[Abgesagt!] Claviotreffen in Wien - 29.11. - 1.12.2019

Dieses Thema im Forum "Treffen" wurde erstellt von OE1FEU, 5. Aug. 2019.

Schlagworte:
  1. OE1FEU
    Offline

    OE1FEU

    Beiträge:
    868
    Update:

    Leider muß ich das Treffen aus verschiedenen Gründen absagen:

    • Zuwenig verbindliche Anmeldungen, um Planungssicherheit zu haben
    • Zu hohe Kosten für das geplante Restaurant
    • Beide geplanten Konzertsäle sind am geplanten Tag trotz vorheriger Zusage nicht verfügbar
    • Unerwartete berufliche Anspannung meinerseits, die erheblichen Einsatz fordert
    Sollte der eine oder andere bereits verbindliche geplant haben und dennoch kommen wollen, dann gibt's auf jeden Fall eine Freikarte für den Klavierabend mit Frederic Rzewski und gerne einen gemütlichen Abend bei mir daheim mit österreichischem Rotwein, französischen Wegfließstinkkäse (Epoisses) und Mr. Tinway.

    Tut mir leid.

    Liebe Clavioten,

    Wien ist ja immer eine Reise wert und manchmal braucht es halt einen Anlaß, um ein Treffen ins Leben zu rufen. Nachdem mein Thread zu Frederic Rzewski durchaus Anklang gefunden hat, möchte ich die Gelegenheit nutzen, sein Konzert im Wiener Konzerthaus am 29.11.:

    https://konzerthaus.at/konzert/eventid/56921

    mit ein paar zusätzlichen Aktivitäten zu kombinieren und daraus ein Treffen der Klavierliebhaber in meiner Wahlheimat zu machen.

    Dazu ist folgendes in der Planung zunächst einmal vorgesehen:

    Freitag, 29.11.:

    • Ab ca. 15 Uhr ein nachmittäglicher Besuch in der Klaviergalerie von Gert Hecher im 16. Bezirk (Ottakring). In der Klaviergalerie gibt es eine wahnsinnig schöne Sammlung von Konzertflügeln aus dem 19. Jahrhundert, alle in bestem Zustand, alle spielbereit und jeder darf spielen so viel sie/er will. http://www.hecherpiano.com/sammlung_hecher.html sollte einem Klavierliebhaber schon den Mund wässrig machen
    • 19:30 Uhr Konzert im Großen Saal des Konzerthauses mit dem amerikanischen Pianisten und Komponisten Frederic Rzewski, der sein monumentales Variationenwerk "The People United Will Never Be Defeated" spielen wird. Eine einmalige Gelegenheit, diesen mittlerweile 81jährigen noch einmal zu hören, noch dazu mit diesem epochalen Werk. Für Freikarten werde ich sorgen.
    • Ausklingen des Abends je nach Anzahl der Teilnehmer in einem Lokal in Laufentfernung zum Konzerthaus
    Samstag, 30.11.:

    • Wenn gewünscht ein gemeinsames Frühstück gegen 9:00 Uhr
    • 11:00 Uhr: Matinée mit Stilblüte, die ihr musikalisches Märchen zu Gehör bringen wird
    • 14:00 Uhr: Gemeinsames Vorspiel der Teilnehmer in einem noch zu benennden Saal. Dazu gibt es zwei Optionen, die ich noch näher ausloten werde. Beide sind in einer zentralen Location und in beiden wird es einen sehr gut vorbereiteten Konzertflügel geben, entweder ein Steinway D oder ein Bechstein D 282.
    • 18:00 Gemeinsames Abendessen im "Gasthaus Appiano" am Schottentor (1. Bezirk). Der Inhaber und Koch wird uns die Lokalität exklusiv zur Verfügung stellen. Es ist eigentlich ein typisches 'Wiener Beisl', allerdings mit deutlich gehobener Küche und einer großartigen Weinkarte mit klarem Fokus auf Weine aus Österreich. Es ist nicht ganz billig, aber wirklich sehr, sehr preiswert. Ruhige, schöne Atmophäre, die zum gemütlichen Umtrunk und langen Gesprächen einlädt.
    Sonntag, 1.12.:

    • Ab ca. 10 Uhr gemeinsame Fahrt (Zug oder Charter) nach Hainburg an der Donau, ca. 50 Minuten von Wien. Dort wartet die Klavierwerkstatt von Philipp Schneider, einem Steinway-Experten und wahrem Meister darin, exklusive Konzertflügel aufzuarbeiten und zu präsentieren, auf uns. https://www.klavierland.at/originale-meisterstuecke/ gibt einen Eindruck und die dort vorgestellten Steinways Model 3 und Centennial werden in einem kleinen Saal zu besichtigen und zu spielen sein. Jeder, der will und kann, darf auch spielen und für gutes Aufnahmeequiment ist gesorgt, so dass man sich akustische Erinnerungen mitnehmen kann.

    Das ist erst einmal der grobe Plan.

