Gemartert

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von hoerbaer, 4. März 2007.

  1. hoerbaer
    Offline

    hoerbaer

    Beiträge:
    23
    Der Ein oder Andere wird es bestimmt schon kennen, aber für den Rest ein kleines, feines Wilhelm Busch Gedicht zum herrlich sonnigen Wochenende...

    Viele Grüße, hoerbaer



    Gemartert

    Ein gutes Tier
    ist das Klavier,
    still, friedlich und bescheiden
    und muss dabei
    doch vielerlei
    erdulden und erleiden.

    Der Virtuos
    stürzt darauf los
    mit hochgesträubter Mähne.
    Er öffnet ihm
    voll Ungestüm
    den Leib, gleich der Hyäne.

    Und rasend wild,
    das Herz erfüllt
    von mörderischer Freude,
    durchwühlt er dann,

    soweit er kann,
    des Opfers Eingeweide.
    Wie es da schrie,
    das arme Vieh,
    und unter Angstgewimmer
    bald hoch, bald tief
    um Hilfe rief,
    vergess ich nie und nimmer.

    (Wilhelm Busch)
     
  2. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.575
  3. Beabarba
    Offline

    Beabarba

    Beiträge:
    167
    ich hasse dieses Gedicht!
    Es wird häufig von meinem Mann zitiert, zufällig immer dann, wenn ich in seinem Beisein übe...:(

    Gruß Beate