Heute schon gelacht?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Klafina, 30. Sep. 2017.

  1. Klafina
    Offline

    Klafina

    Beiträge:
    3.306
    Nicht immer ist es ein Witz, der einen zum Lachen bringt.
    Weil ich mich schon des Öfteren über etwas amüsiert habe, mache ich jetzt diesen Faden auf.

    Heute bei der morgendlichen Zeitungslektüre:

    "Katze und Natter liefern sich Duell"

    Eine Katze und eine Schlange haben in Rastatt miteinander gekämpft - und so einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Tiere waren am Donnerstagabend auf dem Parkplatz eines Schwimmbads derart laut aneinandergeraten, dass Anwohner den Notruf wählten. Auch als die Polizei anrückte, ließ die Katze nicht von der Schlange - wohl eine Ringelnatter - ab und verpasste ihr mehrere Tatzenhiebe gegen den Kopf. Das Reptil war "vermutlich aufgrund der Angriffe seines pelzigen Gegners derart in Rage, dass es nunmehr dazu überging, die schlichtenden Ordnungshüter zu attackieren", teilte die Polizei am Freitag mit. (...) "
    (Quelle: Schwarzwälder Bote, 30.9.2017)

    Ich stellte mir vor, wie die Ringelnatter die Polizisten angreift ...
     
    thomas 1966, Henry, stoni99 und 7 anderen gefällt das.
  2. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    7.706
    ...und sich als Kreuzotter outet...
     
    thomas 1966, Henry, Barratt und 2 anderen gefällt das.
  3. Pi Ano
    Offline

    Pi Ano

    Beiträge:
    545
    Was für eine schöne Faden-Idee!

    Wir haben zwei kleine Terrier, einen Herrn und eine kleine Dame. Letztere hat eindeutig die Hosen an und ist in aller Regel zuerst vor Ort, wenn ein leckeres kleines Irgendwas vom Tisch oder von der Arbeitsplatte fällt. Heute war das eine Weintraube, die zufällig dem kleinen Mann direkt vor die Füße rollte. Sofort hat er sie sich geschnappt und sich damit in eine kleine versteckte Ecke verzogen. Dort wurde er äußerst missgünstig von seiner Konkurrentin beobachtet, die eine klare Weisung hatte, nicht einzugreifen. So leckte er glücklich an dem kleinen Ding herum, rollte es genüsslich hin und her, beknabberte es vorsichtig und beguckte es immer wieder von allen Seiten, mit kleinen Seitenblicken auf die Hündin.

    Nach längerer Zeit zog die Hündin beleidigt ab. Jetzt musste der arme Kerl sich der Aufgabe stellen, das Ding zu verspeisen. Er hasst Weintrauben wie die Pest und in Abwesenheit der Hündin würde er sie immer verweigern. Aber mit Todesverachtung stand er steifbeinig da, kaute mit langen Zähnen und angewiderter Miene vorsichtig darauf herum, bis sie irgendwann doch in ihm verschwunden war. Wenn man das Zepter schon mal ein kleines bisschen halten darf...
     
    thomas 1966, beo, Nora und 9 anderen gefällt das.
  4. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    8.416
    ... gerade ausgiebig gelacht. Eine meiner Toechter hat mir angeschafft, 2kg irgendeiner Kaffeesorte aus den USA mitzubringen. Als pflichtbewusster Steuerbuerger hab ich daraufhin mal die Zollvorschriften konsultiert. Wie konnte ich diese profunde Quelle der Erheiterung bisher nur uebergehen! Ich denke ich werde naechste Woche am Muechener Zoll um einen lichtvollen Kommentar aus Zollinspektorenmund zu diesem tiefsinnigen Stueck Kunstprosa nachsuchen ...
     
    thomas 1966, rolf, Barratt und 2 anderen gefällt das.
  5. Klafina
    Offline

    Klafina

    Beiträge:
    3.306
    Jetzt ist aber das Zitat eines schönes Beispiels fällig!
     
    fisherman, Peter und Klein wild Vögelein gefällt das.
  6. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend

    Beiträge:
    10.079
    Soooo süüüüüüß die Geschichte!!! :herz: Ist es nicht so bei Euch, dass der Rangniedrigere, wenn er so eine kleine Alltagsfrechheit begeht, später dafür "bestraft" wird? Ich habe ja zwei Mittelspitzchen, zwei Rüden, beide unkastriert. Der eine ist ein halbes Jahr älter, deutlich größer und 4 kg stärker, aber in der Birne etwas langsam. Er ist der Ranghöhere, weil er den Kleinen im Zweifel mal blitzschnell auf den Rücken legt. Der kleinere hingegen ist schwächer, aber blitzgescheit und arbeitet mit taktisch ausgeklügeltem System. :teufel: Wenn es dem mal gelingt, den Großen zu übervorteilen, habe ich danach für die kommenden Stunden einen Spitz am Knöchel kleben, weil er sich dann nicht mehr traut, ohne menschlichen Geleitschutz dem anderen zu begegnen. :lol: Früher oder später bekommt er trotzdem seine Packung, aber wenn zwischendurch viele Stunden ins Land gegangen sind, fällt sie gnädiger aus.