    Sicherlich kann und wird sich das eine oder andere ändern, etwas wegfallen oder hinzukommen, aber das Datum steht und ich hoffe, dass es ein schöner Event mit vielen interessierten Teilnehmern werden wird.

    Zunächst einmal wünsche ich mir ein erstes Feedback zur Idee und natürlich Ideen, Anregungen und Kritikpunkte. Später würde ich eine Privatunterhaltung einrichten, in der sich diejenige austauschen, die eventuell an der Organisation mitarbeiten wollen.

    Was haltet Ihr davon?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Sep. 2019
    pianochris66, trm, chiarina und 9 anderen gefällt das.
  2. Gernot
    Offline

    Gernot

    Beiträge:
    1.515
    Viel! :super:
    Werde es mir vormerken. :-)
    Liebe Grüße
    Gernot
     
  3. Klimperline
    Offline

    Klimperline

    Beiträge:
    3.588
    Du durchbrichst unseren heiligen Dreijahresrhythmus für Wien!!!

    Im Ernst, alle Achtung, da bist du schon recht weit mit Deiner Planung, interessantes Programm.
    Schade nur, dass ich als alte Wientreffen-Teilnehmerin nicht kommen kann, weil es während meiner beruflichen Hochsaison stattfindet. Ich wünsche aber allen anderen Teilnehmern ein schönes Treffen und dir einen gelungen Einstand als Organisator.
     
  4. thinman
    Offline

    thinman

    Beiträge:
    2.832
    leiwand!!!!

    Tolles Programm! Schade, dass ich nicht teilnehmen kann.:020:
     
  5. mberghoefer
    Offline

    mberghoefer

    Beiträge:
    773
    klingt toll. Falls das eine "offene Einladung" ist, also auch so unbekannte Neuling-Nixkönner wie meinereiner dabei sein könnten, würd ich's ernsthaft in Betracht ziehen.
    glückauf
    matthias
     
  6. alibiphysiker
    Offline

    alibiphysiker Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    1.081
    Das klingt ja unheimlich schön! Ich finde es ganz furchtbar, dass ich bei meinem Lebenswandel nur sehr kurzfristig planen kann... Aber da Wien nicht so weit weg von München ist und zu dem Zeitpunkt auch die Weihnachtsmärkte schon geöffnet sein sollten hoffe ich doch sehr, dass ich es schaffe.

    Wirklich, das Programm klingt grandios!
     
  7. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mitarbeiter Mod

    Beiträge:
    19.720
    Super! Genau so plant man ein Treffen!
    Zum Jahresende kann ich leider nur kurzfristig planen; ich hoffe es passt.
     
  8. KrautundRueben
    Offline

    KrautundRueben

    Beiträge:
    537
    Au ja :011: da wäre ich auch gerne dabei! Morgen wird der dienstliche Terminkalender gecheckt und wenn es passt der Urlaub eingereicht.

    Liebe Grüße
    KrautundRueben
     
    Gernot und Stilblüte gefällt das.
  9. Marlene
    Offline

    Marlene

    Beiträge:
    10.969
    Du kannst es doch OE1FEU nicht anlasten, dass 2018 kein Wien-Treffen veranstaltet worden ist.
    ;-)

    Das finde ich schade, auch angesichts des Gedenkens an Micha.

    Tolle Idee, schön, dass Du das Treffen organisierst. Aber ich werde aller Wahrscheinlichkeit nicht dabei sein.
     
  10. Stilblüte
    Offline

    Stilblüte Super-Moderator Mod

    Beiträge:
    9.452
    Ich komme :005:
     
    KrautundRueben, GSTLP und Gernot gefällt das.
  11. Klimperline
    Offline

    Klimperline

    Beiträge:
    3.588
    Das war doch nicht ernst gemeint, bitte immer den gesamten Beitrag lesen! Übrigens hat 2018 durchaus ein Treffen stattgefunden, ich war jedenfalls dabei.;-)
     
    ChristineK gefällt das.
  12. chiarina
    Offline

    chiarina

    Beiträge:
    1.273
    Lieber OE1FEU,

    was eine tolle Idee und ein schon so großes Engagement von deiner Seite! Das klingt alles sehr interessant und spannend und nach einem tollen Wientreffen, das in der Tradition toller Wientreffen weiter geführt wird! Herzlichen Dank!!!

    Ich würde gern dabei sein, kann es aber leider momentan gar nicht absehen und muss gezwungenermaßen eine eher kurzfristige Entscheidung treffen.

    Liebe Grüße

    chiarina
     
  13. OE1FEU
    Offline

    OE1FEU

    Beiträge:
    868
    Ich verstehe, dass viele von Euch gerne kurzfristig entscheiden möchten, ob Sie am Treffen teilnehmen werden, aber es gibt da leider eine Sache, die ich lieber jetzt anspreche, um Mißverständnisse zu vermeiden:

    Das angesprochene Restaurant Appiano würde an diesem Tag ausschließlich für uns geöffnet sein. Damit ist sichergestellt, dass wir unsere Ruhe haben, von Tisch zu Tisch gehen können und natürlich fabelhaftes Essen und Weine genießen können. Nur: Dazu braucht der Inhaber auch eine gewisse Planungssicherheit, weil er sonst Gefahr läuft, auf eingekaufter Ware sitzenzubleiben und seine Kalkulation für den Abend völlig durch den Wind geht.

