Ich will einen Flügel

Aleko

Aleko

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Reaktionen
27
Hallo, liebe Klavier- und Musikfreunde!
Endlich ziehe ich um und habe mir eine Wohnung mit einem eigenen Zimmer, welches ich als Musikzimmer einrichten möchte, ausgesucht. Hoffentlich sind bald die elenden Digitalpianozeiten vorbei. Ich war noch nicht mal in einem Klavierladen, aber bin jetzt schon vor möglicher Suche nach einem Instrument ziemlich aufgeregt :D

Mein Zimmer ist ungefähr 18,2 Quadratmeter groß und ich möchte da unbedingt einen Flügel hinstellen. Möbel habe ich für dieses Zimmer noch keine. Ob und welche Möbel ich mir auftreibe, hängt nur vom Flügel ab, d.h. der Flügel hätte die höchste Prio :D

Fragen:

1. Welche Flügelgröße würdet ihr mir empfehlen?
2. Soll ich für dieses Zimmer einen Teppich planen und ist es ok, wenn ich darauf den Flügel stelle? Mit einem Teppich fände ich es natürlich gemütlicher.
3. Ist dieses meine Vorhaben (nur Flügel) mit einem Budget von, sagen wir mal, 10000 Euro realisierbar? Schrott will ich mir natürlich nicht zulegen :)

Danke und aufgeregte Grüße

Aleko
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.108
Reaktionen
9.217
Klasse, Aleko!

ad 1. nix unter 170 und nix über 220
ad 2. Bei 18 qm hätte ich kein Problem mit einem Teppich, es sei denn, Du bist Brillanzfanatiker
ad 3. Ja. Plane 7-8 TEUR für den Flügel und den Rest für die Optimierung/Überarbeitung. Für das Geld gibt es ganz vernünftige Sachen. (bezogen auf Privatverkauf!!!)

Viel Spass bei der Suche.
 
P

pennacken

Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
423
Reaktionen
4
Hallo Aleko,

Glückwunsch!!

Bei der Raumgröße dürftest Du mit 170 bis 190 noch im vernünftigen Bereich liegen. Viel hängt natürlich davon ab, wie Du den Raum ausstattest. Günstig: Viele offene Regale mit unregelmäßig verteiltem Inhalt. Etwas Polstermöbel (soweit Platz). Ungünstig: Glatte, harte Flächen - Glas, glatte Schrankfronten, glatte Wände ohne Bilder o.ä..

Stoff (Teppich, Vorhänge) dämpft die hohen und höchsten Frequenzen, ohne den mittleren (und erst recht unteren Bereich) zu beeinflussen. Zuviel davon kann dazu führen, daß die Brillianz verloren geht, Störungen (z.B. unangenehmes Dröhnen) im mittleren Bereich aber erhalten bleiben, dann klingt es muffig. Du wirst also etwas experimentieren müssen. Was aber (s.o.) immer richtig ist: Glatte Wandflächen (besonders Flächen, die sich parallel gegenüber stehen) auflockern, damit der Schall nicht wie in einem Spiegel reflektiert, sondern in verschiedene Richtungen gestreut wird.

LG

Pennacken

P.S. Nicht vergessen: Venta - damit der Flügel sich wohlfühlt!
 
Aleko

Aleko

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Reaktionen
27
Klasse, Aleko!

ad 1. nix unter 170 und nix über 220
ad 2. Bei 18 qm hätte ich kein Problem mit einem Teppich, es sei denn, Du bist Brillanzfanatiker
ad 3. Ja. Plane 7-8 TEUR für den Flügel und den Rest für die Optimierung/Überarbeitung. Für das Geld gibt es ganz vernünftige Sachen. (bezogen auf Privatverkauf!!!)

Viel Spass bei der Suche.
Hi fisherman, danke fürs Feedback!
Meinst du, dass ich dann eher nicht bei einem Händler kaufen soll, sondern von jmdm. privat oder was meintest du mit Privatverkauf? Ansonsten denke ich, dass der Flügel etwa 185 sein sollte, das scheint ja auch eine ziemlich gängige Größe zu sein.
 
Aleko

Aleko

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Reaktionen
27
Hallo Aleko,

Glückwunsch!!

Bei der Raumgröße dürftest Du mit 170 bis 190 noch im vernünftigen Bereich liegen. Viel hängt natürlich davon ab, wie Du den Raum ausstattest. Günstig: Viele offene Regale mit unregelmäßig verteiltem Inhalt. Etwas Polstermöbel (soweit Platz). Ungünstig: Glatte, harte Flächen - Glas, glatte Schrankfronten, glatte Wände ohne Bilder o.ä..

Stoff (Teppich, Vorhänge) dämpft die hohen und höchsten Frequenzen, ohne den mittleren (und erst recht unteren Bereich) zu beeinflussen. Zuviel davon kann dazu führen, daß die Brillianz verloren geht, Störungen (z.B. unangenehmes Dröhnen) im mittleren Bereich aber erhalten bleiben, dann klingt es muffig. Du wirst also etwas experimentieren müssen. Was aber (s.o.) immer richtig ist: Glatte Wandflächen (besonders Flächen, die sich parallel gegenüber stehen) auflockern, damit der Schall nicht wie in einem Spiegel reflektiert, sondern in verschiedene Richtungen gestreut wird.

LG

Pennacken

P.S. Nicht vergessen: Venta - damit der Flügel sich wohlfühlt!
Das ist ja spannend, danke, ich muss darüber nachdenken. Ich plane eigentlich ein kleineres Zweisitzsofa, einen Schreibtisch, einen kleinen Schrank und natürlich auch ein Bild (verrate aber nicht von wem :D). Auf Glas stehe ich nicht, sollte also schon mal ganz gut sein. Ich hoffe, dass Vorhänge mit Teppich nicht allzusehr den Klang beeinflüßen. Die Decke ist in der neuen Wohnung (falls das irgendwie relevant sein sollte) mit etwa 3.5m relativ hoch. Ich hatte ehrlich gesagt zuerst Bedenken, ob so ein Zimmer für einen Flügel nicht zu klein ist, aber anscheinend ist es ganz in Ordnung, was mich natürlich schon mal sehr freut :)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.108
Reaktionen
9.217
Ich hoffe, dass Vorhänge mit Teppich nicht allzusehr den Klang beeinflüßen
Doch, das werden sie! Dabei ist die Oberflächenart und Dicke/Schwere auch von Bedeutung. Aber bei dem (mager möblierten) hohen Raum wird die Beeinflussung m.E. positiv sein! Ich habe einen 190er auf 30 qm stehen, allerdings nur normale Raumhöhe (Raumvolumen also wie bei Dir) und bin SEHR froh, dass eine GESAMTE Wand mit sehr schweren (doppelten/LICHTdichten) Vorhängen "verhüllt" ist und NEBEN dem Flügel ein Teppich liegt (plus Möblierung + Deckenbalken + Rauhputz!)

Händler: Natürlich kannst Du auch bei einem Händler kaufen. Da musst Du aber einen finden, der alte Flügel nicht nur optisch aufhübscht oder - noch besser - unrenoviert weiterverkauft. Ich habe meinen Privatkauf nie bereut, konnte ich doch bei der Renovierung meine Vorstellungen mit einbringen und von KM verwirklichen lassen. Vor mir versuchten 3 Händler den Flügel der alten Dame abzuluchsen. Der Flügel war optisch in einem 1a-Zustand und jeder der drei bot gerade mal 5 TEUR, stets mit der Begründung, dass man eben noch dies und jenes (neue Köpfe, neue Saiten, usw ... - alles unnötig!) machen müsse, um den Flügel dann für rund 15 TEUR im Laden verkaufen zu können. Ich hab anstandslos den gewünschten 9 TEUR zugestimmt, worauf mir die Dame glatt noch einen Tausender "erlassen" hat. Der Flügel belohnt mich dafür tagtäglich mit "good vibes".

