Ich...

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Amfortas, 19. Jan. 2008.

  1. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    2.411
    Warum füttern, kann der nicht alleine Essen? Und reichen nicht die Reste, die übrig bleiben?:007:
     
  2. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    1.768
    ...und heute wurde ich an meinen Chef verschenkt

    Adventsaktion. Im Rahmen einer Teamstärkung usw. wurden wir alle fotografiert und diese Bilder werden, jetzt im Eingang aufgehängt. Das Ganze als Adventskalender. Die Bilder liegen verpackt unterm Weihnachtsbaum und jeden Tag dürfen ein oder zwei von uns ein Bild auspacken und an seinen Platz an der Wand hängen.
     
    Klein wild Vögelein und Boogieoma gefällt das.
  3. altermann
    Offline

    altermann

    Beiträge:
    3.860
    Ich bin ein altermann, oder so :017:
     
  4. Ferdinand
    Offline

    Ferdinand

    Beiträge:
    826

    .... sowas aber auch :-)
     
    Klavirus und altermann gefällt das.
  5. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    Die habe ich in Köln nach langer Suche nicht gefunden. Alle haben gezwickt, gedrückt, gepitscht, waren unbequem. Aber im Sommer in meiner neuen Heimat bin ich schon beim zweiten anprobierten Paar fündig geworden. Aber die sind – trotz Goretex – nicht so gut für die derzeitige Jahreszeit (ich bekomme schnell kalte Füße).

    Und jetzt ein Blindkauf im Internet, ich hätte nicht gedacht, dass diese „Knobelbecher“ so bequem sind. Dieses Verschlusssystem finde ich genial, denn ich benutze nie Schnürsenkel – schon gar nicht würde ich sie für Wanderschuhe verwenden.

    Heute morgen bin ich mit den Dingern im Haus herumgelaufen und dann ist mir eingefallen, dass man Schuhe nachmittags anprobieren soll. Also raus aus den Schuhen… Raus…, ähmmm, ja, wie denn? Ich hatte noch nie mit einem derartigen Verschlusssytem zu tun und habe mich schon seelisch darauf eingestellt, mit den Dingern zum Klavierunterricht fahren zu müssen.
    :-D

    Dann kam mir die zündende Idee: Dran ziehen!

    Aber dieses geniale Verschlussystem könnte auch der Schwachpunkt sein. Diese „Strippen“ sehen zwar sehr stabil aus, aber falls da irgendwas nicht mehr funktionieren sollte, könnte man kein anderes Schnürsystem einfädeln.

    @mick, hast Du Erfahrungen mit diesen Drehverschlüssen (in Bezug auf die Haltbarkeit)?
     
  6. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    10.340
    Leider nicht. Aber man kann die Verschlüsse bestimmt austauschen. Bei den Shimano-Schuhen mit diesem System geht das jedenfalls - auch wenn es wohl eine ordentliche Fummelei ist.

    Mir reichen im Winter ganz normale Goretex-Schuhe. Es gibt in guten Bergsport-Läden Expeditionssocken aus Merino-Wolle - die sind zwar hässlich, aber irre warm. Wäre vielleicht eine Alternative?
     
    Marlene gefällt das.
  7. Chips
    Offline

    Chips

    Beiträge:
    15
    @Marlene : Diese Verschlüsse habe ich bei meinen Trecking Schuhen (Salomon) sowie bei meinen Snowboardboots (Nidecker). Beide Schuhe haben schon etwa 5 bis 10 Jahre auf dem Buckel und da ist noch nie etwas gerissen oder kaputt gegangen.:coolguy:
     
    Marlene gefällt das.
  8. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    Hässlich wäre mir egal. Wem es nicht gefällt soll woanders hinsehen.
    ;-)

    Aber leider vertrage ich keine Wolle (auch diese nicht), damit hätte ich keine ruhige Minute.

    P.S.
    Aber: Alle sieben Jahre ändert sich etwas im Organismus. Ich sollte es einfach mal ausprobieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dez. 2019
  9. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    20.368
    Das waren die am längsten haltbaren Verschlüsse, die ich je bei Tennisschuhen erlebt habe. An den Dingern war am Ende wirklich alles kaputt aber das Verschnürsystem war wie am ersten Tag. Und gerade für Tennis fand ich die Dinger genial, weil sich der Fuß ständig verändert.

    Ich wünschte so was gäbe es hitzefest für Dachdeckerschuhe.
     
    Marlene gefällt das.
  10. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    ... wollte schon länger fragen, habe es aber wieder vergessen. Wie kommt es, @Peter, dass Du wieder Mitarbeiter und Moderator bist? Das hast Du doch sicherlich irgendwo kundgetan, aber wo?
    :konfus:
     
  11. herr_zog
    Offline

    herr_zog

    Beiträge:
    477
  12. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    Danke, das ist mir entgangen.
     
  13. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    2.411
    ...glaube, seit heute habe ich endgültig gehörig einen an der Klatsche, wenn es nicht eh schon jedem hier aufgefallen sein sollte.:schweigen::021:

    Ich habe mein Keyboard mit zur Arbeit genommen, um wenigstens die Tonfolgen meiner neuen Stücke üben zu können. Da ich viel Bereitschaftszeit habe und mein Chef Homeoffice macht, bot sich das irgendwie an.:konfus::-D
     
  14. Wiedereinaussteiger
    Offline

    Wiedereinaussteiger Temporär gesperrt

    Beiträge:
    1.761
    Die Sklaverei ist heute längst modernisiert.

    Im Alten Rom war noch Sklavenhalters Aufgabe, dem Sklaven ein Dach und was zu essen zu verschaffen: Das haben mittlrerweile die Gasgerds NeoCons geschafft "out zu sourcen". Mehr "Con", als "neo". Weniger neu, als eher Arxxxloch.

    Heute muss Sklave selber sehen, wie er zur Arbeit kommt, mit billigem Keksdosenauto die Straßen und Parkplätze verstopfen, und für absolute Mindertaler und Mindestlohn, der in die vorhersehbare Altersarmut führt, dem Sklavenhalter mit Beauftragung Sub und Subsub dienstbar sein.

    Wenn du heute einen BMW baust..., wieviele der Werker in den Werken Dingolfing und München-Nord sind BMW-Mitarbetier? ....

    ....

    ... einer, von sechsen oder siebenen. Alle anderen arbeiten Sub, oder Subsub. Wenn der Auftragseingang schwindet, werden als erstes die Verträge Sub nicht verlängert, da kräht kein Hahn danach. Aber wenn VW, Audi, oder oder 6000 Leute rausschmeißen, dann ist das Dauerthema im Ersatz-Polit auf den Couches der Schwätzer-Shows.

    Die Macher nennen das "Flexibilisierung", was en detail meint, dass die Erträge immer bei denselben Milliardären landet, die alles für sich laufen gemacht haben, die Albrechts, Lidl-Schwarzens, die Quandts, der Scheich von Kuweit, neuerdings der Mega-Chinese Li Shufu, dem ein Zehntel vom Onkelbenz gehört, und und.

    Dann erinnere man sich an die neun Jahre Latein auf dem Gumminasium, es geht um Beugbarkeit. Der Staat, die Gesellschaft etc., alle seien sie bitte denjenigen Wenigen dienstbar, so sklavenhaltermäßig, auf dass es gelinge, hohe Kapitalerträge reinzufahren. Was man so macht, indem man die Sklaven erbärmlich bezahlt, ihnen keinerlei Sicherheiten gibt, und sie mit mega Preisen, Mieten, und seitens des Staates mit mega Steuern und Umlagen ganz gut abledert.

    Ich hab mal Sklaven-gearbeitet. Hab sogar noch (wg. Hoch-Qualifikation, oftmals als "überqualifiziert" abqualifiziert...) ganz gut verdient, vier brutto. Man schätze nun mal, wie hoch die Rechnung des Sklavenhalters an Auftraggeber war? Meist höre ich so sechseinhalb.., siebene? Ich habe eine mal auf dem Kopierer liegen gesehen...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    (SIBBEN plus ZÄHN) mal Tausimausi.



    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    ...

    Ach, las hier wer Namen? ... Ich glaub mal nicht, nee, "glauben " = "nicht wissen"; ich WEISS, dass nicht.
    :012:
    Aber doch soviel, es war bei einer DER 1A Adressen der toitschen Industrie, weltmeisterlicher Elektrokrams und so. Bissel Kickback und gelegentliche Bestechung..., dann geht da was. Mist ist's immer nur, wenn es auffliegt. Ich hatte eine Hütte gemietet und eingerichtet..., dann war nach 3,5 Monaten Wechsel des Geschäftsjahres.

    und?

    "nicht-Fortsetzung" des Auftrags an den Sub.

    KRAWUMM.

    Damit war ich raus. Nee, hätte ... weiterarbeiten dürfen, neue Jobs winkten in München und am Alpenrande..., hab mir aber dann mal die Fahrerei, Fliegerei München-Ruhrgebiet beguckt, keine Chance, jedes WE an den Konzertflügel zu kommen... Immer nur machbar, wenn an einen Urlaubstag mit in den Pott getan hätte, sonst hätten Reisezeiten zu Verweilzeiten daorheeme in einem überaus miesen Verhältnis gestanden.

