Hallo aus Österreich!

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von Toccata, 18. Dez. 2006.

  1. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Hallo an alle Klavier-Begeisterten! :-D
    Ich möchte mich Euch kurz vorstellen - bin 34 Jahre alt, Mutter zweier toller Kinder und mit Leib und Seele Musikerin.
    Ich habe in Wien an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Klavierpädagogik und Korrepetition studiert und bin seit 17 Jahren Klavierlehrerin und Korrepetitorin in Wien und Umgebung.
    Das Arbeiten mit anderen Menschen macht mir unheimlich viel Spaß - sei es jetzt der Klavierunterricht (ich unterrichte hauptsächlich Kinder und Jugendliche von 6 bis 20, aber auch Erwachsene, die einen Neu- oder Wiedereinstieg wagen) oder aber auch das Zusammenspiel mit anderen Musikern beim Korrepetieren.
    Musik ist mein Leben und das schönste Hobby auf der Welt! :-D

    Ich freue mich, dass ich dieses Forum gefunden habe - denn der Austausch mit anderen Gleichgesinnten ist in diesem Beruf das Um und Auf und ich möchte immer auf dem neuesten Stand bleiben und nicht "betriebsblind" werden... :wink:
     
  2. Alex Schmahl
    Offline

    Alex Schmahl Guest

    Herzlich Willkommen im Forum. Schön, dass Du dabei bist :-)

    Grüße
     
  3. Tamerlana
    Offline

    Tamerlana

    Beiträge:
    377
    Auch aus der Schweiz ein herzliches Willkommen.
     
  4. Soulprayer
    Offline

    Soulprayer

    Beiträge:
    152
    Hallo und herzlich Willkommen!

    Was bedeutet 'Korrepetition ' ?
    Hört sich ein wenig wie Wiederholung (Kor-repetition) an.
     
  5. Toccata
    Offline

    Toccata

    Beiträge:
    380
    Hallo Soulprayer!
    "Korrepetition" ist Klavierbegleitung von Instrumentalsolisten und Sängern.
    Ich gehöre zu denjenigen, die oft die meiste Arbeit haben, sauschwere Stücke und das meiste gleich vom Blatt (d.h. ohne vorherige Übung) spielen müssen und bei Konzerten immer im Hintergrund stehen. :wink:
    Aber ich tue es für mein Leben gerne, weil ich das Zusammenspiel und die Arbeit mit anderen Musikern wirklich sehr schätze.
    Ein guter Korrepetitor sollte auch von den Instrumenten, die er begleitet eine Ahnung haben, weil man mit den Musikern ja oft auch die Stücke erarbeitet und man Anweisungen gibt. Und das kann man nicht, wenn man z.B. von Streich- oder Blasinstrumenten oder aber auch von der Sangeskunst keine Ahnung hat. Vielfältigkeit ist da sehr gefragt und in erster Linie natürlich das Blattspielen.
    Wenn man das alles beherrscht, ist es meiner Meinung nach der schönste Beruf, den man wählen kann! :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Apr. 2007
  6. Alex Schmahl
    Offline

    Alex Schmahl Guest