KL/Klavierstudent/in in Hamburg gesucht

Dieses Thema im Forum "Klavierlehrer-Forum" wurde erstellt von oruffy93, 11. Jan. 2019.

Schlagworte:
  1. oruffy93
    Offline

    oruffy93

    Beiträge:
    22
    hallo,

    ich bin auf der suche nach einem klavierlehrer. ich würde gerne folgende stücke lernen, welche aktuell aber wohl viel zu schwer für mich sind: chopin: nocturne 20 cis-moll, regentropfen prelude und debussy: arabesque no1, reverie.

    spielen kann ich sowas wie river flows in you oder nuvole bianche.

    da ich student bin und nicht gerade sehr flüssig, suche ich einen lehrer für 1x im monat oder 2x monatlich, falls der preis günstig ist. und idealerweise findet der unterricht beim lehrer zuhause oder an der (hoch-)schule statt.

    meldet euch gerne mit preisvorschlägen und evtl eine idee, wie ihr das unterfangen angehen wollt.
    hier findet ihr noch ein paar informationen über mich und was ich schon kann

    liebe grüße
     
    Father, Evaaa und Muck gefällt das.
  2. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.108
    Ja. Genau. So ist es. Und deswegen wird da auch nichts draus.

    CW
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2019
    Leoniesophie gefällt das.
  3. Father
    Offline

    Father

    Beiträge:
    377
    Lass doch mal deine dümmlichen Kommentare, wenn du eh nichts zu sagen hast... :015:
     
  4. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.108
    Wenn jemand etwas lernen will, was nach eigener Aussage viel zu schwer für ihn ist, ist die Aussage "das wird nichts" richtig und angemessen.
    CW
     
  5. Father
    Offline

    Father

    Beiträge:
    377
    Lass das doch einfach die Leute, bzw. die entsprechenden und in Frage kommenden Lehrer selber entscheiden....:010:
     
  6. Evaaa
    Offline

    Evaaa

    Beiträge:
    16
    Wieso soll das nichts werden? oruffy93 sucht einen KL. Der wird ihm einen für ihn geeigneten Weg aufzeigen, sein Ziel zu erreichen.
    Ich drück Dir die Daumen @oruffy93 für die Suche! :-)
     
  7. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.665
    Ach, so ein richtiger russischer Lehrer mit ordentlich Zucht... könnte das mit den Stücken was werden, aber nicht unter 6 Stunden Üben am Tag!
     
    cwtoons gefällt das.
  8. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.108
    Gut wären auch Abos bei den am aufdringlichsten werbenden Onlineschulen. Da geht das alles ohne blöde Noten und ohne nerviges Üben in vier, fünf Wochen.

    Just play!

    CW
     
  9. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    1.037
    Selber!
     
  10. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    1.037
    Der Schritt von

    nach

    ist zu groß, um das mal kurz von einem Lehrer reingeprügelt zu bekommen.

    Rechne damit, dass du dazu ein gutes Stück Klavierausbildung absolvieren musst, was du vielleicht in drei Jahren schaffen kannst.
     
    playitagain und cwtoons gefällt das.
  11. Evaaa
    Offline

    Evaaa

    Beiträge:
    16
    ...und wo steht, dass so eine Erwartungshaltung besteht? Ich habe das als Ziel verstanden verbunden mit dem Wunsch, das strukturiert mit KL anzugehen.

    Edit:
    Siehe auch:
    https://www.clavio.de/threads/mit-einem-jahr-spielerfahrung-bereit-fuer-chopin-oder-debussy.25500/page-2#post-650357
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2019 um 16:08 Uhr
  12. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    1.037
    Schon in der im Thread-Titel nachzulesenden Eingangsfrage: "Mit einem Jahr Spielerfahrung bereit für Chopin oder Debussy?"

    Zeitpunkt: Nach einem Jahr.
    Also jetzt, nicht nach weiteren 2-3 Jahren.
    Was? Bereit für Chopin.
    Ist aber nicht erfüllt.
     
  13. walsroderpianist
    Offline

    walsroderpianist

    Beiträge:
    433
    "suche ich einen lehrer für 1x im monat oder 2x monatlich, falls der preis günstig ist."

    Das verstehe ich nicht. Was ist das, ein günstiger Preis? Mindestlohn?
    Wenn du nur ein paar Euros für die Stunde bezahlen willst, ist aller Voraussicht nach der Unterricht suboptimal.
    Gute Lehrer sind nicht zu teuer, kennen aber ihren Wert, und verlangen ein angemessenes Honorar. Auch Studenten, falls sie weit genug sind, kompetent unterrichten zu können. Du kannst aber an der Hochschule einen Aushang machen, und wenn du Glück hast, kriegst du einen fähigen Studenten zu einem fairen Preis; manchmal sind die sogar weniger "verbraucht" als Lehrer, die den Job schon seit gefühlten 100 Jahren machen.
    Auch McDonalds ist scheinbar billig; aber kann man das essen?
    Falls du wirklich so relativ anspruchsvolle Stücke gut spielen willst, und ein billiger Lehrer bringt dir dabei falsche Dinge bei, ist die Fehlerkorrektur hinterher viel teurer, wenn du dann womöglich bei einem besseren Lehrer landest.
     
    playitagain und trm gefällt das.
  14. oruffy93
    Offline

    oruffy93

    Beiträge:
    22
    @walsroderpianist ich hab mal über google klavierlehrer gesucht um mir einen eindruck zu machen was das kostet. und ich bin da auf viele lehrer gestoßen die für einzelstunden 50-120€ a 45/60min nehmen. ich würde sagen dass 30€ für 45min bspw ein fairer preis ist.

    @Sven ich habe an keiner stelle gesagt, dass ich das sofort spielen möchte. wenn das halt ne weile braucht dann ist das so, dann sollte mir der KL aber bei einer probestunde, nachdem er einschätzen kann was ich kann und was nicht, einen überzeugenden plan vorstellen, wie er vor hat dass ich lerne chopin zu spielen und dass es sich auch schön anhört.
     
    Father gefällt das.
  15. Sven
    Offline

    Sven

    Beiträge:
    1.037
    Du bist auf einen typischen Preisbereich gestoßen.
    Warum glaubst du, dass drei Fünftel der Untergrenze, bzw. ein Viertel der Obergrenze, ein fairer Preis ist?
     
    Musikanna und Stilblüte gefällt das.
  16. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    8.002
    Die genauere Frage lautet: Wodurch verleiht man einem Preis den Titel "fair" ?
     
    Musikanna gefällt das.
  17. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    1.131
    Für einen Studenten in den ersten Semestern, um Lehrerfahrung zu sammeln, vielleicht.
    Der Tipp mit der Musikhochschule war doch schon mal gut.
     
  18. Father
    Offline

    Father

    Beiträge:
    377
    :012:



    :004:
     
  19. playitagain
    Offline

    playitagain

    Beiträge:
    338
    Musikschule ohne "hoch"
     
  20. cwtoons
    Offline

    cwtoons

    Beiträge:
    6.108
    Weil dreißig Euro so schön wenig ist.

    CW