraten. Kräuter (z.B. Kräuter der Provence) und Pinienkerne (alternativ grob gehauene Haselnüsse) zugeben.
    Dann grob geschnittene Birnen drauf, ne Weile ziehen lassen.
    Mit nem ordentlichen Schluck Weißwein aufgießen, Kokosraspeln und Korinthen untermischen, ziehen lassen.
    Nach Geschmack salzen.
    Mit Bulgur/Couscous servieren.
    Mampf!
     
  3. spinette
    Offline

    spinette

    Beiträge:
    834
    Oh - ich habe grad Abendbrot gegessen und kriege JETZT schon wieder Appetit... hört sich wirklich köstlich an! Als Beilage würde ich wohl Reis nehmen...

    Hier ein schnelles Rezept für Nudeln:
    Zwiebel-Lachs-Sahne-Sauce a la spinette
    Zwei mittelgroße Zwiebeln in Scheiben schneiden, in der Pfanne mit Öl anbraten, 50 - 100 gr. kleingeschnittenen Räucherlachs (oder Stremellachs) hinzufügen, kurz mit anbraten, wer‘s mag: 1-2 Knoblauchzehen durch die Presse drücken und hinzufügen, tüchtig Pfeffer drüberstreuen und ca. 125 ml Sahne zugeben, zum Schluss 2-3 EL Dill (ich nehm‘ meistens den aus der Kühltruhe) dazu et voila: während der Zubereitung sind inzwischen die Nudeln al dente... bon appetit!
     
  4. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    3.899
    Immer kocht mal schnell noch, bevor die Strompreise steigen.
    :017:
     
  5. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    3.899
    Wenn ich jetzt anfange, die Gerichte (die ich jeden Tag essen muss, darf, oder so) zu beschreiben bricht der Server auseinander.
    Gauf! :017:
     
  6. Curby
    Online

    Curby

    Beiträge:
    2.287
    Rohe Nudeln mit Klopapier:
    Rohe Nudeln in einen Teller geben. Klopapier darüberstreuen. Fertig.

    Ansonsten gabs heute Käsespätzle:
    Spätzle: 200g Mehl (falls ihr welches hamstern konntet), Salz (nicht zu wenig...), zwei Eier und Milch nach belieben. Das ganze reicht mit ner Gabel vermischen (bei meinem Handmixer wandert das immer nach oben..). Aber trotzdem schön verrüren (Muskelkraft). Der Teig soll pampig sein, nicht flüssig oder fest. Wasser zum Kochen bringen und Hitze reduzieren, die Spätzle sollen beim Einlassen nicht am Boden festbraten. Mit dem Spätzlehobel den Teig ins Kochwasser schaben.Wasser nach 3 Minuten abgießen, Spätzle fertig und im Topf mit Deckel lassen.

    Käse"soße": Paar Esslöffel Milch mit 200g Sahne (z.B. Schlagsahne), wieder ordentlich Salz (die Leute nehmen immer viel zu wenig Salz, nur so ein paar Körner... nein es muss schon ein Teelöffel sein), Pfeffer und Muskat in eine große Pfanne geben und erhitzen. Ca. 300g Käse (das heißt Käsespätzle...) dareinreiben. Wenn alles geschmolzen und vermischt ist, Spätzle dazu geben. Umrühren kurz warten, fertig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2020
  7. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    3.899
    Lecker und gesund
     
  8. Ferdinand
    Offline

    Ferdinand

    Beiträge:
    851
    Broiler und Rostbrätel aus den abgetauten Gefriertruhen? :lol:
     
    Klein wild Vögelein gefällt das.
  9. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    3.899
    So, wir sind im doppelten Sinn fertig.
    Alle Kühlgeräte sind abgetaut und nach Vorschrift gereinigt.
    Der Inhalt ist echt berauschend. Wenn da mal nicht die Fastenzeit wäre. :cry2:
    Das hat @Bernhard Hiller total außer Acht gelassen, als er diesen Fred eröffnet hat.

    View: https://youtu.be/6SxUZflbcY8

    Gauf! :017:
     
    klaros gefällt das.
  10. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    27.262
    Grüner (!!) Spargel mit Parmesan
    - 1 kg grüner Spargel
    - Ca. 100 g Parmesan
    - ½ Becher Schmand
    - 1 Eigelb
    - ½ Zitrone
    - reichlich Basilikum, gerebelt
    - etwas Salz, Zucker, Pfeffer
    - etwas Butter
    Zubereitung:
    (1) Vom grünen Spargel das untere Drittel schälen und
    die Schnittstelle abschneiden. Reichlich Wasser mit
    dem Saft von einer halben Zitrone, etwas Zucker,
    Salz und etwas Butter zum kochen bringen und die
    Spargelstangen darin je nach Dicke 5 bis 7 Minuten
    kochen. Den Spargel vorsichtig herausnehmen, in
    kaltes Wasser legen und kurz abkühlen lassen. Dann
    heraus nehmen und abtropfen lassen.
    (2) Eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten und die
    Spargelstangen hineinlegen. Den Parmesan reiben, mit
    dem Schmand und dem Eigelb vermischen. Salz,
    Pfeffer und Basilikum unterrühren und auf den
    Spargel geben.
    (3) Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten
    backen, die ersten 5 Min. mit Alufolie abgedeckt.
     
