Fingersatz rechte Hand

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von MaxKra, 8. Okt. 2019 um 11:12 Uhr.

  1. MaxKra
    Offline

    MaxKra

    Beiträge:
    5
    Ich suche Tipps und Vorschläge für den Fingersatz einer schwierigen Passage der rechten Hand. Beigefügt habe ich zwei Vorschläge, die ich selbst als Hobbypianist ausgearbeitet habe. Ich bitte die Experten und Profis unter den Klavierspielern um ihre Meinung! fingering.png
     
  2. chiarina
    Offline

    chiarina

    Beiträge:
    1.136
    Lieber MaxKra,

    wie kommst du denn damit zurecht? Hakt es irgendwo oder warum fragst du hier nach? Und wenn, wo hakt es? Gute, d.h. für dich individuell passende und günstige Fingersätze kann man eigentlich nur live finden - es gibt hier so viele Möglichkeiten. Mit gefällt der zweite Fingersatz besser als der erste. Eine zusätzliche Möglichkeit wäre z.B., mit 23 zu beginnen, dann 123 123 123, dann 2 135(4) 234 (1) 5 ... , auf c'' im letzten Takt evtl. den 5. Finger nehmen.

    Liebe Grüße

    chiarina
     
  3. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    9.462
    Ohne zu wissen, wie schnell das ist - ob es sehr streng im Metrum sein muss oder hier eine etwas freiere Kadenz vorliegt - und was die Linke an der Stelle zu tun hat, kann man kaum sinnvolle Vorschläge machen. Ein konkreter Fingersatz hängt zu allererst davon ab, was musikalisch ausgedrückt werden soll.
     
    rolf und Stilblüte gefällt das.
  4. chiarina
    Offline

    chiarina

    Beiträge:
    1.136
    Lieber mick,

    du hast natürlich völlig recht - ich bezog mich auf diesen Faden https://www.clavio.de/threads/fingersatz-fuer-die-rechte-hand.26241/ und wollte wenigstens irgend einen Fingersatz hinschreiben. :004:

    Liebe Grüße

    chiarina
     
  5. Alter Tastendrücker
    Offline

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.634
    Das sieht mir nach einer Transkription einer Improvisation aus. Ich würde einen Art Tatum FS probieren. Beginnend mit dem erste 16tel:
    23, 123, 123, 1232, 123, 123 (ja, Daumen auf gis), 523, 132311

    Irrtum vorbehalten! Das ist rhythmisch gut zu spielen!
     
  6. MaxKra
    Offline

    MaxKra

    Beiträge:
    5
    Erstmal herzlichen Dank an euch, chiarina und AlterTastendrücker, für eure Mühe, die von mir vorgestellte Passage zu spielen und geeignete Fingersätze auszuprobieren. Alter Tastendrücker hat es richtig erraten: es handelt sich um die Transkription einer Improvisation. Auf die Frage von chiarina, was denn mein Anliegen sei, hier nur so viel: ich bin Hobbypianist, der sich das Klavierspielen (außer ein paar vergurkten Klavierstunden in der Kindheit) im wesentlichen im Erwachsenenalter selbst beigebracht hat, und zwar durch zuhören, Pianisten beobachten, Youtube-Videos anschauen, gedruckte Lernmaterialien studieren und last not least durch Learning by Doing. Inzwischen bin ich Rentner und liebe die Herausforderung, solche Stücke zu meistern und selbst zu spielen. Und hier muss ich mick entschieden widersprechen: es mag sein, dass die Wahl des Fingersatzes bei einem "Profi"-Pianisten mit durchtrainierten Händen und Fingern letztlich davon abhängt, was er musikalisch ausdrücken möchte. Ein (selfmade) Hobby-Pianist muss sich jedoch erst einmal bestimmte grundlegende Techniken und Fertigkeiten aneignen, um auf diese Weise ein Repertoire aufzubauen, aus dem man dann schöpfen kann. Und da denke ich schon, dass es bei der vorgestellten Passage gute, weniger gute und schlechte Fingersätze gibt, rein technisch betrachtet, ohne auf musikalische Feinheiten der Interpretation einzugehen.

    Um nun konkret auf die Vorschläge einzugehen:

    Ich tue mich schwer damit, mit 23 123 zu beginnen, weil hier vom Mittelfinger aus der Daumen untersetzt werden muss, und zwar um eine ganze Terz. Mag sein, dass hier meine Finger nicht genügend geübt sind. Jedenfalls habe ich Probleme, den Lauf schnell und flüssig zu spielen, wenn ich den Daumen so weit untersetzen muss.

    Noch schwieriger ist für mich der Vorschlag von Alter Tastendrücker, zu Beginn des 2. Taktes statt 21 den Fingersatz 13 zu nehmen. Das bedeutet, den Mittelfinger um eine ganze Quarte über den Daumen zu setzen. Das ist für mich überhaupt nicht schnell und flüssig spielbar.

    Abgesehen von diesen beiden Stellen haben mir die Vorschläge von chiarina und AlterTastendrücker wichtige Impulse gegeben, auf deren Basis ich jetzt drei Fingersätze ausgearbeitet habe, die mir liegen und meinen Fertigkeiten und meiner Spielweise entgegenkommen. Welcher mein Favorit wird, kann ich noch nicht sagen.

    Variante 1:
    21 234 123 45 45 434 234 534 21 34 21

    Variante 2:
    12 313 123 12 32 123 134 534 21 23 11

    Variante 3:
    12 313 123 13 43 134 234 534 21 34 21

    Für weitere Vorschläge, Meinungen, Kritik bin ich offen und dankbar.
     
    chiarina und Alter Tastendrücker gefällt das.
  7. chiarina
    Offline

    chiarina

    Beiträge:
    1.136
    Lieber MaxKra,

    danke für deine ausführliche und interessante Erklärung!

    Was das zitierte angeht: du musst gar nicht mit dem Daumen untersetzen! Wenn du den Arm nach rechts führst, geht es auch ohne (weitgehenden) Untersatz. Du musst auch nicht total binden, denn zum Rhythmus passt ein minileichtes Absetzen.

    Eine Übung: spiel man die C-Dur-Tonleiter mit 12345 12345 ....... rauf und runter. Vorher machst ein glissando rauf und runter, um die Armführung zu spüren, die nötig ist. Bei diesem Fingersatz ist der Arm führend und ist ganz weich und geschmeidig. Claudio Arrau sagte mal, der Arm müsse sich wie eine Schlange bewegen.

    Vielleicht ist dann auch der von @Alter Tastendrücker und mir empfohlene Anfangsfingersatz plötzlich nicht mehr schlimm. :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg!

    chiarina
     
    rolf gefällt das.
  8. playitagain
    Offline

    playitagain Temporär gesperrt

    Beiträge:
    1.132
    Also ich würde den FS um das es''' aufbauen, daher:
    12 313 131 23 43 134 234 534 3(2)134 23(1)
     
  9. MaxKra
    Offline

    MaxKra

    Beiträge:
    5
    Der Vorschlag von playitagain gefällt mir gut. Ist fast identisch mit meinem ursprünglichen allerersten Vorschlag. Insbesondere der Wechsel 313 131 in den beiden ersten Triolen kommt meiner Spielweise entgegen. Herzlichen Dank.
     
    playitagain gefällt das.