Doublesurfer hat zum Klavier gefunden!

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von doublesurfer, 9. Sep. 2019.

  1. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    7.809
    EinEN Vollarsch bitte, oder sind wir hier in Legasthenien?
     
    Zephyria, beo und Dreiklang gefällt das.
  2. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    19.904
    Nichts Neues. Das blöde: Das Körpergedächtnis verlässt einen irgendwann auch wieder, wenn man sein Repertoire nicht pflegt. Dagegen hilft dann das "Musikgedächtnis", sprich: Musikverständnis.
     
    Sylw und Musikhasser gefällt das.
  3. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    5.068
    sehr sehr auffällig, auch wenn ich die obige Bezeichnun (Vollar****) nicht so mittrage, bleibt aber die Richtung der notwendigen Kritik durch @altermann zutreffend und der Intension nach anschlussfähig.

    Du regst Dich über sogenannte "Kackklavierlehrer" auf, aber warum muss so ein netter Teilnehmer (ca. 70 Jahre!), der aus seinem Leben berichtet, abgebügelt werden? Ist das wirklich notwendig?

    Du @hasenbein musst ja nicht lesen, was irgendjemand im Forum schreibt, keiner zwingt Dich (oder wen auch immer) zum Lesen hier oder andernorts verfasster Schriften.

    ------------------------------------------------------------

    Choräle eignen sich für fortgeschrittene Anfänger durchaus zu vielen wichtigen Übungen.
    Man harmonisiere und improvisiere reichlich und tüchtig die verschiedentlichsten geistlichen Liederbücher auf und ab, es ist ja für alle Anlässe und Stimmungen gesorgt.


    View: https://www.youtube.com/watch?v=vTDXoNyEJCQ


    sgsgggs.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Sep. 2019
  4. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    5.068
    ein himmlisches Stück:023::-):super:


    daran können pfiffige Kinder und gelehrige Erwachsene sehr viel lernen, Klang und Theorie


    View: https://www.youtube.com/watch?v=yTwvtwlSh5U
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Sep. 2019
    Dreiklang gefällt das.
  5. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.790
    Mäxchen, vorsicht, dünnes Eis, sehr dünnes Eis. :-D;-)
     
    maxe gefällt das.
  6. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    5.068
    Nun, es wäre unverantwortlich, nicht nachdrücklich auf die reichhaltigen Schätze der Musik aller Provenienz hinzuweisen.:-D;-):bye:
     
    Albatros2016 gefällt das.
  7. doublesurfer
    Offline

    doublesurfer

    Beiträge:
    6
    Ich habe auch nicht gesagt, dass dieses "Musikgedächtnis" alles erledigt. Aber man/frau bekommt nebenbei eben auch ein Gedächtnis für Klangfolgen, deretwegen man eben auch mal was Eigenes kreieren kann. Im Übrigen kann ich mit Kritikern ganz gut umgehen. Wenn jemand recht hat, dann lerne ich halt was dazu, aber manche liegen auch nur auf der Lauer, um was kritisieren zu können und leisten selber keine nützlicheren Beiträge. Da lebe ich auch ganz gut mit. Die Story ist ja auch mehr als Vorstellung gedacht. So kann sich jeder ein Bild machen von mir und weiß, worum's mir beim Spielen wirklich geht. So finde ich eben auch die richtigen Diskussionspartner. Dafür ist so ein Form auch da;-)
     
  8. maxe
    Offline

    maxe

    Beiträge:
    5.068
    Eine Weisheit die hier wie überall verstanden und gelebt zu werden wert und äußerst hilfreich, v.a. friedensstiftend ist.:011:

    Noch nicht jedem ist es vergönnt, solchem Rat tätig zu folgen.


    Lauschen wir einwenig dem Erasmus von Rotterdam:

    "Wie es nichts Törichteres gibt als unzeitige Weisheit, so gibt es auch nichts Unverständigeres als übel angebrachte Klugheit. Es ist wirklich eine grobe Verkehrtheit, wenn man sich den übrigen nicht anbequemen und mit der Zeit, in der man geboren, nicht leben will. Dann sollte man sich doch wenigstens jenes Gesetzes erinnern, das bei den Festmählern der Griechen galt: "Sauf oder lauf!"

    (Lob der Torheit)



    View: https://www.youtube.com/watch?v=8TdPe4iEYPQ


     
  9. Dreiklang
    Offline

    Dreiklang

    Beiträge:
    9.468
    Wenn Du willst, dann stelle uns dieses Stück doch vor! Da bist Du hier bei clavio genau am richtigen Ort.
    Das ist eine sehr schöne Sichtweise!
     
  10. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    1.763
    Ich bin da zwar Zwangseingewiesen, aber das überzeugt mich jetzt trotzdem nicht. Oder soll das einen neue Form analog zum Binnen I sein, die Sein und Haben zusammen fasst?
     
  11. Dorforganistin
    Offline

    Dorforganistin

    Beiträge:
    2.315
    Es ging glaube ich nur um Grammatik. "Ich halte dich für ein Vollarsch" wirkt grammatikalisch holprig. "Ich halte dich für einen Vollarsch" holpert etwas weniger. Im ersten Fall hätte man natürlich noch ein Loch hinzufügen können, damit "Ich halte dich für ein Vollarschloch" dem Sprachempfinden der meisten Menschen etwas näher kommt.

    Zum Thema Finger- oder Körpergedächtnis: das ist ein Trugschluss, dass einem das irgendwie dauerhaft weiterhilft. Ich habe jahrelang aus verschiedenen Gründen nur alle paar Monate mal ein wenig am Klavier geklimpert und habe das sehr deutlich gemerkt, dass sich das Hirn zwar an alles mögliche erinnert und auch die Ohren genau wissen, wie es klingen soll, aber dass die Finger (und alles, was zum fürs Klavierspiel relevanten Bewegungsapparat gehört) kein so besonders gutes Gedächtnis haben. Ein paar Monate lang mag man sich darauf vielleicht noch verlassen, aber irgendwann hat man Dinge auch einfach verlernt. Selbst wenn man (wie in meinem Fall) weiterhin Musik gemacht hat. Aber ein Klavier ist halt keine Orgel und kein Akkordeon...
     
    samea gefällt das.
  12. doublesurfer
    Offline

    doublesurfer

    Beiträge:
    6
    samea gefällt das.
  13. hyp408
    Offline

    hyp408

    Beiträge:
    760
    … aber bitte erzähle uns jetzt nicht auch noch die Story von deinen Tanzfortschritten ...

    Deine Klaviergeschichte hätte auch kürzer zusammengefasst werden können: Mit 47 spät eingestiegen, ambitionslos geklimpert und nach 20 Jahren ca. 15 Sücke einigermassen spielen können ...… und dann hast Du auch noch den falschen Klavierlehrer erwischt: Warum sollte ein Einsteiger mit 47 nicht auch das schnelle Spiel noch lernen können?

    Und wenn Du wirklich 20 Stunden in der Woche fast 20 Jahre lang geübt hast, ist das Ergebnis ziemlich dürftig …
     
  14. Ellizza
    Offline

    Ellizza

    Beiträge:
    956
    Ha, dieses Zitat ist Gold wert!
    https://www.nzz.ch/feuilleton/als-kind-die-geige-hingeschmissen-heute-am-akkordeon-ld.1350715
    Link von doublesurfer #32
    Also bei mir ist das Fingergedächtnis besser als theoret. Hirn.
    Gitarrengriffe, die ich als 18jährige mir angeeignet hatte, funktionieren sofort.
    Länger nicht gespielte Stücke (nicht auswendig gelernt), laufen an manchen Stellen durch Kurzschluss von visuell erfasstem Notentext in sofortige Fingeraktion, will ich genau wissen, was meine Finger automatisch abspulen, muss ich bewusst darauf achten und kognitiv dies mit dem Notentext verbinden:-D
     
  15. Ellizza
    Offline

    Ellizza

    Beiträge:
    956
    Legastheniker haben keine Grammatikschwierigkeiten, sondern rein orthografische Probleme, da ihr Hirn leistungsstark ist, und "ei" im Wort auch anders geschrieben z. B. als "ie" als "ei" erkennen und richtig lesen. Umgekehrt beim Schreiben ist dann auch die Abfolge unwichtig, weil für sie richtig (z. B. wiel wird eindeutig als weil gemeint, Nichtlegastheniker haben da allerdings Schwierigkeiten :-D(das ist natürlich nur ein Ausschnitt des Falls Legasthenie, ein mir persönlich bekannter Fall, brachte die Deutschlehrerin zur Weißglut, weil er ihr didaktisches Ziel der "geführten" Interpretation gleich zu Stundenbeginn erkannt und ungefragt ausposaunte, ihre Reaktion ein wütendes "Klugscheißer". Schriftlich hatte sie dann allerdings Handhabe ob der abenteuerlichen Orthografie, so ließ sie ihn dann Jahre später über die Klippe springen, damals schämten sich Eltern noch, festgestellte Legasthenie ihres Sprosses der Schule zu "outen". Der Legastheniker hat übrigens trotzdem Abi gemacht und studiert, ohne Netz einer anerkannten Behinderung, denn mit Eifer kann eben die richtige Orthografie auch eingeschleift werden .
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Okt. 2019
    beo und Albatros2016 gefällt das.
  16. Alter Tastendrücker
    Online

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    1.887
    Es ist leider viel komplizierter,
    Erstens gibt es große, ja abgründige Unterschiede in der individuellen Ausprägung.
    Zweitens gibt es unglaublich viele - auch durchaus nicht naheliegende! - Mischfälle zwischen dem reinen Fingergedächtnis und den verschiedenen Formen des intellektuellen, hörenden, ... Gedächtnisses.
    Drittens gibt es bei vielen, gerade bei fleißigen und begabten jungen Pianisten irgendwann zwischen 18 und 25 Jahren eine Veränderung, die durchaus beunruhigend sein kann: vorher funktioniert das Fingergedächtnis bei sehr vielen sehr gut und lässt dann (Verlässlichkeit, Geschwindigkeit des Erlernens) oft ziemlich plötzlich nach. Es ist dann schon nicht schlecht, wenn man etwas bereitstehen hat, was diesen Verlust ausgleichen kann.
    Überhaupt ohne das motorische Gedächtnis ist die Wiedergabe von virtuosen Stellen in der Klaviermusik (ob von Noten oder auswendig) m. E. nicht möglich.
     
    Barratt, Evaaa und Ellizza gefällt das.
  17. Ellizza
    Offline

    Ellizza

    Beiträge:
    956
    Gilt auch für andere Fertigkeiten: Stricken und Maschinenschreiben insbesondere.....deshalb bin ich schon immer dafür beide Fertigkeiten verbindlich für den Schulunterricht zu fordern und zwar leistungsmäßig, nicht nur "Hobby"Kennenlernen, also Schreibmaschinen schreiben mindestens 200 Anschläge/ Zeichen pro Minute mit entsprechender Fehlerhöchstzahl, stricken Schal in 2 Wochen ....
     
  18. agraffentoni
    Offline

    agraffentoni

    Beiträge:
    7.844
    Stunden!
     
    Barratt gefällt das.
  19. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    10.025
    Puh, da bin ich aber froh, dass ich die Schule schon hinter mir habe!
     
    Klein wild Vögelein gefällt das.
  20. Albatros2016
    Offline

    Albatros2016

    Beiträge:
    1.790
    Mit der richtigen Wolle und entsprechender Nadelstärke überhaupt kein Problem. ;-)
     
    Ellizza gefällt das.