    Als minderbemittelter Mensch habe ich lange gebraucht, das feine Spiel zu durchschauen. Jetzt biete ich dem Ranghöheren eine Entschädigung für das erlittene Unrecht, und dann bleibt es bei einer Rüge für den Rangniedrigeren. :lol: Und dann das Beschwichtigungsverhalten des Kleineren zu beobachten...

    Hach, Tiere sind so wunderbar. :herz::herz::herz:
     
  7. fisherman
    Offline

    fisherman

    Beiträge:
    20.634
    Sieht für uns sicherlich possierlich aus - ich frage mich nur, ob das für den Wutzel nicht in Wirklichkeit ein Megastress ist.
     
  8. Pi Ano
    Offline

    Pi Ano

    Beiträge:
    545
    Nachtragend ist unsere Hündin eigentlich nicht, aber sie hat ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden, d.h. die Ressourcen (Futter, Streicheleinheiten, freundliche Ansprache, Kuschelplätze) müssen gleichwertig verteilt werden und Futter bekommt sie immer zuerst. Über Blickaustausch kann ich ihr unmissverständlich signalisieren, dass ich sie immer im Blick habe, auch wenn das kleine Kerlchen vordergründig gerade an der Reihe ist (z.B. Fellflege). Diese spezielle Kommunikation, etwa auch durch stumme Handzeichen, genießt sie sehr. Ich glaube, sie hat den Eindruck, dass wir beide die coolen Erwachsenen sind, die sich gnädig auch mit dem Dummchen in der Gruppe befassen. Ich lasse sie einfach in dem Glauben. Wenn mir allerdings aus Schusseligkeit eine Ungerechtigkeit unterläuft, macht mir das ein tödlich beleidigter Blick ziemlich schnell deutlich (und das ignoriere ich tunlichst nicht, wenn ich keinen Stress in meiner Mini-Meute haben will).

    Er wiederum hat seine allerschönsten Prinzen-Situationen dadurch, dass er sich traut, die Treppe hochzugehen, was ihr eindeutig zu gruselig ist. Wir gestatten ihm das Einkringeln im Gästebett bei uns unter dem Dach und das verursacht unendliches Hundeglück (hier darf nämlich sonst kein Vierbeiner in irgendein anderes Bett), während zur gleichen Zeit unten, aus der weiblichen Vierbeiner-Perspektive, die wirklich wichtigen Personen des Rudels endlich mal unter sich sind.
     
  9. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend

    Beiträge:
    10.079
    @Pi Ano

    :herz:Quelle täglichen Entzückens. :herz:

    Falls es unterlässt, Mitgeschöpfe, vor allem Eutheria gleich welcher Art, als Mittel zum Zweck und nicht als Zweck an sich zu sehen und zu seinem eigenen lässlichen Vorteil zu manipulieren (à la "Mein Hund gehorcht perfekt und wenn nicht, dann setzt´s was" [welche Einstellung dahinter wohl stecken mag, wenn man "perfekt gehorchende" Wesen um sich herum haben will?]) oder zu drangsalieren (Futter wegnehmen als Machtdemonstration und dergleichen fiese und willkürliche Methoden zur Unterstreichung der eigenen Führerrolle) - - - kurz, wenn man ihnen im Rahmen eines gedeihlichen Zusammenlebens die Freiheit lässt sich als Individuen zu verhalten, taucht man ein in eine wunderbare Welt.

    Falls man ihnen den Raum gibt, ihre Persönlichkeit als Individuum zu entfalten (natürlich immer im Rahmen der Grenzen der verantwortungsbewussten Gefährungsverhütung!) und ihren Wünschen und Bedürfnissen mit Respekt und Offenheit begegnet, verschwimmen die willkürlich gezogenen Grenzen zwischen den Arten. Wir sind letztlich alle eine große Familie. Es ist erdgeschichtlich noch nicht so lange her, da waren wir alle mal Eucynodonten. :lol:

    Ich lasse mich gern von der Maxime leiten "größtmögliche Freiheit im Rahmen einiger weniger, aber absolut unumstößlicher Regeln", die die menschliche Pflicht der Gefährdungsabwehr zieht. Dem Kätzchen oder dem <10-kg-Hündchen sind dabei weniger enge Grenzen gesetzt als dem 50-kg-Schäferhundrüden-in-Einzelhaft oder gar dem 700-kg-Pferd (das in Einzelhaft zu halten hoffentlich eh niemand erwägt).