    Daher würde ich ca. 4 Wochen vor dem Treffen verbindliche Zusagen einfordern, die dann auch mit einer Überweisung von ca. 50 EUR als Vorkasse einhergehen, damit das Restaurant kalkulieren kann. Es wäre hilfreich zu erfahren, ob das von Euch akzeptiert würde, oder ob wir schon jetzt nach einer Alternative suchen sollten, die dann halt mit anderem Publikum gemischt wäre und garantiert deutlich lauter und ungemütlicher wäre.

    Bitte mal kurzes Feedback zu dieser Frage.
     
  14. dilettant
    Offline

    dilettant

    Beiträge:
    7.230
    Ich erwarte für die Clavio-Workshops in Rheinsberg seit Jahren die Bezahlung per Vorkasse, bei einer Vorlaufzeit von einem halben Jahr. Es hat sich nie jemand beschwert. Wenn jemand kurzfristig doch nicht kann, muss derjenige sich selbst darum kümmern, das kam verschiedentlich vor, und wurde von den betreffenden Personen jeweils ohne viel Aufhebens und ohne auf die Mark zu schauen abgewickelt.

    Insofern:
    • Danke, dass Du das Treffen organisierst.
    • Ich finde, Vorkasse geht völlig in Ordnung. Mach Dich nicht so klein.
     
  15. Gernot
    Offline

    Gernot

    Beiträge:
    1.515
    Sehe ich wie @dilettant . Und einen Monat vorher sollten auch die allermeisten Interessierten wissen, ob sie sicher zusagen können.
     
  16. Nachtmusikerin
    Offline

    Nachtmusikerin

    Beiträge:
    850
    Ob da jede Person für 50 Euro essen und trinken möchte, wage ich mal zu bezweifeln.... 25-30 Euro wären wahrscheinlich realistischer.
    LG,
    NaMu
     
  17. KrautundRueben
    Offline

    KrautundRueben

    Beiträge:
    537
    Hallo,

    ja ich kann dies nachvollziehen. Allerdings gibt es vielleicht auch Leute, die - wenn sie schon eine so weite Reise auf sich nehmen, die ja auch ihr Geld kostet - dann auch an dem Abend ein besonderes Ambiente genießen wollen und dafür gerne bereit sind, 50€ auszugeben.

    Ich habe einmal die Erfahrung gemacht, als Organisator zu versuchen, alle möglichen Essenswünsche der Teilnehmer unter einen Hut zu bekommen. Geendet ist das mit einem faulen Kompromiss, über den niemand richtig glücklich war. Daher würde ich das so nie mehr handhaben.
    Essen ist für manche reine Nahrungsaufnahme, für andere eine regelmäßige Zeremonie, und für wieder andere ein besonderes Event für besondere Anlässe.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich gehöre auch nicht zu den Leuten, für die 50€ ein Pappenstiel sind, den sie aus der Portokasse aufbringen können. Aber für einen Besuch in Wien in passendem Ambiente ist mir das wert, und ich würde dies bei weitem einem Kompromiss vorziehen.

    Daher plädiere ich dafür, entgegen dem allgemeinem Anspruch an ein Gruppenerlebnis beim Essen gegebenenfalls getrennte Wege zu gehen. Es ist ja sonst während eines ganzen Wochenendes genug Gelegenheit die Gruppe zu genießen. Und das tue ich auch, ohne permanent mit allen gemeinsam unterwegs zu sein.
    Just my 5 pence.

    Liebe Grüße
    KrautundRueben
     
    OE1FEU und Stilblüte gefällt das.
  18. KrautundRueben
    Offline

    KrautundRueben

    Beiträge:
    537
    P.S gegen eine Anzahlung habe ich nichts einzuwenden.
     
  19. OE1FEU
    Offline

    OE1FEU

    Beiträge:
    868
    Das wird auch meine Maxime sein. Sollte sich herausstellen, dass es nicht genügend Anmeldungen für den Abend im Appiano gibt, dann wird das Zusammensein an diesem Abend eben dort nicht stattfinden.

    Ich habe aber soeben für mich entschieden, dass ich keine Alternative dazu anbieten werde, weil es praktisch unmöglich ist, alle Geschmäcker unter einen Hut zu bekommen. Wien bietet Jedem Alles, um mit minimalem Budget satt zu werden, und sei's dass man sich beim Würstlstand oder McDonalds satt isst und ein Bier beim Billa kauft.

    Da bin ich halt dann nicht dabei sondern geh heim und genieße das Essen meiner Holden und eine Flasche aus dem gut sortierten Weinkeller.
     
  20. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    1.726
    Hey das klingt toll, aber auch ich kann jetzt noch nicht fest zusagen. Aber bis einen Monat vorher werde ich es wissen :-)