Glauben

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Manuel91, 4. März 2007.

?

Glaubt ihr an Gott?

  1. Ja, ich bin evangelisch.

    11 Stimme(n)
    36,7%
  2. Ja, ich bin katholisch.

    8 Stimme(n)
    26,7%
  3. Nein, es gibt keinen Gott!

    10 Stimme(n)
    33,3%
  4. Andere Religion.

    1 Stimme(n)
    3,3%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Manuel91
    Offline

    Manuel91

    Beiträge:
    89
    Hi,
    mich würde mal interessieren, ob es hier auch gläubige klavierspieler/innen gibt ;)

    gruß manu
     
  2. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.368
    interessante Umfrage.

    nur eine Frage:
    Was ist der Unterschied zwischen Christ-sein und Katholisch-sein..?
    Katholiken sind doch auch Christen:confused:
    oder ist das irgendwie anders gemeint...?

    liebe Grüße

    Stilblüte
     
  3. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Oh oh, hier fehlt aber noch ein Feld für die Agnostiker!

    Tosca :eek:
     
  4. pigface joe
    Offline

    pigface joe

    Beiträge:
    40
    hi, also ich bin neuapostolischer christ, falls das jemandem was sacht^^
     
  5. Manuel91
    Offline

    Manuel91

    Beiträge:
    89
    sry

    ach mist...verschrieben, ja christ-katholike... natürlich ist ein katholike auch ein christ^^
    falls ein admin das bearbeiten könnte, könnte er aus "christ" -> "evangelisch" machen!
    ansonsten einfach eben umdenken ;)
    danke
     
  6. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Und die Agnostiker nicht vergessen, gelle. Die glauben nämlich an keine Religion, auch nicht unbedingt an Gott, aber auch nicht zwangsläufig nicht an Gott (was sie von den Atheisten unterscheidet!), sondern denken, dass wir Menschlein das einfach nicht wissen können. Anders ausgedrückt: Die Existenz Gottes ist nicht bewiesen, aber seine Nichtexistenz ist auch nicht bewiesen.

    Agnostizistische Grüße
    Tosca
     
  7. chief
    Offline

    chief Guest

    Hallo Tosca.
    da bin ich aber ganz anderer Meinung.

    Kennst du die "Bibel"? Was ist das für ein Buch?

    Gruß Chief
     
  8. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Ja. Es ist ein von Menschen geschriebenes Buch.

    Alles Gedankengut, das sich in der Menschheit befindet, ist von Menschen erdacht worden.
     
  9. Alex Schmahl
    Offline

    Alex Schmahl Guest

    Gesagt, getan...
     
  10. chief
    Offline

    chief Guest

    Gut, das du dieses Buch schon mal akzeptierst.
    Meinste die Menschen haben sich die Geschichten der Bibel aus den Fingern gesogen z.b. 1600 Jahre vor Jesu Geburt in Bethlehem wurde das in der Bibel vorhergesagt. Was sagste nun.

    Gruß Chief
     
  11. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Chief, dazu sage ich so wenig etwas, wie ich religiöse Diskussionen an meiner Haustür führe.

    Gruß
    Tosca
     
  12. chief
    Offline

    chief Guest

    Dann kannst du auch nicht behaupten das die Existenz Gottes nicht bewiesen ist.

    Gruß Chief
     
  13. Sebi
    Offline

    Sebi

    Beiträge:
    65
    Jap, ich glaube auch an Gott

    Für mich ist allein schon der Mensch und seine Umwelt der Beweis dazu.
    Je mehr die Wissenschaft herrausfindet über die Zusammenhänge der Natur und des Universums, desto unwahrscheinlicher ist es für mich, dass sich das alles von alleine Entwickelt haben soll....

    Also zähle ich mich auch zu den Christen.
    Jedoch nicht zu den katholischen oder evangelischen sondern zu
    den neuapostolischen.

