Faltbares Digi mit Akku

Dämpferlöffel
Dämpferlöffel
Dabei seit
1. Apr. 2020
Beiträge
158
Reaktionen
99
bei Kirstein gibt es was ähnliches… nicht gewichtete Tasten für etwas über hundert Euronen…
 
agraffentoni
agraffentoni
Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
9.481
Reaktionen
5.344
Dann hilf bitte meinem krummen Blick:
Ich sehe drei Päckchen mit 24 Tasten und eines mit 25 beim rechten Bild.
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.694
Reaktionen
22.140
Zuletzt bearbeitet:
S
Stephan
Dabei seit
20. März 2006
Beiträge
781
Reaktionen
689
Die Faltbaren haben, nach allem, was ich gelesen habe an Kundenrezensionen, das Problem an der Trennfuge, wo kein normales Klavierspiel mehr möglich ist, da die Abstände nicht stimmen, und die Fuge (in diesem Fall nicht von Bach) stört. Für portable Zwecke, wie auch Reise, würde ich eher ein Piaggero von Yamaha, NP32, oder das Vorgängermodell NP31 mit 76 Tasten nehmen, das viel Klavierliteratur zulässt, und nur 6 Kilo wiegt. Ohne Hammermechanik und Gewichtung lässt sich dennoch der Kasperle-Keyboard-Anschlag so einstellen, das ein Klavierspieler auch z.B. bei sensiblen Trillerstellen gut klarkommen kann. Was den Sound angeht, würde z.B. eine kleine Bose-Box schon einmal eine gute Hilfe sein, wenn man unterwegs ist...
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.431
Reaktionen
2.502
Jordan Rudess, der Keyboarder von Dream Theatre, spielt auf diesem zerlegbaren Teil, bis ihm nach und nach ein Modul nach dem anderen weggenommen wird:


Ganz schön am klappern, das Teil.
 

S
Stefan379
Dabei seit
12. Feb. 2017
Beiträge
1.290
Reaktionen
811
Die Faltbaren haben, nach allem, was ich gelesen habe an Kundenrezensionen, das Problem an der Trennfuge, wo kein normales Klavierspiel mehr möglich ist, da die Abstände nicht stimmen, und die Fuge (in diesem Fall nicht von Bach) stört. Für portable Zwecke, wie auch Reise, würde ich eher ein Piaggero von Yamaha, NP32, oder das Vorgängermodell NP31 mit 76 Tasten nehmen, das viel Klavierliteratur zulässt, und nur 6 Kilo wiegt. Ohne Hammermechanik und Gewichtung lässt sich dennoch der Kasperle-Keyboard-Anschlag so einstellen, das ein Klavierspieler auch z.B. bei sensiblen Trillerstellen gut klarkommen kann. Was den Sound angeht, würde z.B. eine kleine Bose-Box schon einmal eine gute Hilfe sein, wenn man unterwegs ist...
Oder gleich zur Orphika greifen:

Orphica_MET_MUS964AB.jpg
 
 

Top Bottom