Ich hätte also bei allen 3 Händlern (verständliche!) 15 Riesen berappen müssen. Dafür wäre der Flügel noch mal durchpoliert worden, ich hätte nagelneue Hammerköpfe (statt des guten alten Filzes!) und vielleicht auch unnötigerweise neue Saiten. Nach meinen bisherigen Erfahrungen wage ich zu bezweifeln, ob die Spielbarkeit und die Intonation auch nur annähernd (!!!) so gut gewesen wären, wie sie jetzt sind.

Leg Dich bitte mit der Größe nicht vorab fest und probiere genug durch! Es gibt kleine Flügel, die in Deinem Raum unerträglich wären und es gibt gutmütige Riesen, die perfekt passen. Geh also ruhig bis zu den von mir genannten 220. Hinzu kommt, dass größere Flügel schwieriger zu verkaufen sind, dementsprechend ist der Preis oft relativ besser als bei Winzlingen. Das gilt natürlich nicht für Steinway & Co. Wichtig sind jedoch die 2 TEUR in der Hinterhand, um DEINE Vorstellung zu verwirklichen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Aleko

Aleko

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Reaktionen
27
Das klingt sehr interessant, fisherman. Wo sucht man nach Instrumenten aus privaten Händen? Auf die schnelle fällt mir dazu jetzt irgendwie nichts ein :) Hast du den Flügel damals durch einen Fachmann noch prüfen lassen? Brillianzfanatiker bin ich auf keinen Fall - eher bin ich das Gegenteil, insofern denke ich auch, dass Vorhänge und ein Teppich ganz gut passen könnten, man muss natürlich etwas herumexperementieren. Gibt es irgendwie eine empfehlenswerte Teppichart oder eine, die man vermeiden sollte? Ich gebe zu, ich stehe schon sehr auf Fuselteppiche und habe einen in der alten Wohnung, der mir seit Jahren große Freude macht :)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.108
Reaktionen
9.217
Hallo Aleko, mach Dir wegen der Textilien keine Sorgen. Flexibler bist Du natürlich mit frei liegenden Teppichen, denn ob UNTER dem Flügel ein fetter Teppich liegt oder Parkett, das spielt schon eine ziemliche Rolle. Wenn Du also unbedingt einen Teppichboden haben möchtest und dann das Ganze zu dumpf wird, dann kannst Du den Spieß umdrehen und Dir vom Schreiner eine (Parkett-) Platte unter den Flügel legen lassen.

Zu meinem Flügel: Ich hab den bei bei pianomovers.de gefunden. Und eine innere Stimme hat mir gesagt: Der isses! Dabei hatte ich mit Feurich nichts, aber auch gar nichts am Hut!!!

Ich bin dann zur Besichtigung etliche Hundert km gefahren und hatte eigentlich geplant, dieser eine fachmännische Begutachtung folgen zu lassen. Eben genau so, wie ich es immer empfehle. Die Tage vor dieser Tour verbrachte ich - innerlich aufgewühlt - mit Tagträumen und habe mir die Verkäuferin vorgestellt, mir Ihr Leben und das Ihres verstorbenen Mannes ausgemalt und wie das wohl sein würde, wenn ich vor diesem Flügel säße. Als ich dann ankam, entsprach die Verkäuferin und die gesamte Situation exakt meinen Träumen. Die Stimmung war angespannt, fast gereizt und unfreundlich. Fast barsch wurde ich aufgefordert, doch sofort den Flügel des verstorbenen Gatten auszuprobieren. Ich habe darauf entgegnet, dass ihr Mann diesen Flügel wohl sehr geliebt habe und ich gedächte, mich dem Flügel mit gebührendem Respekt zu nähern und ihn nicht einfach zu "überfallen".

Da sind dann alle Dämme gebrochen, Tränen flossen und wir haben erst einmal auf den Verstorbenen (es war dessen einjähriger Todestag!!!) angestoßen und lange über ihn und das Leben des Paares geredet. Es war alles genau so, wie ich es "geträumt/phantasiert" hatte. Die komplette und gar nicht gewöhnliche Lebensgeschichte!!! Im übervollen Wohnzimmer was es dunkel und die Lichtverhältnisse katastrophal. Aber das war mir in dem Moment vollkommen wurst. Denn der Flügel hat gesagt: ICH. WILL. ZU. DIR.

Und auch ein alter, völlig derangierter und kaputter Beethovenstuhl, der in der Diele auf den Sperrmüll wartete, hat das gleiche zu mir "gesagt". Auf meine Frage nach diesem Stuhl erfuhr ich, dass sie diesen hässlichen Stuhl "gehasst" hat und ihrem Mann immer wieder neue Klavierhocker gekauft hat. Aber er hat sie immer wieder weggestellt und seinen alten Stuhl hervorgekramt. Als ich meinte, dass man Flügel und Stuhl doch nicht trennen dürfte, flossen wieder viele Tränen. Der Stuhl wird von mir nicht benutzt, darf aber in der Nähe des Flügels bleiben. Irgendwann werde ich Ihn renovieren lassen und dann kommt er wieder zum Einsatz...

Wie schon gesagt - ich MUSSTE diesen Flügel haben. Es war meine Aufgabe! Gehandelt haben wir nicht, statt dessen hat Sie mir 1000 Euro geschenkt. Ich habe mich mit einer abendlichen Essenseinladung in mein Hotel revanchiert. Dort - wie könnte es anders sein - hatte ihr Mann nebenbei als Barpianist gearbeitet ... Wir hatten einen tollen Abend und haben zusammen (sie war kurz vor 80!) zusammen zwei oder drei (ich fürchte, es waren drei) Weinflaschen geleert. Sie hat mir beteuert, dies sei der schönste Tag in Ihrem Leben gewesen, seit sie allein leben müsse. Es versteht sich von selbst, dass der Flügel nicht schnöde rausgezerrt wurde, sondern zeitgleich mit den Spediteuren ein Blumenstrauß mit ein paar lieben Zeilen geschickt wurde.

Dafür kam dann mit dem Flügel noch ein guter Zentner Klavierliteratur bei mir an, den die alte Dame zwar bereits der Musikschule überantwortet hatte, aber knallhart (wie solche Damen sein können ;-)) sich von dort zurückgeholt hat, um mir noch eine Freude zu machen.

So, jetzt braucht sich keiner mehr zu fragen, wieso ich mit diesem Flügel so happy bin und weshalb ich immer wieder empfehle, die Suche und den Kauf zu genießen. Man kann da eine Menge guter Dinge tun / erleben / empfangen.

Übrigens: Michael (Klaviermacher) war zufällig da, als der Flügel geliefert wurde. Er hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen!!! Der Flügel war in über 30 Jahren nie reguliert worden (was ich schon wusste) und die Hämmer hatten teilweise bis zu zwei Zentimeter lange "Platten" (was ich nicht wusste - dazu wars zu schummrig). Es war aber kein Problem, den Flügel in dreitägiger Arbeit dahin zu bringen, wo ich ihn mir hingeträumt hatte. Geärgert hat uns nur ein Klirren, das sich erst nach mehrfachem Ausblasen mit dem Kompressor als vergessener Saitenrest entpuppte.

Manchmal sollte man auf Bauch und Herz hören. Und manchmal braucht man einen Fachmann. Die Kunst ist, zu entscheiden, wann was angebracht ist. Vor diesem Flügel habe ich einen Grotrian in Berlin fernbesichtigen lassen - hier war der Fachmann Gold (60,-) wert, der mir nur einen Satz zu sagen brauchte: Der Flügel ist in einem prima Zustand - aber er ist etwas müde. Da waren eben keine Vibes zu spüren.

Guck mal hier: http://www.pianomovers.de/fluegel/feurich

Da steht sogar meiner noch drin (der von 1977)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Aleko

Aleko

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Reaktionen
27
Grandiose Geschichte, fisherman! Stell doch mal nach Möglichkeit irgendeine Aufnahme von irgendwas auf dem Flügel, dann wäre sie ja perfekt ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Aleko, guter Plan,

allerdings würde ich für den kleinen Raum nicht wesentlich über 1,70 gehen.:)

(FM, ehrlich, 220 im 18 qm Raum?)

Flügel gebraucht

Hier gibts zum Beispiel einen kleinen Y-C2. So einen hab ich, und bin sehr zufrieden damit. Und am Preis kann man vllt noch was drehen, falls er gefällt, möcht ich denken.

Feurich wurde Dir ja schon ans Herz gelegt.

Teppich ist bestimmt gut im Raum, wie siehts aus an der Nachbarschaftsfront? VP ist da gebranntes Kind. Altbau, Neubau? Ich würde mir auch an deiner Stelle überlegen, ob ich noch etwas an der Schalldämmung tue.

Viel Erfolg bei der Suche, und viel Spaß mit deinem Flügel in Zukunft!
 

S

schmickus

Guest
Liebe Violapiano,

ich widerspreche dir ungern, aber hier muss ich: Dein Tipp mit den "nicht über 1,70 gehen" ist leider nicht gut. Bis 2,20 ist problemlos möglich, wenn der Flügel ausgewogen klingt. Einen unausgewogenen Flügel sollte man aber sowieso nicht kaufen.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.108
Reaktionen
9.217
... und die Wahrscheinlichkeit von größerer Harmonizität steigt mit der Länge ... im Ernst VP, die Länge ist echt sekundär. Wie immer! *duckgflitzundweg*
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Liebe Violapiano,

ich widerspreche dir ungern, aber hier muss ich: Dein Tipp mit den "nicht über 1,70 gehen" ist leider nicht gut. Bis 2,20 ist problemlos möglich, wenn der Flügel ausgewogen klingt. Einen unausgewogenen Flügel sollte man aber sowieso nicht kaufen.
Meiner steht auf 35 qm, da ist er fast schon zu laut.... Ausgewogen, ja, ich hätte auch gerne einen Steinway B-Flügel oder einen Fazioli 212. Aber nie würde ich den in einen 18qm-Räumchen stellen, schmickus.

LG
VP
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.108
Reaktionen
9.217
VP, dass Deiner als zu laut empfunden wird, KANN mit der GERINGEREN Größe zusammenhängen!!!
 
K

Ka8

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
178
Reaktionen
33
Hallo,

meine ehemalige Klavierlehrerin hatte einen Steinway B auf ca. 20 qm, was mit Teppich, Vorhängen und Bücherregalen an den Wänden überhaupt kein Problem war...

MfG

Ka8
 
klavierrestaurator

klavierrestaurator

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
631
Reaktionen
171
thhhhhh! ich hab auf ca 20 qm einen 2,10 und einen 1,75 flügel. raumhöhe 3,20 m. ein teppich, essecke, aufsatzkomode, bücherschrank, sofa.... die akkustik ist nicht 100%gut, es klingt aber määäächtig! hihihi

lg
emmanuel
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
N

Neronick

Guest
Du schreibst, Du willst einen Flügel.

Ich AUCH! Irgendwann, später, muss sich ja lohnen. Ich will aber aber auch einen Raum dazu, mindestens 38 qm sollten es für einen Flügel sein. Der Raum sollte einen Ausgang in den Garten haben, Schiebetür, hinten in der Ferne kann man das Meer oder ein Tal sehen. Im Garten wachsen große Bäume. Ich hätte gerne so eine Art Body-Painting-Flügel, total bunt, dann würde ich die Wände in dem Raum weiß lassen. Die Möbel nur Naturholz.

Kurzfristig würde mir ein Engel mit zwei Flügeln auch gefallen...Vielleicht ein Barockengel, den kann man ja aufs alte Klavier stellen und ihm seine Wünsche erzählen....
 
 

Top Bottom