Ich bin auch da

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von Sabri, 7. Feb. 2007.

  1. Sabri
    Offline

    Sabri

    Beiträge:
    829
    Test

    LG,
    Sabri
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Sep. 2009
  2. Tina
    Offline

    Tina

    Beiträge:
    299
    Hallo Sabrina!

    Herzlich Willkommen im Forum! Was verstehst du denn unter einem "richtigen" Stück? Hast du dir etwas Bestimmtes vorgenommen?

    Viel Spaß noch im Forum - und natürlich auch im Chat! ;)

    Tina
     
  3. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    5.474
    Hallo, Sabrina,

    willkommen im Forum.
    Angesichts der Stücke, die Du angibst zu spielen, würde ich Dir den Anfängerstatus gleich mal absprechen...:rolleyes:
    Und dann noch nach 10 Jahren Unterricht? Hier gibts ne Menge Leute, die sich noch eher als Anfänger bezeichnen würden, z.B. mich.
    Du bist jedenfalls noch jung genug, um bei (evtl. plötzlich auftretendem) Ehrgeiz noch was vielleicht sogar berufliches aus dem Klavier machen können...

    Viel Spaß weiterhin am Üben von lauter "richtigen" Stücken

    Klavirus
     
  4. Latur
    Offline

    Latur

    Beiträge:
    211
    Hey Sabri,

    auch von mir ein herzliches Wilkommen im Forum. Dich nach Zehn Jahren Unterricht noch als Anfängerin zu bezeichnen finde ich ja schon sehr bescheiden...wie sollen wir uns dann erst fühlen...(hier sollte eigentlich ein Smiley sein, aber keine Ahnung, wie man die neuerdings eingibt)
    Deine Begeisterung für Chopin kann ich gut verstehen, gerade die Romantik ist doch etwas ganz besonderes, welche Stücke lassen sich schon mit so viel Pedal spielen...

    Noch viel Freude im Forum!
     
  5. Sabri
    Offline

    Sabri

    Beiträge:
    829
    Huhu,
    danke für die nette Begrüßung!

    Zum Thema Anfängerstatus: Ich habe mir angewöhnt, grundsätzlich unzufrieden mit meine "Können" zu sein (Zitat meiner Lehrerin: "Ich habe oft mehr mit deiner Einstellung zu kämpfen, als mit deinen Fingern..." ;) ). Naja, dann hat man zumindest den Ehrgeiz, noch mehr zu lernen.
    Und zu den Stücken: Chopin finde ich wirklich wunderschön, wie von der Seele geschrieben...Aber mit Mozart kann ich, musikalisch gesehen, absolut nichts anfangen (höchstens noch mit dem "Türkischen Marsch") und technisch ist er ja nun nicht gerade so besonders anspruchsvoll :rolleyes:

    Und 10 Jahre Unterricht sagt meiner Meinung nach garnichts. In meiner Schule gibt es enorm viele, die klavierspielen und teils nach 12 Jahren nicht in der Lage sind, "Alle Jahre wieder" vom Blatt zu spielen :shock: (und Chopin zur Klassik zählen)...

    mfg, Sabrina
     
  6. SZPILMAN
    Offline

    SZPILMAN

    Beiträge:
    45

    Das ist übertrieben, oder?:confused: ;) :D
    Aber trotzdem: willkommen im Forum!

    P.S.: es macht viel Eindruck, wenn du jemandem sagst, du wärst Anfängerin und ihm dann plötzlich was richtig Schweres vorspielst...
     
  7. Sabri
    Offline

    Sabri

    Beiträge:
    829
    Hallo,
    Das mit meiner Schule ist nicht übertrieben... leider.
    So wurde ich z.B. von meiner Musiklehrerin gefragt, ob ich nicht vor den Winterferien einpaar Weihnachtslieder spielen wollte, vielleicht mit einer Mitschülerin (12 Jahre Unterricht) vierhändig.
    Ich bin davon ausgegangen, dass Übung nicht nötig wäre und brachte an dem abgemachten Tag die Noten mit.
    Als wir uns dann in der Pause schonmal zur Probe an den Flügel setzten, musste ich mit Schrecken zusehen, wie dieses Mädchen anfängt, die Noten im Minutentakt zu entziffern (und nichtmal richtig)...
    Was aus der Stunde wurde, kann man sich ja denken...

    Aber ich kenne hier ganz viele, die nach so langer Zeit noch auf extrem niedrigem Niveau sind.

    Als "Anfänger" etwas richtig Schweres vorspielen, hatte ich auchschon (dabei war es allerdings nichts wirklich Schweres):
    Ebenfalls bei meiner Musiklehrerin. Ich habe ihr gesagt, dass ich einigermaßen spielen könnte (andere können mit 12 die Etüden von Chopin vom Blatt spielen ;) ) und dann ein Nocturne vorgetragen (mit zittrigen Fingern wegen der AUfregung).
    Wie die geguckt hat :D (dabei habe ich mich sogar einmal verklimpert)

    Aber in diesem Forum scheint es ja nur wirklich "ehrgeizige" Klavierspieler zu geben, die auch etwas erreichen wollen :) (und nicht die, die nur Unterricht nehmen, weil es "cool" ist).

    lg,
    Sabrina
     
  8. Klimperliese
    Offline

    Klimperliese

    Beiträge:
    114
    Hallo Sabri

    Auch von mir herzlich Willkommen hier im Forum :)

    Ich spiele einfach nur aus persönlichem Spass Klavier und nehme Unterricht um es zu lernen.;) Was andere von mir oder meinen Künsten denken mögen ist mir dabei ziemlich egal. Ich spiele für mich Klavier und möchte dabei "erreichen" daß ich Freude dran habe ;) ;)

    PS: Ich finde auch daß es ein bisschen komisch rüberkommt sich als Anfängerin zu betiteln und im gleichen Atemzug zu betonen daß man aber schon richtig schwere Stücke spielt