In Kirchen orgeln als (klass.) Pianist

Dieses Thema im Forum "Orgel-Forum" wurde erstellt von Kleiner Ludo, 29. März 2018.

  1. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    700
    Ich bin klassicher Hobbypianist auf mittleren Niveau. Ich würde mittel-langfristig gern in unserer (Dorf-)Kirche (zum Gottesdienst) orgeln. Wie (schlimm) ist die Umstellung? Muss man die (vielen) Pedale wirklich benutzen? Wie lange würde eine Vorbereitung/Umschulung vom Klavier zur Orgel dauern, bis man mittelschwere (Kirchen)Stücke spielen kann? Eure Erfahrungen?
     
    Henry und altermann gefällt das.
  2. Axel
    Offline

    Axel

    Beiträge:
    915
    Die Angaben sind natürlich sehr vage in jeder Hinsicht. Also: Einen Gottesdienst kann man auch ohne Pedal begleiten. Nach aler Erfahrung brauchst Du ca. ein halbes bis ein Jahr regelmäßiger Übung bis Du gewisse Spielreflexe in Sachen Pedal bekommst und dann auch Stücke vom Blatt spielen kannst, ohne Dich ständig zu vertreten oder einen Fuß auf dem Pedal zu vergessen.
     
  3. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    7.828
    Schade, dass @Digedag und @pianovirus hier nicht mehr aktiv sind. Die könnten sicher umfassend Auskunft geben. OK, das hilft Dir jetzt auch nicht weiter:konfus:;-).
     
  4. Gernot
    Offline

    Gernot

    Beiträge:
    1.190
    "sich vertreten" :super: Wieder was gelernt. Das führt mich zur Frage: Was ist eigentlich das Pendant zu Fingersatz?
     
  5. HerrTrump
    Offline

    HerrTrump Guest

    Ja, das ist wirklich doof: man hat sich mit der Freundin nach dem Gottesdienst für einen ausgiebigen Spaziergang verabredet und kaum im Park angekommen bemerkt man, daß man einen Fuß auf dem Pedal vergessen hat. Kirche natürlich abgeschlossen, Küster über Ostern im Urlaub, ohje...
     
  6. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.969
    @Axel wird es sicher noch genauer sagen können aber ich habe das mal in einem Notenbild gesehen. F und B oder so (Ballen, Ferse).
     
  7. LankaDivore
    Offline

    LankaDivore

    Beiträge:
    1.063
    Das hier (zumindest so lange noch die Motivation da ist, Finger- und Pedalsätze tatsächlich einzutragen. Erfahrungsgemäß verfliegt dieses gerade bei Chorälen sehr schnell [musste lange suchen, bis ich ein Stück mit vielen Pedalsätzen drin gefunden hatte]:-D)

    1522337519460179636457.jpg
     
    Orgeltante und Gernot gefällt das.
  8. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    6.275
    Hacke - Spitze
     
  9. LankaDivore
    Offline

    LankaDivore

    Beiträge:
    1.063
    Wo sind denn unsere ganzen Organisten hin? Das wird ja immer weniger hier.

    Das kommt sehr darauf an, wie viel Vorwissen und Motivation du mitbringst. Ich habe nach 9 Jahren Klavierunterricht auf Orgel gewechselt und es war machbar. Natürlich ungewohnt, Orgel ist nunmal ein anderes Instrument., die einzige Gemeinsamkeit zum Klavier besteht in dem Vorhandensein der Tasten. Alles andere ist unterschiedlich: Tonerzeugung, Mechanik, Anschlag, Notenbild, Artikulation, Registrierung..

    Ja natürlich, dafür sind sie ja da.:-D Das Vorhandensein eines Pedals (und damit auch häufig einer dritten Notenzeile( nur bei Chorälen meist nicht), siehe meinen ersten Post) ist wohl für Umsteiger erst einmal das Ungewohnteste und ich würde dringend empfehlen, Unterricht zu nehmen. Muss ja gar nicht für immer sein, aber wenn man ein gewisses Niveau erreichen will, ist m.E. Unterricht Pflicht. Nur weil man gut Klavier spielen ganz ist man noch lange kein guter Organist, dafür ist der Unterschied zwischen den beiden Instrumenten zu groß.