    Hab also letzlich für die Nüsse gearbeitet, mein sklavibraver Invest war futschikato. Man ist ja Russe..., die Hoffnung stirbt immer zuletzt, wusste auch der Matrose in der letzten Luftblase ganz hinten oben in der abgesoffenen "Kursk" 115 Meter unter der Barents-See. Von den vieren Kilotalers waren zweieinhalb im Monat hängengeblieben, fünf habe ich investiert, neue Küchen und so, viel Arbeit, und dafür beim Verkauf mit Glück noch eins-neun wiederbekommen. Der Rest ging für die Fahrerei wochenends drauf, und für den ersten Monat, um 110 km hin und 110 km retour zu fahren. Dass die Fahrerei mit einem vollfetten Benz S 320 W220 (wunderbares Auto, Moni weiß das) erfolgte, war ja dann wieder meine Dummheit. Ich hätte ja auch mit der alten NSU Quickly fahren können, hm? Die tut das für zweieinhalb Liter statt zwölfeinhalb...

    Soviel zur neuen Sklavenhalterei.

    Wisst ihr also Bescheid, wenn es tönt nach "Fachkräftemangel" und "Flexibilisierung"....Diese Töneschwinger sind eher Neocons, mehr Con als neo. PS und ich hab noch ein RIESEN Glück gehabt, denn der Mietgeber am Niederrhein, eine der größten deutschen Gesellschaften, wollte mir einen Vertrag mit Mindestlaufzeit zwei Jahre machen - das habe ich mich geweigert zu unterschreiben. Und hab die Hütte trotzdem bekommen. GUT SO. ... (pun intended, an einen der netten Kollegen hier, der in der Wohnungswirtschaft seine Brötchen verdient. Bin mir nicht sicher, aber ich könnte sein Mieter gewesen sein, falls die Company Bestände in Dingden hält.)

    NSU Quickly... Bj. 1964 ...hinten zZt. bissele wenig Luft...

    IMG_20160512_153219.jpg

    Aaber..., alles Alte Zeiten (TM), ich hab's überstanden, nun ist die Rennde dursch, ich bin nach Arbetinehmer nach Sklave nun promoted zum RenTier.
    :008: ...und noch 'ne Baustelle, Nachbar, dto. Technikus, aber ex graue Post, hat iwie weniger a la Milkmaid..., ich eins-fünf, der nur vier... Aber der ist auch kein RenTier, sondern Penn Sir Hohn Air.)

    Es ist viel zu wenig Wissen unter den Leuten. Ich bin mal so frei, ein klein wenig davon auszubreiten.

    Ahh - und da das teils ungefällig sein könntete, schnell mal was wegspeichern... ;-)
     
    Robinson gefällt das.
  15. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    1.768
    ... habe gerade einen frisch geladenen LiPo Akku kurz geschlossen, weil der nicht brennbare Untergrund leitend war. Wenn der eine Stecker nicht, sofort weggeflogen wäre um eine bleibende Verbindung mit dem Teppich einzugehen, wäre es übel ausgegangen. Der Tisch ist auch durch die Aluplatte angekokelt.
     
    Musikhasser und Wiedereinaussteiger gefällt das.
  16. pianochris66
    Offline

    pianochris66

    Beiträge:
    9.060
    @Wiedereinaussteiger : Wenn ich das richtig in der Kurzfassung:005: verstanden habe, dann hast Du die Rente durch. Glückwunsch dazu:super: und die besten Wünsche zur sinnvollen Tagesgestaltung ab sofort:026:.
     
    Wiedereinaussteiger gefällt das.
  17. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    11.626
    ... denke, dass er diesen langen Beitrag genauso einkürzen wird wie seinen ehemals langen #24274.
    ;-)
     
    Wiedereinaussteiger gefällt das.
  18. Wiedereinaussteiger
    Offline

    Wiedereinaussteiger Temporär gesperrt

    Beiträge:
    1.761
    ...hauptsache, ihr habt es gesehen. Dann kann das auch wieder weg. :-P
     
    Musikhasser gefällt das.
  19. Wiedereinaussteiger
    Offline

    Wiedereinaussteiger Temporär gesperrt

    Beiträge:
    1.761
    Merci vielmals. Ja, ist ein gutes Gefühl..,. nach fünf Jahren !!!! ohne regelmäßiges Einkommen nun eine relative Sicherheit zu haben. Nachdem ein mir unbekannter Doc als "Gutachter" des Amtes mich lediglich nach Lage der Papiere für viel zu gesund erklärte, um eine EU-Rente zu bekommen:.. Das war am Ende der Abfinde, Jahre..., nur unterbrochen von der Sklaverei am Niederrhein. Wenn ich verreisen wollte, musste ich immer erst drei Pullen Wein verticken oder fünf Märklin-Loks, sonst wäre ich unterwegs hängengeblieben ohne Sprit und ohne Talers. Kein Jux.

    Aber im Nachhinein hat diese Zeit trotzdem was Gutes, das schult ungemein.

    Keine Bange, die Zahl meiner Hobbys expandiert noch. Habe gerade noch mein Schneewittchen weggetan, die BMW R 100 RS wegen "zuviel Schönheit"..., was mich bei den Aktualkursen auch schon wieder gereut..., lauere aber jetzt auf eine winzig zahmere R 80 R - und spinxe zudem auf den Umbau einer Vollschwingen-BWM der 60er Jahre auf einen Gleitlagermotor.

    Nach meiner unmaßgeblichen Überzeugung "geht" auch noch was mit den Earles-Schwinggabeln betreffs Reisekomfort, wenn man sich was mit einer Luftfederung ... <tatüü tataa> baut, und keine anderthalb Tonnen einer Honda Goldwing bewegen mag.

    Dann ist da das Projekt, den lahmen Reisekonzertsaal-Dieselbenzomaten 420 SED von den 109 Sauger-Pferdchen auf ca. 260-280 Turbo-PS des angeschärften OM 606 LA Ladermotors nach Konzept des verrückten Schweden "Dieselmeken" umzubauen. Lustige YouTube-Videos. ... Diese Jungs da oben haben in der winterlichen Langeweile auf den Dörfern mega Spass beim "Black Smoke Racing"...

    Habe mir zum Advent eine Staffelei gegönnt. Ausfluss u.a. der Manie, mit ca. 25 weißen "Wikingern" vom Käfer-Typ Bausatz "Herpa" die optimale dunkelblaue Lackierung auszubaldowern, wenn denn meine Schwiegertochter-in-spe mal Käfer fahren möchte - sie hatte in dem orangeroten Käferchen nicht mehr sitzen können, weil ich den nach 32 Jahren hier wegtat, der Armut halber, kurz bevor sie in unser Leben trat. Wenn Käfer ... (eher Karmann, ist bequemer, weil breiter am Ellenbogen), dann ein angeschärfter, ich weiß nun, wie man bezahlbare 120-130 PS in ein Käfer-Chassis eintütet.

    Sodann wartet die arme alte Wikipedia - die ganzen Klavier- und v.a. Steinway-Artikel harren eines Neuanstrichs. Da hat sich recht vieles angesammelt, was einige Öppdehts nicht nur rechtfertigt, sondern der westfälischen Ehre zufolge erfordert.

    Und falle gerade - on topic - wieder frisch motiviert über Chopins Walzerband her.
     
    Evaaa, pianochris66 und Boogieoma gefällt das.
  20. Wiedereinaussteiger
    Offline

    Wiedereinaussteiger Temporär gesperrt

    Beiträge:
    1.761
    ...und die Earles-Schwinggabel-Bauereien sind nur Prolog eines Rahmenselbstbaus.

    Man stelle sich den Kabinenroller von Messerschmidt vor (die Karosse gibt es jetzt wieder neu...), ein Sitz vorn, einer dahinter.., (vielleicht optional...), und als Antrieb aus einem 48-Volt- oder 60-Volt-Pack Elektromobilität a la Pedelec.

    Alter Mann will nicht immer nur selber trampeln, alter Mann will auch nicht nass werden, will nicht frieren...

    Wir haben alle zuviele Autos..., die Parkplätze sind voll, und es ist immer noch VIEL zu billig, die Städte mit alten Autos vollzustopfen. (Sagt der Benzingetaufte... Ich bin ja auch zuckersüchtig. Sohn ist das nicht mehr...) Aber die Menschen MÜSSEN autofahren, um zur Arbeit zu kommen, weil in vielen Gegenden der Öffi-Nahverker nicht taugt.

    Alternative Mobilität.

    Hier in der Randlage Ruhrgebiet sehr sinnvoll und naheliegend. Vor allem macht das un-glaub-lich Freude, daran herumzuplanen. Ein Mensch-Modell für 1,85 oder 1,90 meter, Sitz drunter, und die Anordnung der Elemente gestalten. Ein Nicht-Engineer mag sich keine Vorstellung davon machen, wieviel Spaß sowas ergibt.
     
    Ambros_Langleb gefällt das.