Kleider machen Leute ?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Henry, 7. Jan. 2017.

  1. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.265
    Ich weiß, irgendwo gab es vor langer Zeit mal ein ähnliches Thema, ich find es nur nimmer.

    Zum Thema, daß man zu Konzerten und in der Oper in Anzug, Krawatte und Abendkleid erscheint, ist verständlich. Ebenso wenn man selbst etwas an solchen Orten vorträgt....wobei ja dann vielleicht ein Frack angemessener wäre. In beruflicher und ehrenamtlichen Positionen, wird des jetzt schwieriger - wenn ich zum Stimmkunden mit Anzug und Krawatte erscheine, wird sofort der Eindruck entstehen ich wolle was verkaufen. Erscheine ich hingegen bei einer Ortsgruppensitzung in Arbeitskleidung, wird es empfunden als sei ich bloß mal schnell vorbeigeschneit um "Grüß Gott" zu sagen, und alles weitere (außer des Bier) interessiert mich ned.

    Wie sind so eure Erfahrungen mit angemessener bzw. nicht angemessener Kleidung?

    LG
    Henry
     
  2. rolf
    Offline

    rolf

    Beiträge:
    22.409
    ...ein Pfarrer, der in seinem Freizeit-Transenoutfit von der Kanzel wider die Sittenverrohung wettert, würde mich erheitern - wenn ich in die Kirche ginge...;-):-D:drink:
    ansonsten: tolles Thema, voller Esprit und doch tiefschürfend :lol::lol::lol:
     
    Henry und Destenay gefällt das.
  3. jauchzerle
    Offline

    jauchzerle

    Beiträge:
    548
    Wenn ich mit teuren Klamotten (Businessoutfit) beim Elternabend auftauche ist die Liste der Beschwerden IMMER deutlich kleiner und die Lehrer viel kooperationsbereiter.
    Dann muss auch die Brille mit dem Rand her. Randlos wirkt nicht respektabel genug.
     
  4. Sonnendeck
    Offline

    Sonnendeck

    Beiträge:
    389
    Beruflich fühle ich mich sicherer, wenn ich spießig professionell gekleidet bin. Außerdem wirke ich älter, auch mit Brille, was ganz gut ist, wenn man Chefin von lauter Leuten ist, die ne Ecke älter sind. In Geschäften merke ich durchaus an der Aufmerksamkeit der Verkäufer, ob ich privat gekleidet reingehe (eher sportlich) oder nach der Arbeit, was ich absurd finde...


    Liebe Grüße vom
    Sonnendeck
     
    terrigol und Henry gefällt das.
  5. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.265
    Diese seltsame Erfahrung machte ich auch bereits (keine Ahnung ob des speziell für Bayern ist) - wenn ich zur Lehrersprechstunde von der Arbeit auftauchte in meinen Arbeitsklamotten, wurd ich beständig zusammengefaltet :"ja tun Sie gefälligst was!" . Kam ich hingegen im Anzug, hieß es: "Wir sollten gemeinsame Lösungen finden" :-D

    LG
    Henry
     
    Destenay, terrigol, Doc88 und 2 anderen gefällt das.
  6. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    525
    Moin!

    Ich bin Programmierer und mir geht die ganze Affenzirkus an sonstwas vorbei.

    Schick bedeutet bei mir, dass die Jeans schwarz ist. Da ich kälteliebend und - einhergehend damit - wärmehassend bin, ist es mir bei üblichen Temperaturen in Büros oder Konzertsälen unmöglich, auch nur ein Hemd mit langen Ärmeln zu tragen. Jackett kan man da gleich vergessen. Da kann ich mich nicht drin wohl fühlen und wenn ich mich nicht wohl fühle, kann ich das Konzert nicht genießen.

    Also gehe ins Theater in für mich normaler Kleidung (Jeans, T-Shirt), beuge mich aber insofern den Konventionen, als dass ich meine Schuhe anbehalte, sonst (Büro, zuhause) bin ich immer auf Socken unterwegs. (Und, ja: ich habe auch schon Konzerte auf Socken gespielt.)


    Wenn man die Konzerthäuser mal 3° weniger erwärmt, dann könnte ich über einen Anzug nachdenken, aber so leider nicht.

    Grüße
    Häretiker
     
  7. Ludwig
    Offline

    Ludwig

    Beiträge:
    1.518
    Ein Kollege - Ich werde schon bei 'nem durchschnittlichen Hemd gefragt wieso ich mich so schick mache :-D
     
  8. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.265
    Werd auch oft gefragt wo ich des Hemd her hab - ich sag dann immer "des ist von Sale" und wunder mich dann warum man grinst :-D

    LG
    Henry
     
    1810, Destenay und Ludwig gefällt das.
  9. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    553
    Im Oktober war ich 3 Tage in Dresden und habe am Abreisetag eine Führung durch das Opernhaus mitgemacht. Zum Schluss wurde der Gruppe mitgeteilt, dass es für den Abend noch freie Karten gäbe, und auf die Bemerkung einiger Teilnehmer "aber mit diesen Klamotten kann man doch nicht..." wurde man aufgemuntert trotzdem hinzugehen. Der nette Guide meinte, so wie wir alle gekleidet waren (Touristen-Look halt, die meisten mit Jeans und Pulli), sei es vollkommen okay, es gäbe keine Kleiderordnung, und zwar genau deswegen, um nicht auf spontane Besucher verzichten zu müssen.
     
  10. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.265

    Ich habe schon zu DDR Zeiten die Dresdner als sehr tolerantes Volk bewundern müssen, ich selbst hingegen würde im Theater oder in der Oper schon eine Kleidervorschrift bevorzugen - aber des ist ja bloß a mal so a persönliche Meinung von mia.

    LG
    Henry
     
  11. Destenay
    Offline

    Destenay

    Beiträge:
    6.824
    Kleider machen Leute von Gottfried Keller, dass ist auch heute noch so, wer sich schlampig zeigt und sich nicht anpasst muss mit Nachteile rechnen, ein ungeschriebenes Gesetz.
    Die besten Beispiele von gut angezogen, kann man im TV bei den Moderatoren/innen usw. sehen.
    In Firmen bei gehobenen Posten wird darauf geschaut auch bei Konzerte ist eine Änderung erkennbar.
    In Frankreich sind die Lehrerinnen und Professorinnen sehr elegant gekleidet, ich staune immer wieder:super:
     
    Häretiker und Henry gefällt das.
  12. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    525
    Können 'se gerne machen. Das kann jeder Betreiber einer Disko auch. Der Unterschied: Die Disko bekommt keine staatlichen Zuschüsse.

    Also, von mir aus gerne diesen elitären Affenzirkus, aber das möchte ich nicht mitfinanzieren wollen! :-)

    Grüße
    Häretiker
     
    Wiedereinsteiger123 gefällt das.
  13. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    525
    Daran hat man immer erkannt, wenn Kundenbesuch drohte: Die Geschäftsführer trugen plötzlich Krawatte! Sonst ja eher nicht.

    Und unser neuer Geschäftsführer für die Entwicklung hat auch gelernt: Er darf gerne, wenn er möchte, Anzug und Krawatte tragen. Muss er aber nicht. Jetzt läuft er ohne Jackett und Krawatte herum.

    Grüße
    Häretiker
     
    Destenay gefällt das.
  14. Destenay
    Offline

    Destenay

    Beiträge:
    6.824
    seien wir doch mal ehrlich, es ist doch angenehm einen schön gekleideten gepflegten Menschen vor sich zu haben, als einen stinkenden in ungewaschenen synthetischen Klamotten die nach altem Schweiss riechen:puh:
     
    1810, terrigol, Barratt und 2 anderen gefällt das.
  15. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.265
    Affenzirkus? Ich woas ned. Wenn ich im Anzug erscheine oder zumindedst gepflegt, ist es für mich ein Ausdruck der Achtung und des Respektes gegenüber dem anderen, so i ned gerade arbeiten muß. Ich werde auch morgen zum Stammtisch wieder mit Anzug und Krawatte erscheinen, einfach schon mal als optisches Zeichen daß ich meine Stammtischbrüder (und Schwestern) sehr schätze und achte insbesondere ihre Darbietungen. Wenn ich bei @Peter in Berlin nur mit einem gebülgeltem schwarzem Hemd aufschlage, schäm ich mich scho a bisserl - aber im Koffer war halt koa Platz mehr für a Anzug.

    LG
    Henry
     
    terrigol und jauchzerle gefällt das.
  16. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    525
    Und bei Dir gibt es nichts dazwischen?

    Grüße
    Häretiker
     
    Bassplayer, Peter, Klafina und 2 anderen gefällt das.
  17. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    525
    Ich versuche mich immer so zu verhalten, dass man meine Achtung anderen gegenüber merkt.

    Grüße
    Häretiker
     
  18. Destenay
    Offline

    Destenay

    Beiträge:
    6.824
    natürlich! sportlich, geil!:super::lol:
     
  19. Henry
    Offline

    Henry ehemals Alb/Styx

    Beiträge:
    4.265
    Ja, aber moanst die Optik spielt da koane Rolle?

    LG
    Henry
     
  20. Rheinkultur
    Offline

    Rheinkultur

    Beiträge:
    6.573
    Ich bin jedenfalls fündig geworden, sogar dieselbe Überschrift hatten wir schon mal:
    https://www.clavio.de/threads/kleider-machen-leute.17123/
    https://www.clavio.de/threads/kleiderordnung-auf-der-buehne.19486/
    https://www.clavio.de/threads/garderobe-klavierspieler.17374/
    https://www.clavio.de/threads/was-zieht-ihr-an-wenn-ihr.10463/

    Gott erschuf bekanntlich am achten Tag die Suchfunktion.
    Und am neunten Tag den FC Schalke 04.

    LG von Rheinkultur