Klaviatur Holz gebrochen kawai cx 5h

  • Ersteller des Themas Malte1983
  • Erstellungsdatum
M

Malte1983

Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

Ich bin neu hier und benötige einen Rat. An meinem Kawai CX 5H sind drei Tasten defekt. Nachdem ich Mal nachgesehen habe, ist dort das Holz gebrochen. Nun finde ich im Internet keine Ersatzteile. Bekommt man diese nicht einzeln? Bzw. Alternativ, wie repariere ich dieses am besten ?

Vielen Dank! 35249-f5358e7b5cb041f44af3fd699f0bd094.jpg
 
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.619
Reaktionen
4.301
"Gute Qualität muss nicht teuer sein".
So spuckt Google zum Gerät aus.
Die Tasten sind mit gutem Kleber rettbar, oder so.

Gauf! :017:
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.838
Reaktionen
4.948
Wenn das mit Propellerleim repariert wird, ist davon auszugehen, daß die Leimfuge stabiler als das umliegende Material ist.
Ich hab mal damit erfolgreich einen Geigenbogen repariert, der an der Spitze gebrochen war.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Malte1983

Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
2
Reaktionen
0
Huhu,

Erstmal vielen Dank für die Antworten. Habe es jetzt tatsächlich geleimt. Fraglich ist allerdings wie lange das ganze hält. Ich dachte man bekommt diese Tasten eventuell komplett als Ersatzteil gekauft, weil diese ja praktisch nur reingeschoben werden. Der Bruch kam durch meine kleinen Kinder zustande, weil die wie wild meinen darauf rumhauen zu müssen.
Eine komplett neue Taste inkl. Diesen Holzklöppel ( heisst bestimmt anders ) wäre mir natürlich lieber. Nun gut, dann muss ich mal abwarten wie erfolgreich meine Leim-Aktion war.
 
R

reymund

Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
701
Reaktionen
505
Mal beim Hersteller nachgefragt?
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.838
Reaktionen
4.948
Es dürfte allgemein sehr schwierig sein, einzelne Tasten für ein Klavier oder einen Flügel zu bekommen.
Die Klaviatur wird nomalerweise aus einer Tafel ausgesägt, die auf dem dazugehörenden Rahmen gebohrt wird,
damit die Leitstifte in Bezug zu den Tasten in der richtigen Position sind.
Denkbar wäre die Anfertigung eines Abschnitts, der genau für die drei gebrochenen Tasten passt, die Löcher im Rahmen auszudübeln (vor allem die Waagestifte, die Vorderstifte könnten bei genauester Arbeitsweise bleiben) und durch den neuen Tastenblock die Löcher frisch zu bohren.
Dann werden die Tasten ausgesägt, die ovalen Löcher gefräst, ausgetucht und die Beläge aufgeklebt.
Das Ganze an den Seiten verschleifen und die Löcher für die Pilotenschrauben bohren.
Bis zum spielfertigen Einbau rechne ich mit einem Zeitaufwand von etwa 4-5 Stunden.
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.224
Reaktionen
2.268
Normales neu Verleimen sollte halten. Hab ich schon öfter erfolgreich gemacht.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.767
Reaktionen
20.741
Kann man, sicherlich.

Ob das am Punkt der maximalen Lateralkräfte sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.
Gerade da. Es ist nämlich auch der Punkt, an dem die Taste am schwächsten ist. Dort kann eine gute Verleimung wesentlich stabiler sein als das Holz selbst. Gerade durch den Bruch entlang der Maserung hat man hier eine so große Oberfläche, die eine weitaus stabilere Verbindung zulässt als es das holzeigene Lignin selbst kann.
 

agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.838
Reaktionen
4.948
Wenn man von einem Spaltmaß von 1,5mm ausgeht und das Hartholzfurnier 0,7mm stark ist, dann bleiben rein rechnerisch 0,1mm übrig. Die gekröpften Tastenteile bewegen sich erschwerend hinzukommend nicht parallel zueinander, sondern in einer leicht kreisförmigen Bewegung.
Wo ist da jetzt der Quatsch anzusiedeln???
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.901
Reaktionen
6.534
@agraffentoni , ich schrieb nichts davon von "Bretter auf die Tasten nageln". Es sollte ja wohl schon rein von der Logik klar sein, daß hier entsprechend dünnes Hartholzfurnier verwendet werden sollte, welches nach der Trocknung mittels Schleifpapier bearbeitet wird so daß es homogen mit der Taste harmoniert.
Eine gängige Praxis welche wir schon sein Ewigkeiten bei gebrochenen Tasten anwenden.
So einfach mal mit Propellerleim zusammengeklebt - das hält nicht lange.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.901
Reaktionen
6.534
 

Top Bottom