    Gruß --- Sebi
     
  14. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.368
    Meinst du wirklich, die Existenz Gottes ist durch die Bibel bewiesen?
    Drücken wir es so aus: Wenn das, was in der Bibel steht, stimmt, dann wäre es bewiesen.
    Die Frage ist also eher, ob stimmt, was in der Bibel steht.
    Dazu gibt es ein gutes Buch, das ich gelesen habe (gibt es "normal" und "für Teens"): heißt: Der Fall Jesus (gibts auch im Bezug auf christl. andere Fragen)

    liebe Grüße

    Stilblüte
     
  15. chief
    Offline

    chief Guest

    Die Bibel lügt nicht, und die Schreiber sind von Gott inspiriert.

    Gruß Chief
     
  16. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.368
    da muss ich gleich nochwas schreiben ;)

    eine Sache, die zum ernsthaften Nachdenken anregt (stammt aus diesem Buch)

    man stelle sich eine normale Mausefalle vor, eine Holzplatte mit Käsestückchen, Feder, Auslösemechanismus und Bügel, der die Maus zerquetscht (ich hasse übrigens solche Mausefallen :mad:)

    Wenn man ein Teil davon weglassen würde, würde sie nicht mehr funktionieren. Um zu funktionieren, muss sie also genau so sein. (Gibt dafür einen Fachausdruck, nichtreduzierbares Teil oder so).

    In der Natur kommen solche "nichtreduzierbare Maschienen" (oder wie das heißt) auch vor; z.B. die Zelle.

    Gut, das wäre schonmal klar.

    Darwin sagt nun, dass sich alles aus dem nichts entwickelt hat, d.h. es war primitiv und wurde immer komplexer. Wäre es nicht so (das sagte er selbst), dann wäre seine Theorie falsch.
    Dabei gab es die natürliche Selektion, das bedeutet: Alles, was unnütz ist, überlebt nicht. Was überlebt, muss also funktionieren, sonst ist es unnütz.

    Damit taucht unweigerlich die Frage auf: Wie funktioniert diese Theorie mit der Zelle oder anderen "unreduzierbaren Teilen"?

    Sie kann nicht von Anfang an da gewesen sein, denn es heißt ja, alles hat sich entwickelt.
    Sie kann sich auch nicht entwickelt haben, da sie in einer einfacheren FOrm (wenn etwas fehlt) nicht funktioniert - und durch die natürliche Selektion ausstirbt, was inhalt der Evolutionstheorie ist.

    Frage: wie ist die Zelle dann überhaupt entstanden?

    Eine Möglichkeit käme vielleicht in Frage wenn man nachdenkt, nämlich die, dass die Einzelteile eines nichtreduz.Teils erst andere Funktionen hatten und sich später zu einer Mausefalle (oder einer Zelle, oder...) zusammenfügten. Wenn sie vorher eine andere Funktion hatten waren sie nützlich und überlebten.
    Kleiner Haken: Ein paar Einzelteile setzen sich nicht einfach so zu einem viel Komplexeren Teil zusammen. Eine Büroklammer biegt sich nicht auf und nagelt sich an ein Holzbrett, um zu einer Mausefalle zu werden...

    => ???

    interessante Geschichte, finde ich...

    Stilblüte
     
  17. chief
    Offline

    chief Guest

    Reden wir hier über die Darwinsche Evolutionstheorie oder die Bibel.

    Wer erschuf die Welt oder ist alles rein zufällig entstanden?

    Gruß Chief
     
  18. Tosca
    Offline

    Tosca

    Beiträge:
    716
    Chief, ich habe die Vermutung, dass Du Jehovas Zeugen angehörst. Liege ich damit richtig?

    Gruß
    Tosca
     
  19. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.368
    Glaubst du an die wörtliche Theorie in der Bibel?

    lg Stilblüte
     
  20. clavio
    Offline

    clavio

    Beiträge:
    2.262
    Schon als ich den Thread sah, ahnte ich, was sich hier gerade anbahnt. Nämlich eine Auseinandersetzung, die nur zu Ärger führen wird. Bitte lasst es nicht so weit kommen.

    Danke im Voraus,
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.