Kaum benutztes Seiler

drdaze

drdaze

Dabei seit
28. Okt. 2012
Beiträge
63
Reaktionen
0
Hallo liebe Klavierfreunde

Ich bin neu hier und das ist mein erster Beitrag (überhaubt in einem Forum :D) und hoffe eine Antwort zu bekommen.

Seit klein auf, habe ich die Absicht das Klavierspiel zu erlernen.
Nach einigen 'Turbulenzen' ist's jetzt in meinem Leben ziemlich 'ruhig' geworden und ich habe vor etwa 2 Monaten entschieden, diese Sache endlich ernsthaft anzugehen.

Also habe ich mal von 0 aus begonnen mich zu Informieren, wobei diese Seite hier wirklich sehr von Nutzem war -> Eine Klavierlehrerin habe ich schon (dank euch kenn ich mich bei den Marken schon fast besser aus als sie, also punktio Qualität und Hersteller etc)

Leider fehlt mir aber noch ein Klavier... (Ist anscheinen eine halbe Masterarbeit -> hätte ich NIE erwartet)

Um meinen Beitrag hier nicht zu sehr in die Länge zu ziehen mach ichs kurz:
Seiler Klavier in Luzern von mediodia kaufen bei ricardo.ch

Dieses 26 jährige Seiler Klavier ist in die engere Wahl gefallen. Der Anbieter tut sich sehr schwierig mit Infos rausgeben, werd ich aber schon noch irgendwie knacken :D

Nun zum Problem und wobei ich Hilfe brauche:
Es wird gross kommuniziert, dass das Instrument in neuwertigem Zustand ist, dh kaum, bis sogar NIE ist auch gefallen siehe Fragen und Antworten, gebraucht wurde und nur als Deko (12'000CHF für ne Deko :confused:) im Wohnzimmer gestanden ist. Behaubtet sogar das es 12 jährig ist, ist es aber gemäs Seriennr nicht...
Nun, vielleicht ist's nur ein sehr ungeschickter Verkäufer der seine Wahre mit falschen Behaubtungen verschlechtert im Glauben es zu verbessern.. (Punkto neu durch nicht gebrauch)

Soweit ich dies mitbekommen habe, kann ein Klavier bei längerem Nichtgebrauch, nicht mehr gestimmt werden.

Falls es wirklich so sein sollte, dass dieses Klavier nicht mehr stimmbar ist, wie schlimm ist das und kann es so schlimm sein, dass es nicht einmal annähernd an die 440Hz kommt?

Vielen Dank für eure Zeit und beste Grüsse
Destan

...mit kurz fassen hat ich's noch nie... :D
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.418
Reaktionen
12.176
Es wird gross kommuniziert, dass das Instrument in neuwertigem Zustand ist, dh kaum, bis sogar NIE ist auch gefallen siehe Fragen und Antworten, gebraucht wurde und nur als Deko (12'000CHF für ne Deko :confused:) im Wohnzimmer gestanden ist. Behaubtet sogar das es 12 jährig ist, ist es aber gemäs Seriennr nicht...
Nun, vielleicht ist's nur ein sehr ungeschickter Verkäufer der seine Wahre mit falschen Behaubtungen verschlechtert im Glauben es zu verbessern.. (Punkto neu durch nicht gebrauch)

Soweit ich dies mitbekommen habe, kann ein Klavier bei längerem Nichtgebrauch, nicht mehr gestimmt werden.

Angaben zum Alter und zur Verwendungsintensität sind oft geschönt. Ersteres hast Du ja schon selber herausgefunden. Für letzteres kann der Zustand der Hämmer einen ersten Anhalt bieten. Wegen der Stimmbarkeit brauchst Du Dir keine Sorgen machen, jedenfalls nicht bei einem Seiler aus den 80ern, sofern es sachgerecht aufgestellt war.
 
drdaze

drdaze

Dabei seit
28. Okt. 2012
Beiträge
63
Reaktionen
0
Hallo sla019

Wow, das ging ja schnell mit der Antwort :D

Hab nebenbei gesehen, dass der Link nicht funktioniert. Ist aber einerlei..