    Das Kätzchen oder das Hündchen darf auf mir herumklettern. Das Pferd darf das auf keinen Fall. :lol: Buuuhuuuuhuuuu, wie ungerecht!!!
     
  10. Stegull
    Offline

    Stegull

    Beiträge:
    2.442
    Heute schon gelacht? Natürlich!

    Heute in meiner Eulenspiegelsammlung (-DDR Drucke- https://de.wikipedia.org/wiki/Eulenspiegel_(Magazin) ) Best of "Lesereinsendungen" (Artikel mit Schreibfehlern aus damaligen Zeitschriften von Lesern eingesendet) die Nr. 1:

    "Der Rentnerclub "Alte Eiche" trifft sich um 20 Uhr im Alhambratheater zum gemeinsamen Kinoabend. Gezeigt wird der Film "Bis dass der Tod euch scheidet."

    Auch toll die Nr. 3:

    Aus einem Fragebogen für Diabetiker:
    "Wurden ihnen in den letzten 10 Jahren Zehen, Füße oder Teile des Beines amputiert? Zutreffendes ankreuzen: a) ja, b) nein, c) weiß nicht."
     
    stoni99, rolf, Barratt und 3 anderen gefällt das.
  11. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    8.416
    Das erinnert mich an die türkische Volkszählung anno 1985in Selcuk, bei der Touristen zwangsmitgezählt wurden. Eine der Fragen lautete, jedenfalls in der Übersetzung des Dolmetschers:

    "Können Sie lesen oder schreiben oder beides?"
     
    thomas 1966, Boogieoma und Debösi gefällt das.
  12. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.236
    Screenshot_20171004-005918.png
    War schon vor zwei Tagen... Nicht minder erheiternd :D Wurde zwei Minuten später korrigiert.
     
  13. Rheinkultur
    Offline

    Rheinkultur Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    8.251
    Beide hetero? Wenn nicht, gibt es hier das passende Lied:



    LG von Rheinkultur
     
  14. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    1.345
    Es gibt immer wieder lustige Vertipper. Aus einer Mail, die ich heute erhielt:
     
  15. Tastenscherge
    Offline

    Tastenscherge

    Beiträge:
    2.880
    In Italien an einem Geldautomat durfte ich lesen:
    Warten Sie, bis Ihre Anfrage nicht bearbeitet wird.......
     
    thomas 1966, Klafina, stoni99 und 2 anderen gefällt das.
  16. Pi Ano
    Offline

    Pi Ano

    Beiträge:
    545
    Kaum war dein Prinzen-Video verklungen, verspürte ich den dringenden Wunsch, dass sie es nicht wären, denn:

    Ich roch schon oft der Hunde Gase,
    sah noch viel öfter ihren Stuhl.
    Es ist ’ne Qual für meine Nase.
    Ich wünscht’ so sehr, sie wären schwul.
     
    Rheinkultur gefällt das.
  17. Klafina
    Offline

    Klafina

    Beiträge:
    3.306
    Amüsant fand ich heute das Schild "Mäharbeiten" - in der Hauptstraße: links Häuser, rechts Häuser und Parkplätze, in der Mitte Autos.
    "Baumschnittarbeiten" (das war es nämlich) ist vermutlich zu lang für ein Schild.
     
    Barratt gefällt das.
  18. méchant village
    Offline

    méchant village

    Beiträge:
    793
    IMG_0906.JPG Aushang des örtlichen Fußballclubs
     
  19. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    1.345
    Dann habt ihr ja Glück gehabt, dass die Bäume durch zu eifrige Bürokraten nicht tatsächlich abgemäht wurden! :-D
     
  20. Musikanna
    Offline

    Musikanna

    Beiträge:
    1.345
    Ich habe vor Jahren (bzw. bereits vor Jahrzehnten, sprich vor der Handyzeit - und leider, leider ohne eine Fotokamera dabei zu haben) in einem Warenhaus ein großes auffälliges Schild über einem Wühltisch gesehen:
    :-D
     
    beo, méchant village und Stilblüte gefällt das.