Ein alter Freund aus Kindheitstagen.....

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Kref, 9. Okt. 2018.

  1. Kref
    Offline

    Kref

    Beiträge:
    109
    Gestern war ich zu Besuch bei meinen Eltern, die Rollläden des Gartenhauses waren hoch und ich sah, dass mein Vater die Möbel neu arrangiert hat, d.h. das Gerümpel von einer zur anderen Wand geschoben hat. Wahrscheinlich lag ne tote Ratte oder sowas irgendwo in der Ecke und er musste sie finden.

    Durch die offenen Rollläden jedenfalls sah ich etwas, was mich magisch anzog, erinnerte es mich doch irgendwie frappierend an einen Resonanzboden. Und was fand ich? Einen alten Freund aus Kindheitstagen, seit 20 Jahren vereinsamt und ein klitze kleines bisschen unstimmig, aber insgesamt doch immer noch .... naja... wirklich nur unwesentlich schlechter als ich ihn in Erinnerung hatte.


    View: https://www.youtube.com/watch?v=-8CbevEbr14&feature=youtu.be


    von meinem 8. bis 18. Lebensjahr hat er mich begleitet, dann habe ich ihn ignoriert, 4 Jahre später hat mein Vater ihn dann da unten abgestellt... Er wird wohl nie zu gewohnter niedriger Mittelmäßigkeit zurückfinden.

    Sic transit gloria mundi.
     
  2. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    8.580
    Armer Kerl. Wie wurde über das weitere Schicksal Deines sympathischen alten Freundes entschieden? Bekommt er die Chance, noch mal jemandem Freude zu bereiten oder wird er unter suboptimalen Bedingungen weiter vor sich hin rotten, bis gar nichts mehr zu retten ist? :heilig:
     
  3. Kref
    Offline

    Kref

    Beiträge:
    109
    Das Instrument ist schon lange nicht mehr zu retten. Im Grunde war seine miserable Spielbarkeit auch in damals noch passablem Zustand mit ein Grund, warum ich damals aufgehört habe, regelmäßig zu spielen.

    Ich glaub, mein Vater hat das Teil nur noch da unten stehen weil er nicht weiß, wie er es günstig entsorgt bekommt.
     
  4. brennbaer
    Offline

    brennbaer

    Beiträge:
    786
    Habt Ihr einen Kamin im Haus?
    ;-)
    Die Arbeit mit Axt und Holz soll ja der körperlichen Ertüchtigung recht förderlich sein
     
  5. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    6.255
    In welcher Ecke von D steht das Klavier denn?
     
  6. Kref
    Offline

    Kref

    Beiträge:
    109
    bei Aachen
     
  7. Kref
    Offline

    Kref

    Beiträge:
    109
    Gerade habe ich noch mal kurz nachgedacht wie ich hier vor ein paar Monaten Infos über Flügel suchte und wie ich meinen Flügel gefunden habe.

    Und jetzt muss ich doch etwas schmunzeln: Damals war es Agraffentoni, der mich auf den Flügel stubste, den ich schlussendlich tatsächlich gekauft habe und nun von meiner Couch aus freundlich lächelnd betrachte.

    https://www.clavio.de/threads/kaufberatung-guter-fluegel-200cm.23962/#post-568470


    Heute war er dann höchstselbst da und hat mein altes Rippen abgeholt. Alles beginnt und endet bei Agraffentoni, der Kreis hat sich geschlossen :)
     
  8. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.938
    Das hat der @agraffentoni so an sich. Mein Flügel wurde auch von ihm angestupst. :-)

    Und mein jetziges Digi hat auch eine Reise mit mehreren Zwischenstopps durch´s Forum gemacht.
     
  9. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    6.255
    :geheim:Es diente nur dem Selbstschutz. Ich kann ja nicht jedes Instrument in meine Obhut nehmen...:blöd:
     
    Ambros_Langleb gefällt das.