    Auch das ist nicht pauschal zu beantworten, wie gesagt Vorwissen? Übewille? Definition von "mittelschwer"? Ich z.B. habe nach einem Jahr meinen D-Schein gemacht, mit einem der Bachtrios welches ich gerade nicht auf YouTube finde. 2 Jahre später den C-Schein, u.a mit:

    Und


    Das Problem beim Orgelspielen ist, dass man extrem wenig Zeit hat, für einen Gd zu üben und man dadurch ein sehr großes Repertoire braucht, was man sich natürlich erst erarbeiten muss. Lieder bekommt man häufig erst 3 Tage vorher (aus diesem Grund empfiehlt es sich in den ersten 2 Jahren eine Liste zu führen, welche Lieder man kann und diese regelmäßig den Pastoren zu schicken, um zu vermeiden, am Donnerstag 5 völlig unbekannte Lieder geschickt zu bekommen) und man kann eben auch nicht jede Woche das ganze Kj die selben Literaturstücke spielen.:denken:

    LG
    Lanka (die sich jetzt auf den Weg macht ihren Gründonnerstagsgottesdienst zu orgeln)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2018
    maxe und Gernot gefällt das.
  10. HerrTrump
    Offline

    HerrTrump Guest

    genaugenommen ist Orgel gar kein Instrument.
     
  11. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    6.275
    sondern ein Werkzeug ?
     
  12. HerrTrump
    Offline

    HerrTrump Guest

    genaugenommen ist Organist eine Diagnose und Orgelspielen ein Symptom. Was ist dann eine Orgel?
     
  13. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.350
  14. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    1.714
    Ich habe im Moment wenig Zeit, hier auf die Fragen zu antworten. Werde aber mit Sicherheit meinen Senf dazu hier veröffentlichen.
    @HerrTrump würde ich erst mal bitten sich zurückzuhalten.
    Die Organisten triffst du im PfeifenOrgelforum http://www.pfeifenorgelforum.net/PFO/index.htm
    Registrierung ist ganz einfach. Dann kannst du lesen schreiben und dich informieren, weiterbilden.

    Viele Grüße altermann
     
  15. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.350
    Die erste Frage ist doch, kannst du fast täglich an einer Orgel oder E-Orgel mit BDOgemäßen Pedalen üben?

    Die zweite Frage, was verstehst du unter mittelschwer, da würde ich erst mal ins Pedal schauen, was da notiert ist, denn oben sollte es ja weniger problematisch sein....

    Die dritte Frage, wie gut kannst du ohne Pedalschummelei Klavier spielen (sauberes legato)

    will man anspruchsvollere Stücke gut vortragen ist der Übeaufwand nicht selten höher, weil man ja

    1, Pedal
    2. Linke Hand
    3. Rechte Hand
    4. RH+LH
    5. LH+Pedal
    6. RH+Pedal

    und 7 alles zusammen spielt.
    (Natürlich kann man 2 und 3 sich ersparen, wenn das Blattspiel geläufig geht)

    Ein Tip zu den Liedern:

    Erst mal alle relevanten Lieder (40-50 sollten vorläufig reichen) auswendig singen können/lernen! (wenigstens 1. Strophe)

    Einem regelmäßigem Gottesdienstbesucher sollten ja die Lieder melodieseitig geläufig sein, sodass er sie auswendig singen kann. Demnach reicht allenfalls ein normales Gesangbuch/ Gotteslob, wo man die Melodiezeilen/ Text als geistige Stüze verwendet.
    Mit einwenig Geschick spielt man wesentlich freier und einfacher, wenn man sich nicht sklavisch an den öfters recht einfallsarmen Standardsatz hält. Dazu muss man aber eben zuvor reichlich Pedalübungen getätigt haben damit alles lebendig und organisch zusammenwächst.

    Man scheue sich auch nicht ,soweit möglich, die Lieder im Pedal melodiös zu beherrschen, um hin und wieder auch mit den Händen "nur" zu begleiten, mit etwas Registerkunde sollten interessante Effekte möglich sein....
     
    Kleiner Ludo und altermann gefällt das.
  16. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    3.350
    Es wird ja häufig behauptet, Organisten seien eher faule Übende, ob das stimmt kann ich nur unzureichend beurteilen

    Bitte aber gerade am Anfang die Fingersätze zusammen mit einem Orgelkundigem austüfteln,
    dann ebenso die Fußsätze und peinlichst genau in die Stücke schreiben, und dann dabei bleiben....

    häufige mehrgliedrige stumme Fingerwechsel sind hier sehr oft nötig, auch in ungewöhnlichsten
    Varianten, das muss man seiner Hand anpassen
     
  17. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    700
    Gibt es denn keine (Orgel-)Pedaleinheit, die ich direkt an mein CA-97 anschliessen kann? ;-)

    Bei uns auf dem Dorfe ist man froh jemanden zu haben, der ab und zu auch mal die richtige Note/Taste findet. Das Niveau ist seehr niedrig...von höherer (Orgel)Kunst hat dort eh keiner Ahnung. ;-)
     
  18. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    6.275
    So was?
     
  19. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    700
    1400 EURONEN :dizzy:, (wie) funktioniert das denn, einfach an den Midi Eingang/Ausgang?
     
  20. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    700
    Meine KLin ist auch Organistin! :super: