bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsrunde" wurde erstellt von Lenny da Vincy, 5. Okt. 2006.

  1. Lenny da Vincy
    Offline

    Lenny da Vincy

    Beiträge:
    31
    Hallo,

    ich bin Sabine, bin 34 Jahre alt. Habe mir mit 28 meinen Kindheitstraum erfüllt und mit dem Klavierspielen begonnen.
    Ich liebe dieses Instrument!
    Momentan erlerne ich die 5. Gnossienne von Satie, parallel dazu Yann Tiersen Mothers Journey, ist aber so gut wie fertig.

    Mein absolutes Lieblingsstück ist die Mondscheinsonate.
     
  2. Pachanka
    Offline

    Pachanka

    Beiträge:
    44
    Na dann: Herzlich Willkommen im Forum!
    Ich spiel übrigens auch grade Yann Tiersen :wink:

    Viel Spaß hier!
    LG Pachanka
     
  3. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.216
    Willkommen Lenny, viel Spaß hier.
    Hatte heute Yann Tiersen in der Hand. 39 Euro für 4 oder 5 Stücke (Notentext wohlgemerkt), habe ich es wieder weggelegt. :roll:
     
  4. lost_angel
    Offline

    lost_angel

    Beiträge:
    29
    Hi Sabine

    Herzlich Willkommen hier und viel Spaß :-D :-D

    Liebe Grüße
    Amke
     
  5. BillaBogen
    Offline

    BillaBogen

    Beiträge:
    32
    Schön, dass du da bist...

    Hi Lenny,
    sei auch herzlich willkommen hier - schön dass du da bist.
    Mit meinen 40 Jahren fühlte ich mich fast ein bisschen alt - und 34 ist noch weit weg aber nicht gaaaaar so weit.

    Toll, dass du Klavier spielst. Geht es dir auch so, dass du dich daran abreagieren kannst, wenn du einen stressigen Tag hattest?

    Mir tuts gut, mich mal so richtig auszupowern. Wenn ich an einem Stück weiter komme, ist das ein Erfolgserlebnis - wenn ich den Wäscheberg abgearbeitet habe nicht. Der ist ja gleich wieder da...

    Ganz liebe Grüße von
    Billa
     
  6. Geli
    Offline

    Geli

    Beiträge:
    562
    Vorstellungsrunde

    Hei Lenny,
    auch von mir ein herzliches Willkommen, ich bin sicher, du wirst hier bestimmt auf deine Kosten kommen.
    Recht viel Vergnügen!
    Geli

    Billa,
    ich bin 52, was soll das? (und immer noch lange nicht die Älteste)
    Gruß Geli
     
  7. rockpianist
    Offline

    rockpianist

    Beiträge:
    67
    Nach 6 Jahren die Mondscheinsonate, Respekt ...
     
  8. Windir
    Offline

    Windir

    Beiträge:
    284
    auch den 3. satz ?
     
  9. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Hast Recht Geli:
    Bin noch 11 Jahre älter und spiele immer noch auch neue Stücke, die ich vorher nicht unbedingt mochte.
    Also auch im Alter kann man dazulernen durch Übung.

    Gruß Hartwig
     
  10. Lenny da Vincy
    Offline

    Lenny da Vincy

    Beiträge:
    31
    ich würde den 3. Satz gerne können, aber das ist dann doch noch etwas zu heftig, selbst nach mittlerweile 6 jährigen Unterricht.

    Vielleicht fragst du mich nochmal in 2 oder 3 Jahren, oder lieber in 5 ?!
     
  11. Jele
    Offline

    Jele

    Beiträge:
    18
    hjk

    hallo! ich find es toll das jemand über 18 noch bereit dazu mit dem klavierspiel anzufangen. die mondscheinsonate nach 6 jahren nicht schlecht. ich hab sie sogar nach 4 geschafft. Ein kleiner Pianist in Zagreb (koraotien) soll angeblich mit seinen 7 Jahren bereits Liszt La Campanella spielen können. Nicht schlecht. Zu beneiden.
     
  12. Mary
    Offline

    Mary

    Beiträge:
    274
    mh...glaube habe ihn schonmal hierrein gepostet aber ich find den 7 jährigen chinesen goldig. http://www.youtube.com/watch?v=N345XPAbokA&mode=related&search=

    es ist keine seltenheit das ein 7 jähriger (meist wohnhaft in asiatischen ländern :roll: ) sowas spielen. mein lerher meinte das ca 70% aller chinesischen 7 jährigen es spielen könnten...
     
  13. stephen
    Offline

    stephen

    Beiträge:
    745
    Ich glaube eher, dass mehr als 70% aller chinesischen 7jährigen noch nie ein Klavier gesehen haben.
     
  14. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Wozu man natürlich noch wissen muss, dass 95 % aller Chinesen Klavier lernen. Die restlichen 5 Prozent sind in der Produktion der Tasteninstrumente eingesetzt – faktisch alle unter 7 Jahre. :wink:
     
  15. Mary
    Offline

    Mary

    Beiträge:
    274
    oich bin jezz von den 20 mio chinesn ausgegangen die klavierspielen können...also von den ganzen 7 jährigen die es gibt...
     
  16. Fungirlie
    Offline

    Fungirlie

    Beiträge:
    25
    :-) Ich bin eine Chinesin in Deutschland und ich muss sagen, dass die Kinder, also in normalen Verhältnissen, glaub ich, nicht so oft Klavierspielen. Und wenn dann richtig. Nicht so wie manche hier, vielleicht in der Woche Minuten üben. Ich meine natürlich, dass nicht alle so sind. Aber es gibt nicht viele, die RICHTIG Klavier spielen, sondern eher als Hobby.
     
  17. Mary
    Offline

    Mary

    Beiträge:
    274
    ich denke das vll auch unser schulsystem bissel daran mitschuld ist. ich hab 3 mal in der woche nachmittag unterrticht bis halb 4 und einmal bis 5 dann noch hausaufgaben, klausuren etc...naja kann man nix daran ändern.man kann nur üben üben üben.meckern hilft da au nix *seuftz*
     
  18. Fungirlie
    Offline

    Fungirlie

    Beiträge:
    25
    Also ich finde, dass unser Schulsystem halt am Anfang zu locker ist. Dann aber dem Gymnasium wird's dann plötzlich knallhart. Man hätte die Kinder auch schon in der Grundschule ein bisschen darauf vorbereiten können.

    Aber ich muss zugeben, dass ich eigentlich schon viel üben könnte. Ich merke selbst, dass ich manchmal einfach nur sitze, lese oder unnützliche Sachen machen. Sonst könnte ich pro Tag mindestens 2 Stunden üben...
     
  19. Jele
    Offline

    Jele

    Beiträge:
    18
    asd

    ich gebe fungirlie vollkommen recht. Sogar die die es ernst nehmen wollen sind zu faul zum üben. Europa ist zu faul geworden. Eine Freundin auch eine Chinesien hat mir erzählt das die Kinder dort´sehr schnell (nat. wegen des Übens) eine tolle Technik bekommen. Doch was die Musikalität angeht also die Liebe zum Klavier, sie diese eher etwas später bekommen. Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll da ich mich da jetzt nich auskenne, aber wenn jemand mit 7 Jahren die b-moll Fantasie spielt, dan kann man ihn doch nicht mit irgendeinem über 40jährigem vergleichen und sagen: hhmmmm der vierzigjährige spielt das aber besser denn da sollte man sich den anderen sieben jährigen anschauen ob der alle seine entchen musikalischer hinkriegt. Meine Meinung. Ich selber habe von anfang an hart ``trainiert´´ wie ich immer sage. Leider seit zwei Jahren wenn man zwei Instrumente am Kosn theorie und dann noch das Gymnasium dann hat nich so viel Zeit. Mit einem Clavinova bis Mitternacht üben und dann um halb sieben aufstehen. Ich glaube wenn ich sowas zusammenbringe und ich mach das nur für die Musik wieso können die gut Milliarde anderen Europäer das nicht. Ausgenommen Russland. Und Serbien. Denn wenn jemand mit der asiatischen Jugend konkurrieren kann dann sind es diese beiden Länder. Nur schaffen die es genau so wenig aufzusteigen. (Serbien ist ein nachkriegsstaat) :idea:
     
  20. Mary
    Offline

    Mary

    Beiträge:
    274
    ich denke da könnte man jezz ne extra diskussion anfangen :lol:
    ok es hat schon etwas mit der "faulheit" der europäer zu tun, und wie wir ja alle wissen versuchen die asiaten immer in allem die besten zu sein (was aber eigentlich auch ihr gutes recht ist und man dagegen eigentlich auch nichts sagen kann...).
    naja und was unser schulsystem angeht :roll: man sollte endlich mal alles einheitlich machen! es kann ja nich sein das in manchen ländern sie erst in der 3. oder 2. klasse anfangen mit lesen und schreiben :? aber da fängts ja schon im kindergarten an^^ meine kleine cousine lebt in frankreich und lernt in kindergarten lesen und schreiben... :?