Den Besuch werd ich dann schon mit der Klavierlehrerin mache, welche den Zustand der Hämmer beurteilen kann.

Stimmbarkeit sagte sie jedoch, müsste dann ein Spezialist beurteilen. Steht mir aber keiner zur verfügung :(

Freut mich aber, dass ich schon mal eine positive Antwort hierrauf erhalten habe!

Die sachgerechte Aufstellung/Unterhaltung, soll gewährleistet worden sein.. Dem glaub ich aber mittlerweile aber kein Wort mehr...

Aber sagt mal; Was haltet Ihr eigentlich zum Preis -> Mindestgebot 3'000.00CHF -> Privatverkauf, keine Garantie, keine Stimmung, keine Lieferung, sehr spährliche Infos aber eben neuwertig da kaum gebraucht ??

Noch mal besten Dank und Grüsse

PS
Ist übrigens 115cm hoch (obwohl behaubtet wird dass es 115 breit und 145 hoch ist :D ajajaj)
 
drdaze

drdaze

Dabei seit
28. Okt. 2012
Beiträge
63
Reaktionen
0
Hi Nessie

Vielen Dank, ist wirklich toll hier :D

Kann schon sein aber hab irgendwie keine Lust jetzt ein halbes Jahr danach zu suchen..
'irgendetwas' will ich natürlich aber auch nicht haben und eine gewisse Sicherheit muss schon sein.

Ausserdem hab ich bis jetzt bei dieser Preisklasse, bis 3'000CHF, eigentlich nur mehr oder weniger akzeptabe Instrumente Skandinavischer herkunft gefunden.
Hab aber noch keine angespielt; Dachte geh jetzt mal diesem Seiler nach :D

Hoffe bin schlauer wenn ich das Klavier mal gesehen habe, wenn es denn dazu kommen sollte..
Ist wirklich schwierig mit dem Anbieter..

LG und ein wörtliches schönes WochenENDE :D
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
189
Den Besuch werd ich dann schon mit der Klavierlehrerin mache, welche den Zustand der Hämmer beurteilen kann.

Da musst Du aber auch erst mal eine suchen, die das wirklich kann.

Was haltet Ihr eigentlich zum Preis -> Mindestgebot 3'000.00CHF -> Privatverkauf, keine Garantie, keine Stimmung, keine Lieferung, sehr spährliche Infos aber eben neuwertig da kaum gebraucht ??

Diese Klaviere sind wenn der Zustand passt sehr gut.
Wenn der Preis solch ein Schnäppchen gewesen wäre, hätte sicherlich schon jemand in der Auktion zugeschlagen.
 
drdaze

drdaze

Dabei seit
28. Okt. 2012
Beiträge
63
Reaktionen
0
Hallo Klavierbaumeister

Hatte gehoft das sich einer der 'Gurus' hier zu Wort meldet :D
(soll keine Beleidung an die anderen sein; Jede Antwort ist willkommen!)

Zu deiner Antwort;
Die Lehrerin meinte sie könne den Zustand beurteilen und den Preis hab ich beim Anbieter schon in Frage gestellt und einiges Kritisiert. Die Auktion wurde mittlerweile noch nicht wieder online gestellt.. Vielleicht ändert sich ja von alleine da was :D

Was meinst Du zum Punkt der Stimmbarkeit wenn das Klavier wirklich Jahrelang nur rumgestanden ist und als Deko fungiert hat??

LG und Danke für die Hilfe!!
 
Nessie

Nessie

Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
Hallo drdaze

Ausserdem hab ich bis jetzt bei dieser Preisklasse, bis 3'000CHF, eigentlich nur mehr oder weniger akzeptabe Instrumente Skandinavischer herkunft gefunden.
Hab aber noch keine angespielt; Dachte geh jetzt mal diesem Seiler nach :D

Wenn Du sie nicht angespielt hast, woher weisst Du dann, ob sie akzeptabel sind? :D
Wo hast Du überall gesucht? Warst Du schon in verschiedenen Klavierhäusern?

Hast Du schon mal hier geschaut?

Wenn ich selbst noch ein Klavier suchen würde, wäre ich vermutlich auch noch dies anschauen gegangen. Ob das eine Gurke ist oder nicht, kann ich nicht sagen, aber ich habe eine Schwäche für Förster-Klaviere.

Auf meiner Suche bin ich auch einiges rumgereist. Wenn mich ein Klavier angesprochen hätte, wäre ich mit einer Fachperson nochmals hingefahren. Auch ein Weg, um mehr über ein Klavier in Erfahrung zu bringen: Wenn es heisst, das Klavier wurde regelmässig gestimmt –> Adresse des Klavierstimmers verlangen und nachfragen :D

Schönen Abend!

Lg, Nessie
 
drdaze

drdaze

Dabei seit
28. Okt. 2012
Beiträge
63
Reaktionen
0
Das geht ja vorwärts hier :D bereue schon dass ich mich nicht noch früher angemeldet habe :D

Ich meinte so rein 'Datenmässig' und im vergleich zu anderen Klavieren auf meiner Liste welche ich anspielen will :D

Ich hab bis jetzt das Ricardo durchgeforstet, Privatanzeigen und die Occasionsliste verschiedene Klavierhäuser. Wobei ich auf zwei Geschäfte in Luzern gestossen bin, welche vers. Nordiska, Fazer und Schweizer Klaviere bis höchstens 4000CHF an Lager haben.
Die werde ich nächste Woche besuchen. Falls da nichts anspricht, dann weite ich die Suche auf 'Deine' Seite aus (Zürich, St Gallen, Winterthur).
Hab nämlich das Gefühl da ist das Angebot viel grösser und lukrativer :D

Aber Danke für die Tipps; Werde ich anschauen

Ebenfalls einen schönen Abend!
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo drdaze,

Willkommen im Clavioforum :p

Du kannst bessere Klaviere als das Seiler finden. Seiler ist nicht schlecht, aber ältere Burger & Jacobi, Schmidt-Flohr, Bieger, Sabel etc. waren allesamt recht gute Schweizer Klavier-Hersteller und vielfach bekommt man diese Klaviere innerhalb der Schweiz zu wirklich sehr gutem Preis. Ich würde da nicht vorbei gehen ohne mal genau hin zu hören ;-)

LG
Michael
 
Nessie

Nessie

Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
Hallo drdaze

Falls da nichts anspricht, dann weite ich die Suche auf 'Deine' Seite aus (Zürich, St Gallen, Winterthur).
Hab nämlich das Gefühl da ist das Angebot viel grösser und lukrativer :D

Naja, lukrativer für die Klaviergeschäfte, das mag stimmen :D :floet:

Spass beiseite, ich war auch in einigen Klaviergeschäften und falls Du Adressen brauchst, kann ich sie Dir gerne schicken. Ich war auch privat einiges anschauen, aber schlussendlich hatte ich bei den Klavierbauern das bessere Gefühl, denn wenn man ein privat gekauftes Klavier überholen lässt, kann das bald soviel kosten wie ein revidiertes beim Klavierbauer. Und im Normalfall hast Du dann auch noch Garantie drauf und der Transport kostet Dich nichts. Wichtig ist, darauf zu achten, dass nicht nur die "Hülle" der Instrumente aufgemotzt wurde und das Innenleben darob zu kurz kam.

Ich habe mir jetzt den Link mal angeschaut... nun ist klar, wieso das Klavier 3000 CHF kosten soll: es ist schwarz! :D Gemäss einer Liste über die Entwertung, die Klaviere/Flügel mit den Jahren erfahren, hätte ein 26jähriges Seiler (mittlere Qualitätsklasse) noch einen Wert von 5% des Neupreises bei Privatverkauf (das wären dann 600 CHF). Ich schicke Dir die Liste per PN.

Mit den 115 cm Höhe hast Du natürlich recht, denn wenn das Klavier 115 cm breit wäre, wären ja nicht mal alle Tasten dran. Vielleicht will der Verkäufer diese als Souvenir behalten *lol*???

Lg, Nessie
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
Gemäss einer Liste über die Entwertung, die Klaviere/Flügel mit den Jahren erfahren, hätte ein 26jähriges Seiler (mittlere Qualitätsklasse) noch einen Wert von 5% des Neupreises bei Privatverkauf (das wären dann 600 CHF). Ich schicke Dir die Liste per PN.
Nun, Nessie, da gibt es wohl diese Liste, aber die kannst Du eigentlich knicken, weil sich da eigentlich niemand dran hält. Ich fürchte, das dies so eine "Pseudo-Schwacke-Liste" ist, die vornehmlich von Händler zur Argumentation beim EINkauf herangezogen wird. Kein Mensch verkauft ein 25 Jahre altes Seiler für 5% des Neupreises!!!
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.418
Reaktionen
12.176
Nun, Nessie, da gibt es wohl diese Liste, aber die kannst Du eigentlich knicken, weil sich da eigentlich niemand dran hält. Ich fürchte, das dies so eine "Pseudo-Schwacke-Liste" ist, die vornehmlich von Händler zur Argumentation beim EINkauf herangezogen wird. Kein Mensch verkauft ein 25 Jahre altes Seiler für 5% des Neupreises!!!

Diese Listefindet man u.a. hier - hier zusammen mit ein paar interessanten Überlegungen:

Ulrich van Aaken: Gutachten Bechstein-Flügel

Wie fisherman oben sagt: das ist eine Liste, die Dir der Händler unter die Nase hält, wenn Du ihm Dein wertvolles Erbstück andienen möchtest.
 
Nessie

Nessie

Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
Wie fisherman oben sagt: das ist eine Liste, die Dir der Händler unter die Nase hält, wenn Du ihm Dein wertvolles Erbstück andienen möchtest.

O.K., also Liste für Händler-Ankauf, nicht für Privatverkauf... Es mag aber nützlich sein, über die Händler-Ankauf-Preise Bescheid zu wissen, falls jemand einem eine alte Schrottkiste völlig überteuert andrehen will :D

Hier noch der Link zu der Liste, von der ich schrieb:
Archiv zu Ihrer Information :: Informationen Dokumente Medien Muster

Fishi, ich denke, in der Realität werden privat viele Klaviere weit unter dem Wert verkauft - einfach, weil die Nachfrage so gering ist. Wenn das genannte Seiler nicht so schick schwarz wäre, würde es wohl auch etwas weniger kosten und hätte auch weniger Interessenten.

Lg, Nessie
 
drdaze

drdaze

Dabei seit
28. Okt. 2012
Beiträge
63
Reaktionen
0
Spass beiseite, ich war auch in einigen Klaviergeschäften und falls Du Adressen brauchst, kann ich sie Dir gerne schicken. Ich war auch privat einiges anschauen, aber schlussendlich hatte ich bei den Klavierbauern das bessere Gefühl, denn wenn man ein privat gekauftes Klavier überholen lässt, kann das bald soviel kosten wie ein revidiertes beim Klavierbauer. Und im Normalfall hast Du dann auch noch Garantie drauf und der Transport kostet Dich nichts.

Lg, Nessie


Über Adressen mit guten Occasionen wäre ich schon froh.. hab schon einige gefunden aber meistens sind pro Geschäft grad mal 1-2 Klaviere in meinem Budget.

Ich möchte eigentlich schon auch eines aus einem Geschäft, weil wie gesagt, bei so einer Investition soll schon einwenig Sicherheit mit dabei sein und vor allem möchte ich ja nicht grad in 2-3 Jahren wieder wechseln.

Auf dieses private Seiler bin ich eigentlich gegangen, weils eben noch ziemlich neuwertig sein soll, Deutsche Qualitätskunst und eben schwarz :D
Nein schwarz muss es nicht unbedingt sein aber möglist dunkel wäre schon von Vorteil, sonst passts nicht in die Einrichtung :D

Zitat von Nessie:
Fishi, ich denke, in der Realität werden privat viele Klaviere weit unter dem Wert verkauft - einfach, weil die Nachfrage so gering ist

Daher dachte ich, dass das es Vielleicht noch ein 'Volltrefer' sein könnte aber so wie hier die Antworten ausfallen ist's wohl doch kein Jahrundertgeschäft, auch wenn ich noch 4-500CHF abschlagen könnte..

Bin übrigens die Instrumentenbörse mal durchgeflogen. Hat schon zwei drei möglicherweise interessante Klaviere mit dabei aber wieder einmal spährliche Infos..ich kann so was nicht verstehen, dass man als Käufer den Infos hinter her jagen muss?!?

Danke für die tolle Unterstützung!!

LG
Destan
 
drdaze

drdaze

Dabei seit
28. Okt. 2012
Beiträge
63
Reaktionen
0
Du kannst bessere Klaviere als das Seiler finden. Seiler ist nicht schlecht, aber ältere Burger & Jacobi, Schmidt-Flohr, Bieger, Sabel etc. waren allesamt recht gute Schweizer Klavier-Hersteller und vielfach bekommt man diese Klaviere innerhalb der Schweiz zu wirklich sehr gutem Preis.

Leider sind mir noch keine solche untergekommen.
Also es sein denn Du meinst mit 'ältere' grad 60+ jährige. Da gibts bis 2'000 CHF schon einige aber ich dachte ich such mir ein 20-30 jähriges was dann auch noch einige Zeit halten sollte.
Und da hab ich noch ein (schwarzes) Schmidt-Flohr in Reserve -> aber eben 4'200CHF :( so weit kann und sollte ich nicht gehen...

Frage:
Wie würder Ihr jetzt ein revidiertes Klavier aus einem Geschäft (Mit Garantie, gestimmt ergo etwas Sicherheit) von Nordiska oder Fazer selbiger oder änlicher Kosten und Jahrgang zu diesem Seiler was hier disskutiert wird vergleichen/werten?
Dieses Geschäft hat zb einige davon Cattaneo Klaviere & Flgel - Occasionsinstrumente

Oder der hier hat auch Auswahl von 1'800-4'300 CHF verschiedenster Hersteller wobei das Rönisch für 2'400 noch interessant sein könnte..

LG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.418
Reaktionen
12.176
Oder der hier hat auch Auswahl von 1'800-4'300 CHF verschiedenster Hersteller wobei das Rönisch für 2'400 noch interessant sein könnte..

LG

Bei dem Rönisch mußt Du fragen, ob es noch aus DDR-Produktion ist oder schon Baujahr >1990. Im letzteren Falle könntest Du möglicherweise einen guten Kauf machen, weil die Marke nicht sonderlich bekannt ist, im ersteren Falle wäre ich vorsichtig.
 
drdaze

drdaze

Dabei seit
28. Okt. 2012
Beiträge
63
Reaktionen
0
Jop, hab ich schon mitbekommen das bei den früheren Rönisch vorsicht geboten ist aber wusste nicht das erst ab 1990 besser wurde -> Danke :D Das wird nämlich dieses Wochenende bespielt :D
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
189
Gemäss einer Liste über die Entwertung, die Klaviere/Flügel mit den Jahren erfahren, hätte ein 26jähriges Seiler (mittlere Qualitätsklasse) noch einen Wert von 5% des Neupreises bei Privatverkauf (das wären dann 600 CHF).

Was ist das für eine Listet?
Nach der EuroPiano-Liste, die auch wenig verbindlich ist, hätte solch ein Instrument nach 25 Jahren einen Restwert von 15-25% des !!!AKTUELLEN!!! Neupreises.

Der aktuelle Neupreis dürfte irgendwo zwischen 8-10.000,- Euro liegen, der Gebrauchtpreis laut Liste also bei ca. 2-2500,- Euro.
 
 

Top Bottom