  11. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    3.899
    Spargel
    20200325_221916.png
    Gauf! Krawehl, oder so :017:
     
    Perdita und Demian gefällt das.
  12. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    7.181
    Geht immer:

    1 ein Paket Nudeln
    2 ein Paket Linsen
    3 ein Paket Hartweizengries
    4 ein Paket Kichererbsen
    5 vier Dosen Ölsardinen
    6 vier Dosen Heringsfilets
    7 vier Dosen Thunfisch
    8 eine Handvoll Hefe
    9 fünf Liter Öl

    Kleinhacken, in einen großen Topf geben, mischen, Herdplatte voll auf und einige Stunden schmurgeln. Salz nach Vorratslage.

    Fertig!

    CW
     
    Ambros_Langleb gefällt das.
  13. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    3.899
    Mir wird schlecht!

    :dizzy:
     
    cwtoons gefällt das.
  14. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    7.181
    Bei uns gibt es jetzt Spargel zum Selberpflücken. Du erhältst 8,55 Euro für jedes Pfund das Du mitnimmst.

    CW
     
  15. Revenge
    Offline

    Revenge

    Beiträge:
    1.939
    Habe heut ganz schnell, aber recht lecker, das hier gekocht, denn ich finde, es muss nämlich nicht immer irgendwas teures oder aufwendiges Fischiges, Lammiges oder Hasiges / Hirschiges etc. sein:

    Menschen-Boilies mit Linsensuppe

    Boilies sind ja eigentlich für Karpfen und weitere größere Cypriniden anzufertigen, aber sie sind auch in simplifizierter, nicht „fischperfekter“ Anfertigungsweise für unsereins lecker,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Boilie

    1 Weiße und 1 Rote Zwiebel schälen und in Scheiben od. Stücke
    1 Dose Linsensuppe bereithalten
    1 Glas gute Bockwürstchen in kl. Stücke schneiden
    ½ Tüte Kartoffelpüreeflocken
    etwas Dinkelmehl
    Salz, Pfeffer, Senf, Maggi
    Gemüsebrühe ( Pulver, gutes )

    Flocken und Mehl mit warmem Wasser zu festem, etwas „griffigem“ Teig verkneten.
    Aus Teig kleine Boilie-ähnliche Kugeln formen, ca. 18 – 20.
    Brühe mit kaltem Salzwasser verrühren bis gut aufgelöst.
    Boilies da rein, leicht kochen, bis sie HOCHKOMMEN und oben schwimmen!!!
    Dann Boilies raus und parken.
    Brühe weg oder aufbewahren.

    Dann:

    Öl oder anderes Fett in Topf.
    Da rein die Zwiebeln und die Würstchenstücke.
    Gut anbraten, dann etwas heißes Wasser drauf und etwas Brühpulver rein.
    Linsensuppe aus Dose auch rein,
    Boilies rein.
    Etwas Salz + Pfeffer rein.

    Alles unterheben / umrühren, aber vorsichtig, am besten mit ner flachen Siebkelle.
    Längere Zeit ( 45 min. ) auf klein köcheln lassen,
    zwischendurch immer mal wieder vorsichtig umrühren.

    Essen in Essensnapf, Senf einrühren und Maggi. Dazu ein trockenes, aber aufgebackenes Brötchen. :super:

    LG, Olli
     
  16. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    3.899
    Mir tropft der Zahn.

    [​IMG]
     
    Revenge gefällt das.
  17. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    7.181
    Was schmeckt uns eigentlich besser, die Karpfen oder die Köder, mit denen man sie fängt?

    CW
     
  18. Curby
    Online

    Curby

    Beiträge:
    2.287
    Mit Menschenfleisch oder wie?
     
    Revenge, Klavirus und rolf gefällt das.
  19. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    27.262
    das ist noch gar nichts @altermann
    ...guckemal die Russen: Die denkwürdigen Abenteuer des Soldaten Iwan Tschonkin (Woinowitsch)
    ist das ultimative Schnapsrezept in Notzeiten
     
  20. Ferdinand
    Offline

    Ferdinand

    Beiträge:
    851
    .... besonders Gourmet-mäßig geht's hier nicht gerade zur Sache, was ihr alles so kocht und esst? :konfus:
     
    Bernhard Hiller und altermann gefällt das.