Ein Spätberufener erzählt

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von sebastian, 31. Mai 2006.

  1. sebastian
    Offline

    sebastian

    Beiträge:
    50
    Hallo allerseits,

    jetzt möchte ich mich vorstellen: Ich bin jetzt 36 und hatte bis vor einem Jahr nur sehr sporadisch mit Musik zu tun: Mit sieben hatte ich ein Jahr Blockflötenunterricht an der Schule, mit 11 habe ich drei Monate probiert Geige zu lernen, dann habe ich zwei Jahre im Schulchor und schließlich ein Semester am Unichor gesungen und dann, mit 20, war Schluss.

    Grund hierfür war wahrscheinlich (genau weiß ich's nicht) die für mich traumatische Erfahrung, dass ich mit dem Unichor in der Berliner Philharmonie aufgetreten bin und niemand aus meinem Verwandten- und Bekanntenkreis Interesse daran hatte, das Konzert zu hören.

    Mit Mitte zwanzig habe ich dann die klassische Musik als Hörer entdeckt, seitdem höre ich vor allem Bach (ich habe zwei Gesamtausgaben auf CD), aber auch anderes.

    Wahrscheinlich wäre ich ein interessierter Hörer geblieben, wenn ich nicht am 18. August des letzten Jahres das Sommerfest eines Jugendhauses besucht hätte. Da konnte ich, wie in jedem Jahr, die verschiedensten Auftritte von kleinen Musikgruppen sehen, und plötzlich fragte ich mich, ob ich nicht selbst wieder aktiv werden möchte.

    Die Antwort war JA! Noch am selben Nachmittag fuhr ich zur nächsten öffentlichen Bibliothek, besorgte mir eine Blockflötenschule und kramte meine Sopran-Blockflöte in deutscher Griffweise aus Schulzeiten heraus und fing an zu üben. Im September ging es dann los mit der ersten Blockflötengruppe, im November mit regulärem Unterricht an der Musikschule.

    Im Dezember habe ich mir dann eine Gitarre gekauft, im Februar ein E-Piano. Seit April habe ich auch für Gitarre und Klavier Unterricht an der Musikschule, und seit Mai singe ich wieder in einem Unichor.

    Jetzt spiele ich in drei Blockflötengruppen (in einer von ihnen trommle ich auch auf der Riqq, der arabischen Schellentrommel), singe im Chor, habe für drei Instrumente Unterricht und ... übe auf allen Instrumenten täglich: auf der Blockflöte (genauer gesagt: auf fünf Instrumenten der Blockflötenfamilie, vom kleinen Sopranino bis zu Bass) täglich mindestens zwei, auf Klavier und Gitarre mindestens eine Stunde.

    Fürs Klavier benutze ich die Schule von H.-G. Heumann, als Ergänzung die Übungen aus Schapers und Meisters Klavierschule.

    Mein Hauptinteresse geht in Richtung Klassik, aber das spielt am Anfang ja noch keine so wichtige Rolle. Ich schließe auch nicht aus, später mal andere Richtungen auszuprobieren.

    Vielleicht denkt ihr, dass ich verrückt geworden bin - wahrscheinlich bin ich's.
     
  2. Astrid
    Offline

    Astrid

    Beiträge:
    354
    Hallo Sebastian,


    Finde ich klasse, dass du so viel Zeit für so viel Musik hast!!!
    Machst du das noch nebenher zur regulären Arbeit?
    Dann Respekt!!

    Ich bin momentan zwar den ganzen Tag zu hause (wegen der Kinder), aber ich komme nicht mal dazu, jeden Tag eine halbe Stunde zu üben....
    Und wenn ich dann auch noch zu mehreren Unterrichtsstunden gehen müsste.....

    Naja, es liegt bei mir auch an der Disziplin, weiss ich ja.

    Bist du nur in Berlin aufgetreten mit dem Chor, oder wohnst du da auch?
    Ich bin immerhin fast 30 Jahre dort aufgewachsen :-D
    Es kommt mir so vor, als wären es viele Berliner hier im Forum, oder täuscht das?

    Liebe Grüsse
    Astrid
     
  3. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Hallo Astrid,
    dann schau doch mal hier nach und sortiere nach Wohnort.

    @Admins
    Auf saxophonforum.de gibt's so'ne Landkarte, da blinken nach und nach alle verzeichneten Mitglieder als Punkte an ihrem Wohnort auf. Verschafft einen interessanten Überblick über die Verteilung der Community. Wollen wir das nicht auch haben? (Chaosquake LandMarkSystem (c) by Dominic Szablewski - lms@chaosquake.de - chaosquake.de)

    Wu Wei
     
  4. clavio
    Offline

    clavio

    Beiträge:
    2.262
    Die Karte fände ich auch nett. Ich habe mal nachgesehen und finde die Möglichkeiten entweder unzureichend oder sehr aufwändig. Daher kommt das im Moment nicht in Frage.

    Wir kümmern uns im Moment lieber um neue Inhalte wie z.B.

    Notenlernen leicht gemacht

    Auf über 25 Seiten finden Ihr hier alles, was man über das Notenlesen wissen muss.

    Gruß
     
  5. sebastian
    Offline

    sebastian

    Beiträge:
    50
    Hallo Astrid,

    ja, ich bin Berliner!

    Mit der Arbeit habe ich das große Glück zu Hause arbeiten zu können. Deshalb kann ich mir die Zeit frei einteilen :-D :-D
     
  6. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.973
    Sebastian: Alle Achtung, recht viel auf einmal. Wenn sich da einmal irgendwann etwas herauskristallisiert, ist es hoffentlich das Klavier. :wink:
    Auf welche Musikschule gehst Du? Spiele auch mit dem Gedanken und bin "ähnlich" alt wie Du.
     
  7. sebastian
    Offline

    sebastian

    Beiträge:
    50